Wie kommt der Sand an den Strand? - Andrea Gentile [Rezension]


Klapptext:
Wieso ist Meerwasser salzig? Warum sticht die Qualle? Und wie baut man die perfekte Sandburg? Egal ob der nächste Urlaub in weiter Ferne liegt oder Sie schon unterm Sonnenschirm am Strand liegen: dieses Buch gibt lustig, verständlich und entspannt Antworten auf alle Fragen rund um Sand, Wellen und Wasser. Für Sonnenanbeter, Wasserratten, Wissensdurstige und alle, die auch im Urlaub ein bisschen klüger werden möchten.


Meinung:
Das Cover hat mich sehr neugierig gemacht. Das Reagenzglas über den Strand mit dem Titel "Wie kommt der Sand an den Strand? - Wissenschaft unter dem Sonnenschrim" klang sehr interessant.
Ich habe mich für das Buch interessiert, weil ich am Meer lebe und doch relativ wenig darüber weiß. Viele Dinge wurden früher in der Schule ja eher nur knapp angesprochen. Ich dachte, dieses Buch wäre perfekt um dies nachzuholen.

Das Buch ist wunderbar gegliedert, sodass man in der Inhaltsangabe sieht, welche Fragen behandelt werden (nach grob unterteilt in Physik, Chemie, Biologie und Umwelt) und sie auch sehr schnell bei Bedarf nachschlagen kann.


Der Schreibstil gefällt mir. Es liest sich nicht langweilig wie ein Schullehrbuch, sondern wird verständlich erklärt, sogar mit einer kleinen Portion Witz. Es wird viel hinterfragt und es hat mich immer wieder dazu angespornt, noch mehr wissen zu wollen. Besonders die Gestaltung des Buches hat mir das lernen einfacher gemacht. Es finden sich zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Zusatzinformationen.

Ein Buch, nicht nur zum erklären für die Kleinsten. Macht Lust auf Urlaub, Strand - denn jetzt wissen wir, wie alles genau funktioniert.

5 von 5 Punkten

Andrea Gentile - Wie kommt der Sand an den Strand?
Sachbuch // Blanvalet // März 2017
ISBN: 9783734103674 // hier kaufen // 208 Seiten
[sponsored post]

Dark Prince: Gefährliches Spiel - J. S. Wonda [Rezension]

Klapptext:
London. Heute. Abseits vom Piccadilly Circus. Florence hat immer für eine bessere Zukunft gekämpft und nichts getan, das diese gefährden könnte. Doch als ihr jüngerer Bruder in die Drogenszene gerät, sieht sie sich gezwungen, ihn mit allen Mitteln daraus zu befreien. Dabei trifft sie auf einen gefährlichen Unbekannten, der den gesamten Londoner Schwarzmarkt beherrscht.
Er ist jung – und verdammt gutaussehend – und passt so gar nicht in die düstere Welt der Vorstädte rund um London, in der sie aufgewachsen ist. Was ist sein Geheimnis? Welche Rolle spielt sein treuer Freund Davies? Und was geschieht, wenn sie der dunklen Anziehungskraft des Dark Prince' verfällt und dabei in einen Strudel aus Gefahr und Lust gerät? Wird sie ihrem Bruder helfen können?
Dark Prince: Gefährliches Spiel - J. S. Wonda


Meinung:
Das Cover ist wunderschön. Es ist elegant, aber gleichzeitig düster - stimmig zum Inhalt der Geschichte.

Der Schreibstil von J. S. Wonda gefiel mir - es las sich sehr leicht und flüssig. Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Florence und dem Dark Prince geschrieben. Auch Kapitel aus der Sicht von Davies gibt es, was mir persönlich auch sehr gefällt. Davies zählt für mich auch zu den Protagonisten. Besonders gefielen mir die wunderschönen Märchenvergleiche. Jedes Kapitel trägt ein Spruch, passend zu einem Märchen, aber auch inhaltlich passend zum jeweiligen Kapitel. Alleine darum sollte man sich das Buch genauer ansehen.

Shania ist eine selbstbewusste Frau, die im Getto wohnt. Sie war mir gleich sympathisch. Auch Alec und Davies gefielen mir sehr und ich konnte deren Handlungen, auch wenn diese nicht immer gut waren, nachvollziehen. "Ein Prinz. Ein Mädchen. Sein Diener." sehr passende Aussage, die mich neugierig auf das Buch gemacht hat.

Es ist anders, als alles was ich bisher gelesen habe - das hat mich positiv überrascht. Es ist erotisch, gefährlich, düster und verboten. Aber das macht das Buch aus - und nun brauche ich unbedingt den zweiten Teil.



Die ganze DARK PRINCE - Reihe im Überblick:
1: DARK PRINCE
2: DARK DESIRE
3: DARK ROYALTY
4: DARK DUTY
5: DARK PRINCESS
6: DARK KINGDOM
7: DARK CROWN (ab Juli 2017, letzter Band)
5 von 5 Punkten

J. S. Wonda - Dark Prince: Gefährliches Spiel
Roman // CreateSpace Independent Publishing Platform // November 2016
ISBN: 978-1540439581 // hier kaufen // 376 Seiten

Der kleine Laden der einsamen Herzen - Annie Darling [Rezension]

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Klapptext:
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...



Meinung:
Das Cover hat mich erst recht wenig angesprochen, erst der Klapptext hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Der Titel ist ganz süß, aber es hätte mir vielleicht etwas aussagekräftigeres gewünscht, sodass man gleich auf einen kleinen Bücherladen schließen kann.

Der Schreibstil von Annie Darling gefiel mir gleich zu Beginn. Es las sich locker und leicht. Das Buch umfasst 22 Kapitel auf knapp 400 Seiten und hat daher angenehme Kapitellängen. Auch die immer wieder vorkommenden Abschnitte des Buches "Der Wüstling, der mein Herz stahl", welches Posy schreibt haben mir gefallen und brachten mich nochmal in eine andere Welt.


Auch wenn die Geschichte inhaltlich für mich sehr vorhersehbar war, hat sie mich bestens unterhalten und hatte genau den Witz und Gefühl, das ich mir von dem Buch erhofft hatte.

Die Protagonistin Posy fand ich sehr sympatisch. Ihre Art gefiel mir und ich glaube, wir hätten auch gute Freundinin werden können. Auch ihre Kollegen, die jeder ein seiner Art so individuell sind, wurden gut beschrieben. Besonders mochte ich auch Posys Bruder Sam - er ist erst 15, aber irgendwie schon sehr erwachsen, aber dennoch ein Jugendlicher wie er im Buche steht. Mit Sebastian wusste ich am Anfang wenig anzufangen. Im Laufe der Geschichte ist er mir aber immer mehr ans Herz gewachsen, auch wenn er sehr arrogant und bestimmerisch ist.

Das Buch hat mich sehr unterhalten. Ich musste oft schmunzeln und verspüre den starken Wunsch einmal in Posy's Buchhandlung zu gehen. Die vielen Zitate, die in den Dialogen verwendet werden haben mir sehr gefallen. Ich selbst, die viele Romane liest, ist das Buch genau das richtige, weil es so viel Leidenschaft zu diesen Büchern bringt und selbst noch eine eigene sehr berührende Story hat. Diese Kombination hat mir sehr gut gefallen.

5 von 5 Punkten

Annie Darling - Der kleine Laden der einsamen Herzen
Roman // Penguin Verlag // Mai 2017
ISBN: 978-3328100980 // hier kaufen // 401 Seiten

Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel - Marion Grillparzer

Klapptext:
Intelligent, einfach, gesund und mit Genuss der Kohlenhydrat-Falle entkommen, die Darmflora auf schlank programmieren und das Gehirn auf »zufrieden« polen: mit Carb 100. So funktioniert’s: Wir essen weniger Kohlenhydrate – und von den richtigen. Natur-Carbs statt Industrie- Carbs. Damit der Körper kriegt, was er braucht, der Geschmack nicht zu kurz kommt und die Seele auch nicht. Mit dem All-you-can-eat-Pudding, dem Eiweißbrot, dem Carb- 100-Smoothie, dem Pasta-Joker und vielen weiteren Rezepten. Bunt und fröhlich illustriert – locker, leicht und motivierend!



Meinung:
Das Cover stach mir gleich ins Auge. Die abgebildeten Gerichte sehen ansprechend und wirklich lecker aus - genau so sollte mir ein gutes Buch ins Auge springen.

Marion Grillparzer hat auch schon andere Kochbücher veröffentlicht. Dieses hier war mein erstes von ihr und der Titel, sowie der Klapptext sprachen mich sehr an.

Das Buch ist verständlich geschrieben und erklärt genau, worauf es ankommt. Es erklärt viele Sachen und hinterfragt sie, sodass ich als Leser mir es sehr gut vorstellen kann und das tiefgründige Wissen auch lange behalte und nicht gleich wieder vergesse und ins alte Essmuster verfalle.

Die Gestaltung hat mich sehr angesprochen. Neben dem Text finden sich viele Illustrationen, Fotos, aber auch Tabellen für die Übersichtlichkeit. Dadurch wurde mir das lesen nie langweilig und es hat auch meine Augen sehr angesprochen.

"Dieses Buch habe ich für die Menschen geschrieben, die sich nix verbieten lassen wollen, sondern lieber entdecken, wie der Körper auf das reagiert, was wir ihm anbieten."
Zitat Seite 8

Im Buch finden sich auch viele Rezepte - da ist wirklich für jeden etwas dabei und ich habe persönlich auch schon einiges davon ausprobiert. Die meisten Rezepte sind wirklich einfach, sodass sie jeder auch kochen kann, auch wenn man kein Spitzenkoch ist.
Auch die über 20-Seitige Sport- bzw. Bewegungsformeln haben mich sehr angesprochen.

Am Ende des Buches findet man eine ausführliche Tabelle über mehrere Seiten, der gängigsten Lebensmittel und deren Werte (Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate etc.) um es sehr einfach zu machen sieht man sogar ein Smiley (Carb-Smileys im Ampel-System: rot, gelb, grün). Das finde ich wirklich sehr übersichtlich und so kann ich super schnell sehen, was gut und weniger gut ist.


Ein rundum gelungener Ratgeber für eine gesunde und bewusste Ernährung.

5 von 5 Punkten

Marion Grillparzer - Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel
Kochbuch // Heyne Verlag // Febuar 2017
ISBN: 978-3453604155 // hier kaufen // 240 Seiten

[sponsored post]

Catrice cosmetic - Limited Edition ProvoCATRICE

Ich möchte euch heute die neue Limited Edition ProvaCATRICE von Catrice vorstellen. Im Handel zu finden ist sie von Mai bis Juli 2017. Sie hat ein tolles Design und noch bessere Produkte. Einige von ihnen durfte ich testen.




CUSHION POWDER LIPS


Es ist ein Puder-Lippenstift. Erhältlich in zwei Farben: einem Pink (C01 Rasberry) und ein hellen Berrenton (C02 Berry). Das Auftragen ist sehr einfach, auch wenn das Tragegefühl gewöhnungsbedürftig ist. Es fühlt sich locker und leicht an, ganz anders als ein Lippenstift oder gar Lipgloss. Ein hat eine schöne Farbe und ein mattes Finish.
Preis ca. 4,99€


NAIL LACQUER
Das Design der Flaschen gefiel mir gleich - sie wirken so elegant und machen sich gut im Nagellackregal.
Die Farben sind wunderschön! Sie schimmern und haben leichte Effekte, sodass sie je nach Lichteinfall immer anders wirken.
Die Haltbarkeit ist sehr gut, da konnte ich mit Topcoat die Lacke einige Trage tragen ohne Tipwear zu haben. Das Auftragen ist einfach, der Pinsel und die Konsistens der Farben konnten mich voll überzeugen.




Es gibt sie in fünf verschiedene Farben:
  • C01 Provocative Pearls
  • C02 Mauve Magnifique
  • C03 RoSé-ducteur
  • C04 Berry Bow
  • C05 Silk Sense

C01, C02 und C04 durfte ich testen. Dabei ist Berry Bow meine absolute Lieblingsfarbe. Sie ist nicht zu aufdringlich, aber hat einen schönen Berrenton und einen hübschen Effekt. Sie deckte schon nach dem ersten Auftrag. Bei den anderen beiden Lacken musste ich je eine dritte Schicht auftragen. 

Preis Ca. 2,99 €




GRADATION BLUSH

Den Blush gibt es in zwei verschiedenen Varianten:

  • C01 Raspberry Belle
  • C02 Berry Bow

Jede Variante hat zwei verschiedene Farbtöne, ein helleres mit Schimmereffekt und ein dunkeleres, welches matt ist. Beide Farben verlaufen ineinander. Je nach Anlass und Tageszeit kann man so die Farbe des Blush leicht varieren, was mir sehr gefällt. Leider ist mir "raspberry belle" viel zu dunkel, aber die helle Variante "Berry Bow" spricht mich sehr an und benutze ich nun fast täglich.
Preis Ca. 3,99 €



SCENTED POWDER

Mit losem Puder habe ich leider immer etwas Probleme muss ich gestehen, da mir die Dosierung immer etwas schwerfällt und viel immer im Waschbacken landet statt am Pinsel oder der Dose.
Das Puder an sich ist gut und schimmert leicht. Perfekt jetzt für den Sommer. Es riecht angenehm, was aber schnell verfliegt.
Preis Ca. 4,99 €




Meine Highlights dieser Limited Edition von Catrice sind eindeutig die Nagellacke, wo ich mir auf jeden Fall auch noch eine weitere Farbe kaufen werde.

Hygge: Das große Glück liegt in den kleinen Dingen - Marie Tourell Søderberg [Rezension]

Vielen Dank an den mvg Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Klapptext:
HYGGE, das ist die dänische Formel zum Glück. Das Wort hat viele Bedeutungen: Gemütlichkeit, Wärme, Geselligkeit, Zufriedenheit. Doch was genau macht dieses Glück aus? Und funktioniert das Geheimrezept der Dänen auch bei uns? Ja, denn egal wann und wo, Hygge gibt uns das Gefühl, angekommen zu sein.
Während andere Bücher von diesem Phänomen nur erzählen, zeigt die gebürtige Dänin Marie Tourell Søderberg, wie auch Sie Hygge zu einem wundervollen Bestandteil Ihres Lebens machen können. Dafür hat die dänische Schauspielerin die besten Tipps ihrer Landsleute gesammelt und die Momente eingefangen, die Hygge ausmachen: im Winter in Decken gehüllt vor dem Kamin zu liegen, im Frühling den ersten Kaffee in der Sonne zu genießen und dabei die Kirschbäume blühen zu sehen, in lauwarmen Sommernächten am Lagerfeuer zusammenzusitzen und im Herbst lange Spaziergänge durch rot-braun-orange Wälder zu unternehmen.
Dieser Wohlfühl-Ratgeber ist eine Einladung, den Zauber im Alltag zu entdecken und die Augenblicke zu genießen, die man für Geld nicht kaufen kann.



Meinung:
In das Cover habe ich mich von Beginn an verliebt. Mit den vielen Lichtern und der wunderschönen Schriftart macht das Buch einen sehr guten ersten Eindruck.

Die Gestaltung des Buches gefällt mir. Es ist auf reinem weißen Papier gedruckt und hat neben dem eigentlichen Ratgebertext auch viele Artikel und Zitate. Besonders für Zitate bin ich immer offen. Auch die zahlreichen Farbfotos sprechen mich an und wurden mit Liebe und bedacht ausgewählt. Was mir zuerst auffiel ist, dass mit großen Seitenrändern gearbeitet wurde. Es ist erst einmal gewöhnungsbedürftig, gefiel mir aber letztendlich doch sehr gut.

Der Schreibstil gefällt mir wirklich sehr. Ich kam schnell in das Thema hygge rein und habe es schon beim lesen gefühlt. Es finden sich sogar Rezepte in diesem Buch, wie Stockbrot, Pfannkuchen u. ä. Genau solche Sachen bringen mir persönlich schon ein Glücksgefühl, wenn ich es nur lese. Auch DIY Anleitungen gibt es in diesem Buch. Es wurde wirklich an alles gedacht, rund um das Thema und mir persönlich fehlte mir hier an nichts.

Ein toller Ratgeber, der es einem leicht macht in das Thema hygge rein zukommen und sich immer mehr auf das Thema einzulassen.

5 von 5 Punkten

Marie Tourell Søderberg - Hygge: Das große Glück liegt in den kleinen Dingen
Ratgeber // mvgVerlag // März 2017
ISBN: 978-3-86882-820-7 // hier kaufen // 224 Seiten

Empire of Ink 1: Die Kraft der Fantasie - Jennifer Alice Jager [Rezension]

Über die Buchcommunity lovelybooks durfte ich an der Leserunde zu dem neuen Buch von Jennifer Alice Jager teilnehmen. Vielen Dank dafür!


Klapptext:
Die 17-jährige Scarlett hält nicht viel von Schule oder Verpflichtungen. Am liebsten verfolgt sie ihre eigenen Ziele und die bestehen zum größten Teil aus Träumereien. Schon immer hatte sie eine ungewöhnlich lebhafte Fantasie, für die sie oft belächelt wurde und die sie zu verstecken versucht. Bis Scarlett dem draufgängerischen Soldaten Chris Cooper begegnet, der ihr erklärt, dass ihre Fantasien Einblicke in die Wirklichkeit sind. Er erzählt von einem Reich, das durch die Kraft des geschriebenen Wortes erschaffen wurde und dessen Grundpfeiler die Magie der Tinte ist. Eine Macht, die mehr und mehr aus der Welt verschwindet…

Empire of Ink 1: Die Kraft der Fantasie - Jennifer Alice Jager

Meinung:
Mich hat das Cover gleich angesprochen. Schwarz/Orange ist eine gute Mischung. Die/das umgedrehte Burg/Schloss in der herunter gelaufenen Tinte sieht man erst auf den zweiten Blick. Ich frage mich nur, weshalb die Silhouetten einen Regenschirm halten - spielt es im Buch eine Rolle? Oder Wollen sie sich dadurch gegen die Tinte schützen?

Der Schreibstil gefällt mir wieder sehr. Ich kenne ja schon einige Bücher von Jennifer (Sinabell, Secret woods, being beastly) und weiß daher, wie schön ihre Geschichten sind. Geschrieben ist die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Scarlett, wodurch ich gleich ein Gefühl von ihrem Leben bekommen habe. Besonders ansprechend fand ich auch die Kapitelüberschriften - sehr amüsant und ansprechend.

Ich habe mich schnell ins Buch hinein gefunden. Scarlett fand ich gleich sympatisch. Sie scheint sehr zurückgezogen zu leben, da sie anders ist als andere. Aber sie scheint damit nicht allein zu sein. Ich mag ihre Art und finde es sehr interessant in ihre Fantasiewelt einzutauchen. Sie ist willensstark und kämpferisch - sehr sympatisch. Dann trifft sie auf Chris Cooper - ein Soldat durch und durch. Auch ihn mochte ich, auch wenn ich nicht alles gut heiße, was er macht. Aber auch die anderen Nerds gefielen mir. Alfie und Finn mochte ich gleich gerne (ich habe eine schwäche für Nerds). Schade, dass man recht wenig hier über die anderen Nerds mitbekommen hat, was sich aber hoffentlich in Band 2 ändern wird.

Es ist witzig, spannend und gefühlsreich - ein gelungener erster Band der Reihe.

5 von 5 Punkten

Jennifer Alice Jager - Empire of Ink 1: Die Kraft der Fantasie
Fantasy // Impress // Juni 2017
ISBN: 978-3-646-60343-9 // hier kaufen // 313 Seiten

Blaze - Vivien Summer [Rezension]

Im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks begleitet mit der Autorin Vivien Summer durfte ich das Buch "Blaze" lesen und mich mit anderen darüber austauschen. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.

Klapptext:
Die Lage in New America hat sich grundlegend verändert. Standen die Träger außergewöhnlicher Fähigkeiten bis eben noch an der Spitze der Gesellschaft, werden sie nun vom Staat selbst verfolgt. Dass Malia unter ihnen zusätzlich eine Besonderheit darstellt, scheint sich wie ein Fluch auf sie zu legen. Wieder einmal ist es ihr ehemaliger Mentor Chris, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt, aber seine Nähe entfacht ein Feuer in ihr, das nichts mehr mit ihrem Element zu tun hat. Nach seinem erneuten Verrat wäre es an der Zeit, ihm ein für alle Mal den Rücken zu kehren, aber Malia kann nicht anders, als dem attraktiven Bad Boy eine letzte Chance zu geben und ihm ihr Leben anzuvertrauen…



Meinung:
Das Cover von Blaze ist dieses mal in einem wunderschönen blau gehalten. Schade, dass man es auf dem eBook-Reader nicht so schön erkennt, aber es ist wieder wunderschön - ich liebe diesen Stil.

Auch dieser Band ist wieder aus Malias Ich-Perspektive geschrieben. Dieses Buch las sich wieder sehr flüssig und ich mochte es kaum aus der Hand legen. Die Story hat mich wieder einmal gefesselt und es war heiß, spannend und mitreißend.

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Ich habe mich gefreut wieder von Malia und Chris zu lesen und da war auch gleich wieder Feuer.
Zu den Charaktere möchte ich hier weniger eingehen, da sie fast alle aus den ersten beiden Bänden bekannt sind. Ich habe mich allerdings sehr gefreut, dass Ben wieder eine Rolle spielt, da ich ihn in mein Herz geschlossen habe. Auch meine Meinung zu Chris hat sich im Vergleich zu Band 2 verändert - ich sehe ihn jetzt mit anderen Augen und kann ihn besser verstehen. Auch Theo mag ich immer mehr. Die Art, wie Chris und er miteinander umgehen, finde ich super und brachte mich immer wieder zum schmunzeln.
Die Gefühle, die auf und ab gehen in Malia (nicht nur wegen Bad-Boy Chris) sind bewegend und mitfühlend. Ich habe mit ihr gelitten und wollte sie gerne zwischen zeitig in den Arm nehmen zum trösten.

Ein fesselnder dritter Teil der Tetralogie und ich freue mich schon sehr auf den letzten Teil und dem großen Finale.


Die ganze Elite-Reihe im Überblick:
  • Spark (Die Elite 1) -> Rezension
  • Fire (Die Elite 2) -> Rezension
  • Blaze (Die Elite 3) 
  • Dust (Die Elite 4)
5 von 5 Punkten

Vivien Summer - Blaze
Fantasy // Impress // Juni 2017
ISBN: 978-3-646-60339-2 // hier kaufen // 346 Seiten

Fire - Vivien Summer [Rezension]

Klapptext:
Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…



Meinung:
Ja das Cover spricht mich wieder sehr an. Es ist sehr ähnlich zu dem anderen Teilen der Reihe, nur die Pose von Malia und der Feuerring unterscheiden sich. Ich mag es sehr, es wirkt auf mich sinnlich und explosiv zugleich.

"Fire" setzt in der Katastrophe an, wo Band 1 (Spark) aufgehört hatte. Da es doch erst 2 Monate her ist, seitdem ich den ersten Band Spark gelesen hatte, war alles noch recht frisch und ich hatte keine Probleme wieder ins Geschehen rein zu finden.

Das Buch ist wieder aus der Ich-Perspektive von Malia erzählt. Auch in diesem Band schafft es die Autorin Vivien Summer wieder mich zu fesseln und quasi in das Buch zu ziehen. Es hat für mich genau die richtige Mischung aus Gefühlen, Spannung und Action ohne Übertrieben zu wirken.

Die meisten Charaktere waren mir schon aus dem ersten Band bekannt. Ich hatte zwischendurch immer wieder ein Wechselbad der Gefühle - besonders zu Chris. Ich wollte ihn hassen und dann wieder lieben. Auch die Ex-beste Freundin Sara kommt wieder vor, die ich fast vergessen hatte.

Das Buch hat es wieder einmal geschafft mich zu fesseln und mitzureißen.


Die ganze Elite-Reihe im Überblick:
  • Spark (Die Elite 1) -> Rezension
  • Fire (Die Elite 2) 
  • Blaze (Die Elite 3) 
  • Dust (Die Elite 4)
5 von 5 Punkten


Vivien Summer - Fire
Fantasy // Impress // April 2017
ISBN: 978-3-646-60338-5 // hier kaufen // 337 Seiten

Das Leben fällt, wohin es will - Petra Hülsmann [Rezension]

Ein großer Dank geht an die lesejury, wo ich das neue Buch von Petra Hülsmann schon vorab bei einer Leserunde lesen durfte.

Klapptext:
Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen "Chef", den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe ...


Meinung:
Das Cover ähnelt den anderen der Autorin sehr und hat damit einen Wiedererkennungswert. Die blau/weißen Streifen gespickt mit maritimen Symbolen verleit ihm etwas frisches. Mir gefällt es sehr gut. Der Titel gefällt mir auch wieder sehr - es trifft den Inhalt sehr gut, auch wenn nicht zu viel verraten wird.

Der Schreibstil von Petra Hülsmann kenne ich schon von ihrem Buch "Hummeln im Herzen", welches mir ebenfalls sehr gefallen hat. Es liest sich locker und leicht. Ich musste oft schmunzeln und habe die Leidenschaft gespürt. Das Buch hat mich mitgerissen und mitfühlen lassen - der Funke ist übergesprungen. Auch die Kapitelüberschriften mochte ich sehr, da sie immer schon ein Vorgeschmack auf das Kommende bieten.

Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet. Die Protagonistin Marie mochte ich gleich von Beginn und auch Daniel Behnecke gefiel mir gut. Der Umgang mit Christines Kindern, um die sich Marie kümmern muss ist sehr liebevoll. Besonders das Piraten spielen habe ich immer sehr genossen. Die Geschichte spielt in Hamburg, weshalb ich mich sehr Heimat verbunden fühle mit dem Buch, auch wenn ich nicht aus Hamburg komme, wohne ich trotzdem an der Küste und kann die Leidenschaft zu Booten, segeln und der Werft verstehen.
Besonders freute es mich auch, dass wieder der Taxifahrer Knut im Buch vorkam, den man schon von anderen Büchern der Autorin kennt. Er hat immer einen richtigen Spruch auf lager und ist irgendwie sehr sympathisch.

Die Geschichte bietet nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern zeigt auf wie wichtig Freundschaften sind, dass man etwas erreichen kann, wenn man sich nur traut und über den eigenen Schatten springt und wie wichtig die Familie ist. 
Ein rundum sehr gelungener Roman mit viel Gefühl und Hamburg-Flair.
 
5 von 5 Punkten

Petra Hülsmann - Das Leben fällt, wohin es will
Roman // Bastei Lübbe // Mai 2017
ISBN: 978-3-404-17522-2 // hier kaufen // 511 Seiten

Seit du bei mir bist - Nicholas Sparks [Rezension]

Danke an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine eigene und ehrliche Meinung.

Klapptext:
Mit 34 glaubt Russell, auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann bricht sein Traum binnen kürzester Zeit entzwei: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Mit einem Mal steht er da, verlassen und arbeitslos, und soll sich alleine um die fünfjährige Tochter kümmern. Zunächst fühlt er sich komplett überfordert, nur langsam schafft er es, sich aus der Krise heraus zu kämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, die er für immer verloren glaubte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu …
Seit du bei mir bist - Nicholas Sparks


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr, auch wenn es leider wenig über den Inhalt des Buches aussagt. Es wirkt einladend und freundlich.

Die Geschichten von Nicholas Sparks berühren mich immer sehr. Ich habe schon einige (Hör-)Bücher von ihm gelesen/-hört und sie haben mir bisher alle sehr gefallen. Bei "Seit du bei mir bist" war ich mir am Anfang nicht sicher, was ich davon halten sollte. Der Anfang zog sich ziemlich und es konnte mich nicht recht packen. Die Emotionen sind nicht auf mich übergegangen. Erst zum Ende hin, kamen die Gefühle von Russell zu mir herüber, auch wenn ich das Ende etwas Vorhersehbar fand - was ich sonst von dem Autor nicht gewöhnt bin.

Erzählt wird die Geschichte von Alexander Wussow, den ich schon vom "The Choice - Bis zum letzten Tag" kenne. Ich finde seine Stimme sehr angenehm und warm. Ich höre ihm gerne zu. Das Hörbuch umfasst 6 CD's mit einer Gesamtlaufzeit von fast 8 Stunden. Dass es eine gekürzte Fassung des Buches ist, fällt nicht auf, da es gut abgerundet ist.

Es geht inhaltlich um eine Familie, um Russells Ehekriese. Die Charaktere sind gut beschrieben, auch wenn ich fand, dass seine Tochter oft zu kurz kam in der Erzählung. Ich konnte mich in die Situation von Russell hinein versetzen. Konnte seine Beweggründe verstehen. Eine Geschichte mitten aus dem Leben - wie sie oft passiert, deshalb auch so authentisch.

3 von 5 Punkten
Nicholas Sparks - Seit du bei mir bist
Roman // Random House Audio // März 2017
ISBN: 978-3-8371-3776-7 // hier kaufen // Laufzeit: ca. 7h 52

Dicionum - Vivien Summer [Rezension]


Klapptext:
»Die Macht sei der Gedanke, erfüllt von Magie.
Die Macht sei die Acht, erfüllt von Ewigkeit.« 

Das sind die Worte, die Katie nicht mehr in ihr altes Leben zurücklassen und sie jeden Tag daran erinnern, dass sie anders ist. Zusammen mit elf anderen Jugendlichen soll sie die Menschheit von Armut, Hunger und Krieg befreien, allerdings hat sie Zweifel. Die Prophezeiung, die ganz allein ihr zugeordnet ist, stimmt nicht mit der Realität überein. Was soll sie tun? Wem kann sie vertrauen? Wirklich willkommen scheint sie im Dicio-Kreis nämlich nicht zu sein, erst recht nicht von Will Fairchild, der ihr sein Missfallen bei jeder Gelegenheit unter die Nase reibt. Doch für Katie ist klar, dass nur Will derjenige ist, der ihr helfen kann.


Meinung:
Auf dem Cover sieht man eine rothaarige Frau und diese gleich zweimal...unten zieht pinker Rauch auf und man sieht das Zeichen von Dicionum. Es wirkt auf mich mysteriös - es sprach mich gleich an.

Den Schreibstil von Vivien ist mir schon aus der Elite-Reihe bekannt, welche ich liebe. Auch dieses Buch von ihr liest sich wieder wunderbar flüssig. Sie hat eine diese wundervolle Gabe mich mit ihren Büchern zu fesseln. Ich mochte das Buch kaum noch aus der Hand legen, weil ich immer mehr von Katies Geschichte erfahren wollte.


Die Story wird aus der Sicht von Katie erzählt und man erlebt alle Gefühle und Verwirrungen mit ihr. Der Prolog und der Vorgeschmack auf den nächsten Band ist aus der Sicht von Will geschrieben, was ich auch ganz gut finde. Am Anfang eines jedes Kapitels finden sich kleine Symbol-Bücher, solche kleinen Details mag ich immer besonders gern.

Die Protagonistin Katie war mir erst nach den ersten paar Kapiteln sympatisch. Will dagegen mochte ich gleich sehr, auch wenn er am Anfang der Geschichte den Entführer spielt. Ich mochte die Art zwischen Will und Katie, auch wenn Will selten nett zu ihr ist, kann man diese gewisse Anziehungskraft zwischen den beiden spüren. Es gibt noch zahlreiche weitere Charaktere in diesem Buch, die alle  authentisch beschrieben sind und ich fühlte mich ihnen nah. Besonders Moira und Lily mochte ich sehr, die sich mütterlich um Katie und den anderen kümmern.

Ein gelungender Auftakt der Dicionum-Reihe. Interessant, spannend und knisternd - den zweiten Band (Dicionum - Du darfst niemandem vertrauen) habe ich mir auch schon gekauft, denn es sind noch viele Fragen offen.

5 von 5 Punkten

Vivien Summer - Dicionum 
Fantasy-Roman // Impress // Mai 2017
ISBN: 9783646603590 // hier kaufen // 391 Seiten

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt - Kristina Günak [Rezension]

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine nachfolgende persönliche Meinung.

Klapptext:
Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben – und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim – und sich – abzuwenden, merkt sie bald, dass auch die Liebe absolut nichts von ihren Plänen hält …


Meinung:
Cover fiel mir gleich ins Auge. Es wirkt ansprechend, auch wenn ich hauptsächlich nur aus Text besteht. Die Mischung mit den goldenen Konfetti und den blauen Schreibkringel gefällt mir gut. Der Titel ist passend zum Buchinhalt.

Der Schreibstil von Kristina Günak gefällt mir. Es ist das erste Buch von ihr, dass ich lese. Es las sich locker und leicht. Die ganze Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Bea erzählt, der Protagonistin. Es ist mit Humor und Gefühl geschrieben, weshalb es mir auch sehr gefiel.


Die Charaktere sind wirklich gut gelungen. Ich konnte sie mir bildlich vorstellen. Bea und Tim mochte ich von Beginn an obwohl sie beide so unterschiedlich sind ist da doch etwas anziehendes zwischen den beiden. Denn er ist Schriftsteller, in dem das Leben vom Chaos beherrscht wird und Bea ist die strukturierte, die immer alles geplant haben muss. Beide haben eine ähnliche schwere Kindheit erlebt, was es ihnen beiden nicht leicht macht.
Auch die anderen Charaktere, wie Bea's Arbeitskollegen, ihre Freundin Britta oder auch ihr bester Kumpel Norman kamen alle authentisch rüber. Hier kommen auch Themen, wie Freundschaft und Familie ganz gut hervor.

Ein Roman, der in Deutschland spielt, überwiegend in Braunschweig - auch wenn die Lesereise Bea und Tim durch ganz Deutschland ziehen. Ich finde es immer sehr ansprechend, wenn Romane in Deutschland spielen - das wirkt auf mich näher bzw. verbundener.

Ein berührender Roman mit viel Witz geschrieben. Perfekt als Sommerlektüre.

P.S.: Bea - ich hasse auch Ritter Sport Traube-Nuss. *lach*

5 von 5 Punkten

Kristina Günak - Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
Roman // LYX // April 2017
ISBN: 978-3736304659 // hier kaufen // 288 Seiten