Kai & Annabell - Band 1: Von dir verzaubert - Veronika Mauel [Rezension]

Das war ein Spontankauf bei Amazon. Irgendwie hat es mich gleich angesprochen und ich hatte grade mein anderes Buch fertig. Anstatt mein SuB oder meine WuLi abzuarbeiten habe ich mir also dieses eBook gekauft und möchte es euch jetzt vorstellen:

Klapptext:
Sie gehen schon seit Jahren auf dieselbe Schule und haben noch nie miteinander gesprochen: Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Doch was sie voneinander trennt, ist letztendlich, was sie verbindet. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer Sonnenbrille versteckt, verbirgt Kai sein Leben hinter einem abgewetzten Punk-Look und einer Null-Bock-Einstellung. Dass ihn gerade die blonde Schulschönheit um Hilfe bitten würde, hätte er sich niemals träumen lassen. So wenig wie Annabell jemals geglaubt hätte, dass sie gerade beim Bad Boy der Stadt Zuflucht finden würde. Wie sehr sie einander brauchen, merken sie jedoch erst, als sich die ganze Welt gegen sie stellt…

Meinung:
Am auf Cover dominiert die Farbe Blau mit etwas Rosa. Man sieht ein (fast) küssendes Paar, welches sehr leidenschaftlich wirkt. Der Schriftarten und -größen harmonisieren sehr zueinander und es hat mich gleich angesprochen.
Tja, wie der Titel schon verrät, geht es in diesem Buch um Kai und Annabell. Diese Charaktere werden gut beschrieben und sie sind sehr unterschiedlich. Daher gibt es viele Vorurteile gegen den Punker Kai, aber auch gegen die Arzttochter Annabell. Aber auch die Konflikte zwischen Reich und Arm spielen eine Rolle. Aber wie wir wissen, kennt Liebe keine Grenzen, sodass es vielleicht eine Chance für Kai und Annabell gibt (hier wird nicht gespoilert)!? Die Geschichte ähnlich gab es schon und ist nichts neues, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde. Es hat mich trotzdem sehr unterhalten und ich fand die Einblicke in sehr interessant und auch emotional.
Veronika Mauel's Art und Weise des Buches hat mir sehr gefallen und es liest sich sehr flüssig und weich. Es wurde in der Ich-Perspektive geschrieben und das sowohl aus Kai's Sicht, als auch aus Annabell's. Es gibt insgesamt 28 Kapitel auf etwa 289 Seiten verteilt, sodass die Kapitel also nicht zu lang ausfallen.
Ich mochte die Geschichte sehr und sie hat mich gut unterhalten, deshalb gebe ich hier gerne volle Punktzahl.

Es gibt schon einen zweiten Teil (Kai & Annabell, Band 2: Von dir besessen), den ich mir bestimmt auch noch kaufen und lesen werde.
5 von 5 Punkten

Veronika Mauel - Kai & Annabell - Band 1: Von dir verzaubert
Jugend-Roman // Impress // Oktober 2016
ISBN: 978-3551300690 // hier kaufen // 289 Seiten

Mit meinem ganzen Leben - Madeleine Reiss [Rezension]

Klapptext:
Rora kehrt gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter in das idyllische Hastings zurück, um ihren Vater zu pflegen. Dort sieht sie Carl wieder, den ersten Mann, der ihr jemals etwas bedeutet hat. Ein schicksalhafter Tag vor vielen Jahren hat das junge Paar damals auseinandergerissen. Seitdem ist das einzige, was die beiden noch verbindet, ein grausames Geheimnis. An der Klippe in Hastings, an der Roras Leben eine dramatische Wende nahm, zeigt sich nun, ob es für sie beide noch einen Weg geben kann.


Meinung:
Das Cover sprach mich gleich an. Ich finde die Farben spielen gut zueinander. Die Objekte um den Kreis herum wie beispielsweise der Vogel heben sich etwas vom Cover ab und glänzend. Im allem ein sehr gelungenes Cover, auch wenn es wenig über die Story aussagt.
Der Schreibstil von Madeleine Reiss gefällt mir, es liest sich leicht und durch die Erzähler-Perspektive bekommt man Einblicke in die Geschichte von Rora. Diese ist unterteilt in 2 Teile. Im ersten Teil wird in jedem Kapitel nochmals in die Vergangenheit gegangen und die Geschichte von Rora und Carl erzählt. Gleichzeitig aber auch schon die Gegenwart, wie Rora mit ihrer Tochter Ursula zu ihrem Vater zieht. Diese Rückblicke kamen mir irgendwie etwas Gefühlslos vor. Es wurde hier Versucht die Spannung etwas aufzubauen, um welches Geheimnis es sich handelt, aber leider ist es meiner Meinung nach eher weniger geglückt.
Im zweiten Teil wird dann nur noch die Gegenwart erzählt. Leider fehlte mir auch hier etwas Gefühl und daher konnte mich das Buch nicht so recht fesselnd. Die Idee der Geschichte ist gut, nicht außergewöhnlich aber schön. Besonders gefallen hat mir die Großmutter von Rora und das "Buch der Küsse", weshalb auch die Kapitel mit Küssen bezeichnet worden sind. Die anderen Charakter waren gut dargestellt, auch wenn ich Rora nicht sehr ins Herz geschlossen habe, mochte ich doch den ein und anderen Nebencharakter. Auch das Bild von Carl hat sich, für mich, im Laufe des Buches zum Positiven gewendet.
Überblickend ist es ein nettes Buch mit tollem Schreibstil, aber ausbaufähiger Story.



3 von 5 Punkten

Madeleine Reiss - Mit meinem ganzen Leben
Roman // HarperCollins // Dezember 2016
ISBN: 978-3959670548 // hier kaufen // 368 Seiten


[sponsored post]

Sinabell. Zeit der Magie - Jennifer Alice Jager [Rezension]

Überall in den sozialen Medien habe ich dieses Buch gesehen - es hat mich quasi verfolgt. Das Cover hat mich eigentlich auf dem ersten Blick verzaubert und der Klapptext sprach mich auch an, also musste ich es mir auch kaufen und 3,99€ für ein eBook ist wirklich günstig und da musste ich nicht lange nachdenken und habe mit dem lesen begonnen.



Klapptext:
Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder… 



Meinung:
Ja, das Cover hat mich von Anfang an verzaubert. Im Hintergrund sieht man den dunklen Wald, im Vordergrund die hübsche schwarzhaarige Prinzessin. Wenn man es länger betrachtet habe ich das Gefühl, als wenn der Titel immer weiter hervor kommt. Die Schriftart und Farben sind sehr stimmig gewählt und ich finde das ganze Cover einfach nur perfekt.
Jennifer Alice Jager, die Autorin, hat die Erzählform für ihr Buch gewählt, was für die Geschichte sehr sinnvoll ist. Man sieht die verschiedenen Charaktere von oben und bekommt von den beiden Hauptprotagonisten Sinabell und dem Prinzen Farin nicht nur das Geschehene mit, sondern auch ihre Gefühle. Ihr Schreibstil gefällt mir, er liest sich sehr locker und leicht und ist daher gut zu lesen.
Die Story, wie der Klapptext schon verrät, ist eher Märchenhaft. Grade ein Einhorn spielt eine große Rolle in diesem Buch. Ich liebe Märchen und bin daher auch sofort ein großer Fan dieses Buches geworden. Die Geschichte hat mich gefesselt und es war spannend und berührend. Ich mochte das Buch zeitweise gar nicht mehr aus den Händen legen, weshalb ich auch nur zwei Tage für das Buch gebracht habe um es fertig zu lesen. Anfangs dacht ich noch, ich kann die Story vorhersehen und weiß genau wie es weiter geht, aber da täuschte ich mich. Jennifer Alice Jager hat es geschafft die Spannung aufrecht zu erhalten und das hat mich sehr fasziniert. Ich habe viele Makierungen während des lesens gemacht, weil es einfach sehr viele schöne Zitate enthält. Die Kapitel haben schöne Überschriften (Beispiel Kapitel 1: "Die Melodie in deinem Herzen") und insgesamt umfasst das Buch 11 Kapitel auf etwa 230 Seiten verteilt.
Wie der Name des Buches schon erwähnt, geht es um Sinabell. Allein den Namen finde ich persönlich schon magisch (Sinabell ist übrigens auch ein Berg in Österreich). Sie ist eine von fünf Töchtern des Königs, der nicht grade sehr liebevoll und freundlich ist. Sie ist toll beschrieben und ich mochte sie gleich sehr gern. Auch wenn, die anderen Charaktere vielleicht etwas zu kurz gekommen sind, waren doch die Hauptprotagonisten gut ausgebaut.
Im Großes in das ein wundervolles Märchen mit Prinzessin, Prinz, Drachen und ein Einhorn welches zum träumen und mitfiebern einlädt. Lasst euch fesseln und mitreißen von diesem tollen Buch und taucht ein in die Welt von Sinabell.


5 von 5 Punkten

Jennifer Alice Jager - Sinabell. Zeit der Magie
Märchenroman // Impress // Juli 2016
ISBN: 978-3-646-60191-6 // hier kaufen // 230 Seiten

17für2017 - Was lese ich dieses Jahr?

Durch die Zeilenspringer - eine tolle Gruppe auf Facebook rund um Bücher - bin ich durch eine tolle Challenge aufmerksam geworden. 17 Bücher für 2017. Das klingt nicht nur toll, sondern ist es auch. Deshalb würde ich auch daran teilnehmen. Natürlich möchte ich weit mehr als 17 Bücher dieses Jahr lesen, aber viele Bücher sind auch spontane Entscheidungen und/oder für Leserunden, sodass vieles was ich lese doch eher spontan und kurzfristig entschieden wird. Diese folgenden Bücher möchte ich aber unbedingt noch dieses Jahr lesen, dabei einige von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) und meiner WuLi (Wunschliste).

Bücher, welche ich schon habe:

17für2017
  • Die Mitte der Welt - Andreas Steinhöfel (Carlsen - 480 Seiten)
  • Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee (Carlsen - 496 Seiten)
  • Game of Thrones - Der Winter naht - George R.R. Martin (Penhaligon Verlag - 832 Seiten)
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green (dtv Verlagsgesellschaft - 336 Seiten)
  • Klang der Gezeiten - Emily Bold (Montlake Romance - 264 Seiten)
  • sms für dich - Sofie Cramer (Rowohlt Taschenbuch Verlag - 256 Seiten)
  • Gefährliche Verstrickung - Nora Roberts (Heyne Verlag - 512 Seiten)
  • Der Sommer in dem es zu schneien begann - Lucy Clarke (Piper Taschenbuch - 400 Seiten)
  • Haut nah: Alles über unser größtes Organ - Yael Adler (Droemer HC - 336 Seiten)
  • Neue Hoffnung in Virgin River - Robyn Carr (MIRA Taschenbuch - 352 Seiten)
  • Sternschnuppenschauer - Ann-Kathrin Wolf (Impress - 300 Seiten) 

17für2017


Bücher, welche noch auf meiner Wunschliste sind:
  • Zirkusmagie - Hannah Siebern (Impress - 445 Seiten)
  • Cox: oder Der Lauf der Zeit - Christoph Ransmayr (S. FISCHER - 304 Seiten)
  • Obsidian - Jennifer L. Armentrout (Carlsen - 432 Seiten)
  • Nächstes Jahr am selben - Colleen Hoover (dtv Verlagsgesellschaft - 376 Seiten)
  • Ein Monat auf dem Land - J.L. Carr (DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG - 144 Seiten)
  • Morgentau - Jennifer Wolf (Impress - 272 Seiten)
17für2017 Zeilenspringer Facebook Gruppe

Insgesamt also 17 Bücher, welche ich unbedingt dieses Jahr noch lesen möchte. Sechs davon muss ich mir noch kaufen (oder wünschen lassen). Zehn davon liegen derzeit auf meinem SuB, einige länger andere noch relativ frisch. Insgesamt bringen es diese 17 Bücher auf 6.539 Seiten. Das hört sich erstmal sehr viel an, wenn man aber bedenkt, dass ich letztes Jahr über 18.000 Seiten gelesen habe ist es durchaus sehr realistisch und es kommen bestimmt noch Bücher wieder hinzu, welche ich unbedingt noch dazwischen lessen möchte.
Es wird im Laufe des Jahres immer wieder ein Update auf meinem Blog geben, wie mein aktueller Status ist und wie es denn so grade läuft. Ich habe mir auch vorgenommen, zu all diesen Büchern eine Rezension zu schreiben. Ich habe eine extra Unterseite eingerichtet, welche ihr durch meine Navibar durch den Klick auf das Challenge-Symbol erreicht, wo ich meinen aktuellen Status aktualisiere. Oder ihr klick HIER.

Kennt ihr eins der Bücher? Mit welchem sollte ich unbedingt beginnen? Welche Bücher wollt ihr unbedingt dieses Jahr lesen?

Finding Cinderella - Colleen Hoover [Rezension]

Klapptext:
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die Unbekannte, die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinzen. Seither redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem Freund Dean Holder auf Six trifft, die beste Freundin von Sky – und es ihn trifft wie einen Blitzschlag.

Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr. Es ist beinahe identisch zu dem amerikanischen. Es zeigt ein Paar und die Titel- und Autorin-Schrift sticht im typischen Colleen Hoover-Stil hervor. Es ist angepasst an die Hope-Reihe, was mir gut gefällt, da ja auch in diesem Buch Sky und Holder vorkommen, wenn sie auch nicht die Hauptprotagonisten sind.
Das erste Buch von Colleen Hoover habe ich damals durch Zufall gelesen und bin seitdem begeistert von ihren Büchern. So war es auch mit diesem Buch. Es hat mich gleich vom Prolog an gefesselt und ich war wie gefangen in ihm. Die Gefühle, die Colleen Hoover beschreibt sind immer so echt und man kann sich voll und ganz darin verlieren. Ihr Schreibstil liest sich locker und leicht und so vergehen die 176 Seiten nur so im Flug. Die Protagonisten sind gut gelungen und ich hatte das Gefühl, als wenn ich Daniel und Six persönlich kenne.
Die Story ist wirklich süß und toll beschrieben. Auch wenn ich die "Hope"-Reihe von Colleen Hoover, zu welchem dieses ein Spin-Off ist, noch nicht gelesen habe, finde ich auch Holder und Sky auch sehr sympathisch und muss diese Reihe auch noch unbedingt lesen. Das sind die einzigen Bücher der Autorin, die ich noch nicht gelesen habe.

5 von 5 Punkten

Colleen Hoover - Finding Cinderella
Roman // dtv // Dezember 2016
ISBN 978-3-423-71714-4 // hier kaufen // 176 Seiten

[sponsored post]

Highlights - Meine Top 10 Bücher im Jahr 2016 & Lesestatistik

Lesestatistik

Zuerst einmal möchte ich euch aber meine Lesestatistik von 2016 zeigen. Ich habe letztes Jahr zum ersten Mal richtig Liste geführt. Dazu habe ich mir eine Excel-Tabelle angelegt, wo ich alle meine Bücher eintrage. Das klappt ganz gut und ich bin mit der Art ganz zufrieden.


69 (Hör-)Bücher


Ø 5,8 gelesene (Hör-)Bücher im Monat
34 davon sind Bücher
27 davon sind eBooks
8 davon sind Hörbücher

18.166 gelesene Seiten
Ø 
49,8 gelesene Seiten am Tag
73,48 gehörte Stunden (4428 Minuten)


Highlights

Nun zu meinen Bücher-Highlights. Meine Lieblinge aus dem Jahr 2015 könnt ihr HIER nochmals sehen. Die Reihenfolge der Bücher hat nichts zu sagen, mit irgendeinem Buch muss ich ja anfangen.

Die Seiten der Welt - Kai Meyer 
Zu Ostern habe ich den ersten Teil geschenkt bekommen und war sofort gefesselt von der Geschichte. Kurz danach musste ich auch die anderen beiden Teile haben. Die Trilogie hat mir sehr gut gefallen und Kai Meyer hat mich in eine andere Welt mitgenommen.



EAT TRAIN LOVE - Kristin Woltmann 
Durch das Buch und den Blog von Kristin habe ich sehr viel gelernt über bewuster Leben und Essen. Das ist ein Ratgeber der besonderen Art.
LINK zur Buchbesprechung



Bring mich heim - Elisabeth Wagner 
Ein eBook, welches ich durch Zufall gekauft habe mich aber zutiefst berührt hat. Beim lesen unbedingt Taschentücher bereit halten! 
LINK zur Buchbesprechung



Flawed – Wie perfekt willst du sein? - Cecelia Ahern
Ich bin ja ein großer Fan von Cecelia Ahern's Büchern und mit ihren beiden Büchern Flawed und die Fortsetzung Perfect sind ihr wieder zwei tolle Bücher gelungen. 
LINK zur Buchbesprechung (Perfect)
LINK zur Buchbesprechung (Flawed)




Die Rosen von Abbotswood Castle - Alexandra Zöbeli 
Die Autorin Alexandra Zöbeli gehört zu meinen Lieblingsautorin, da ihre Geschichten traumhaft sind, auch dieses konnte mich wieder völlig überzeugen. Ich freue mich schon auf ihr neues Buch "Der Himmel über den Black Mountains" - erscheint noch im Januar.
LINK zur Buchbesprechung


Maybe Someday - Colleen Hoover 
Dieses Jahr habe ich die Bücher von Colleen Hoover für mich entdeckt. Eines meiner liebsten ist Maybe Someday, welches ich auch zuerst von ihr gelesen habe und mich sehr berührt hat.


Nachtbeben - Jenna Strack 
Durch eine Leserunde mit der Autorin Jenna Strack konnte ich das Buch lesen und es hat mich gefesselt. Die Story war mal etwas ganz anderes. Ich behalte das Buch auf jeden Fall noch lange in Erinnerung und empfehle es sehr gerne weiter.
LINK zur Buchbesprechung



Glück hat auf Dauer nur der Glückliche - Ursula Schröder 
Dieses eBook hat mich so sehr unterhalten und war so witzig und ganz anders als erwartet. Die Themenschwerpunkten in diesem Buch sind Familie, verschiedene Generationen und Freundschaft, welche immer eine wichtige Rolle spielen.
LINK zur Buchbesprechung


Vierzehn - Tamara Bach
Dieses Buch habe ich auf Grund einer gutes Buchbesprechung gekauft und ich war sogleich begeistert. Besonders der Schreibstil in der DU - Variante konnte mich sehr überzeugen.
LINK zur Buchbesprechung

Spinner - Benedict Wells
Nachdem ich gleich nach Erscheinen Vom Ende der Einsamkeit gelesen habe, wollte ich auch gerne die anderen Bücher von Benedict Wells lesen und Spinner ist nun einer meiner Lieblingsbücher.



Kennt ihr eines meiner Lieblingsbücher aus 2016? Was waren eure Lieblingsbücher des letzten Jahres?

Die Sehnsucht des Vorlesers - Jean-Paul Didierlaurent

Ich habe mir in meiner Bibliothek mal wieder ein schönes Buch ausgeliehen, dass ich euch hier nun etwas genauer vorstellen möchte und schreiben, was ich darüber denke.

Klapptext:
Guylain Vignolles liebt Bücher und hasst seinen Job in einer Papierverwertungsfabrik. Darum liest er jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit im Regionalzug um 6 Uhr 27 laut ein paar Seiten vor, die er am Tag zuvor der Schreddermaschine entrissen hat: sein ganz persönlicher Akt der Rebellion gegen die Vernichtung von Literatur.Eines Tages entdeckt er im Zug einen USB-Stick, auf dem das Tagebuch einer jungen Frau gespeichert ist. Tief bewegt liest er nun ihre Geschichten vor – und der Zauber springt auch auf die Mitreisenden über. Viel wichtiger aber noch: Die Geschichten verändern Guylains Leben von Grund auf. Er muss diese Frau finden!


Meinung:
Das Cover hat mir auf den ersten Blick sehr gefallen. Zum Titel doch stimmig. Der Hintergrund sieht aus wie altes Papier, was mich sehr angesprochen hat. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, frage ich mich, warum der Vorleser auf einer Bank sitzt!? Soweit ich mich erinnern kann sitzt Guylain nicht ein einziges mal auf einer Bank. Das ist zwar nur eine Kleinigkeit die mich stört, aber ich finde, dass das Cover doch mit dem Inhalt stimmig sein sollte.
Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin. Beim Durchblättern meiner Wunschliste ist es mir aber ins Auge gefallen. Ich mag Bücher, in denen es um Bücher geht und der Titel hat mir dieses Vermittelt.
Der Schreibstil von Jean-Paul Didierlaurent war ganz okay. Es war einfach zu lesen, aber irgendwie habe ich dann und wann gestockt. Witzig ist, wie er am Anfang die Bücherverniechtungsmaschine beschreibt, als Monster bzw. als Bestie, das richtig lebt. Das hat mir gut gefallen und ich dachte die Witzigkeit würde durchs ganze Buch gezogen, aber dem war leider nicht so.
Die Protagonisten sind gut gelungen. Guylain, als der Vorleser, um den es in diesem Buch geht kam mir zu Anfang etwas langweilig und sehr unzufrieden vor. Sein Kollege Yvon hingegen empfand ich am Anfang sehr schwierig, da er immer in Versen spricht. Das habe ich aber zum Ende hin immer mehr geliebt. Dann gibt es da noch seinen Ex-Kollegen Giuseppe, der auf der Suche nach seinen Beinen ist. Ja ihr habt richtig gelesen, möchte aber an dieser Stelle nicht zu viel verraten.
Die Story ist wirklich eine super Idee, nur leider irgendwie nicht ganz so gut rübergebracht. Vielleicht liegt dies an den nur 224 Seiten. Womöglich hätte man dies noch etwas ausbauen können. Oder mir hat die gewisse Leidenschaft gefehlt.
Im allen aber eine nette Geschichte für Zwischendurch.

3 von 5 Punkten

Jean-Paul Didierlaurent - Die Sehnsucht des Vorlesers
Roman // dtv Verlagsgesellschaft // September 2015
ISBN: 978-3423260787 // hier kaufen // 224 Seiten

Vierzehn - Tamara Bach

Ich habe mir das Buch bei arvelle bestellt, auf Grund einer guten Buchbesprechung. Schon allein von der Aufmachung war ich am Anfang sehr begeistert. 

Klapptext:
Der erste Schultag. Zwei Wochen vor den Sommerferien ist Beh krank geworden und konnte nicht mit den anderen in den Urlaub fahren. Als das neue Schuljahr anfängt, hat sie alle acht Wochen lang nicht gesehen. Viel ist passiert, ihre Freundinnen haben neue Leute kennengelernt und Geschichten zu erzählen. Beh dagegen war nur zu Hause. Aber eigentlich war da mehr, von dem ihre Freundinnen nichts wissen. Zu Hause liegt eine Postkarte für sie im Briefkasten, in der Stadt gibt es ein Zimmer mit blauen Wänden, da ist ein Hund, ein Mädchen mit Schwimmflügeln und lauter Orte, die Beh bis zum Abend noch fotografieren wird, weil ihnen etwas fehlt. Und als Beh am Ende des Tages ihre Zimmertür schließt, hat sie auch jemand bei ihrem vollen Namen genannt.


Kurzmeinung:
Das Cover fand ich sehr interessant. Man sieht Polaroidfotos, was dem ganze gleich eine Art Nostalgie verleiht. Es hat alles einen kleinen Grün-Stich, was ich aber irgendwie gerne mag, denn grün ist meine Lieblingsfarbe.
Das Buch handelt von einem Tag von Beh. Genauer gesagt ihr erster Schultag nach den Sommerferien. Eigentlich nicht sehr interessant, aber dennoch sehr tief. Besonders der Schreibstil von Tamara Bach hat mich verzückt. Die Schreibt im Du-Stil, also als wenn ich persönlich das alles Erlebe. Der Schreibstil war mir neu, aber bitte mehr davon. Es ist eine Erlebnisübernahme. Wörtliche Rede gibt es kaum, dafür werden die Dialoge erzählt. Es sollten doch bitte viel mehr tolle Bücher in diesem Schreibstil sein.
Tamara Bach hat mich mit ihrem Roman von nur 112 Seiten verzaubert. Ein absoluter Lesetipp für euch!
5 von 5 Punkten

Tamara Bach - Vierzehn 
Roman // Carlsen Verlag // September 2016
ISBN: 978-3551583598 // hier kaufen // 112 Seiten

Blogger Weihnachtswichteln

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten!

Die liebe Nine hat dieses Jahr wieder zu einem Blogger-Weihnachtswichteln aufgerufen, wo ich sehr gerne teilgenommen habe. Auch letztes Jahr habe ich schon daran teilgenommen. Mein Paket und Auspackbericht dazu findet ihr HIER.

 
Im Wichtelpaket sollte ein Taschenbuch (Wert ca. 10€) enthalten sein, dass man anhand der Wunschliste aussuchen konnte. Außerdem noch kleine Überraschungen, sodass man auf ein Gesamtwert von etwa 20€ kam.

Mir macht das Wichteln immer große Freude. Natürlich habe auch ich ein Wichtelpaket versendet und hoffe, dass es gut ankam!?

Nun zu meinem Paket:
Enthalten waren sechs Geschenke, ein Briefumschlag und kleine Teddybären-Schokoladen. Das Geschenkpapier hat mir sehr gefallen. Es waren hübsche Sterne drauf und alles war liebevoll verpackt.


Inhalt:
  • Meßmer Tee: Apfelstrudel - den kenne ich noch nicht, klingt aber super lecker. Ich freue mich schon aufs probieren 
  • ein kleinen Handwärmer - der ist wirklich super süß! Hatte seit Jahren keinen mehr, aber er wird auf jeden Fall wieder ausprobiert. 
  • mini treaclemoon marshmallow Duschgel- ich mag die Produkte von treaclemoon sehr gerne und freue mich auf die nächste Dusche :) 
  • Frühstücksbrettchen mit Weihnachtsmännchen - sehr süß und wird morgen früh beim Frühstück gleich benutzt 

  • Tannenbaum Anhänger - er ist hübsch und wird nächstes Jahr in meine Deko mit einfließen. 
  • zwei Mini Elche - ich weiß noch nicht genau ob das nur Deko ist oder ob das vielleicht sogar Radiergummis sind, aber sie sind super süß und ich mag sie sehr
  • John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter - ein Buch von meiner Wunschliste, über das ich mich am meisten freue. Ich habe schon so viel positives über das Buch gehört, dass ich es nun auch mal lesen muss 



Vielen lieben Dank liebe Tina von eulenleben.de für das schöne Wichtelpaket. Am meisten habe ich mich über das Buch und den tee gefreut. Bin schon gespannt, ob der Tee genauso lecker schmeckt, wie er riecht. Danke für das schöne Wichtelpaket. 


Ich freue mich schon auf das nächste Wichteln!

Ursula Schröder - Glück hat auf Dauer nur der Glückliche

Seit Ende August 2015 habe ich nun dieses eBook schon auf meinem Kindle und nun habe ich es endlich mal geschafft, es zu lesen.

Klapptext:
Der Name allein macht’s nicht. Sonst wären Beate und Felix definitiv glücklicher. Aber während er „nur“ eine gescheiterte Beziehung verarbeiten muss, hat sie außerdem die Insolvenz ihrer Agentur hinter sich und soll mit ihrer Oma Alma zusammenziehen, damit ihre Schwester mit ihrer Familie in das großmütterliche Haus einziehen kann… Keine idealen Voraussetzungen für den Neustart in der Offenbachstraße, wo auch Beates Patenkind Mieze ihr zweites Zuhause findet. Trotzdem könnte das Zusammenleben dort eine gute Sache werden - wenn nicht plötzlich Felix‘ Exfreundin Valentina wieder vor der Tür stände…
Ursula Schröder - Glück hat auf Dauer nur der Glückliche


Meinung:
Das Cover find ich ehrlich gesagt nicht sehr ansprechend. Ich würde es mir spontan nicht genauer ansehen und weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, wie ich damals auf das Buch gestoßen bin (ich glaube doch eine Leserunde bei lovelybooks). Die zwei Scheinchen, die eine Blume ansehen ist zwar irgendwie sehr süß und lustig aus, aber ist nicht passend für einen Roman, find ich. Den Titel find ich umso schöner.
Ursula Schröders Schreibstil ist locker und leicht. Es liest sich sehr flüssig und es macht richtig Spaß. Es ist sehr witzig. Es wird aus der "Ich" Perspektive von der 34-jährigen Beate erzählt. Auch die Protagonisten sind eine Eigenart für sich. Das meine ich im positiven Sinne. Oma Alma ist eine aufgeweckte und verrückte Großmutter, die ich sofort in mein Herz schließen musste. Auch, weil sie gerne Redewendungen verdreht, was ich besonders amüsant fand. Auch Felix ist sehr witzig und ich mag seine Art sehr sehr gerne. Beate, um der es sich hauptsächlich in diesem Buch dreht, ist. Und ihre Nichte Mietzi ist so süß. Alle Protagonisten sind sehr gut getroffen und geben ein stimmiges Bild ab. Die Themenschwerpunkten in diesem Buch sind Familie, verschiedene Generationen und Freundschaft, welche immer eine wichtige Rolle spielen.
Im Allem ein sehr witziges und unterhaltsames Buch.

5 von 5 Punkten

Ursula Schröder - Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
Roman // CreateSpace Independent Publishing Platform // Juli 2015
ISBN: 978-1515185932 // hier kaufen // 278 Seiten

Neu: Bookish Prophet Box

Ihr kennt sicherlich die Bücherboxen die es in Amerika gibt? Leider gibt es diese hier in Deuschland eigentlich gar nicht so. Und aus Amerika kaufen? Teurer Versand und man muss englisch sprachige Bücher mögen. Beim Versuch mir die Owlcrate Box zu bestellen lief irgendwas beim Versand schief und nun hängt die Box seit einem Monat irgendwo rum und ob ich eine Ersatzbox noch bekomme ist unklar. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich von der Bookish Prophet Box gehört habe.

Die Bookish Prophet Box erscheint monatlich und besteht aus einem Hardcover-Buch (passend zum Monatsthema) und 3-5 dazu passenden buchigen Extras.
Ich habe mir gleich die allererste Box gesichert. Sie ist erstmalig im Dezember erschienen mit dem Thema "Zwischen Tinte und Papier". Klingt doch super, oder? Dachte ich mir auch, deshalb habe ich beim bestellen nicht lange nachgedacht. Einen Tipp zum Inhalt gab es noch: "Tipp für das Buch: Das Buch ist ein Fantasybuch und das Cover hat eine ganz besondere Farbe."
Ich war sehr aufgeragt, da ich die Box schon Anfang November bestellte und diese ja erst Mitte Dezember ausgeliefert wurde.


Als ich Anfang Dezember meine Wunschliste durchgestöbert habe, welches Buch ich mir dann als nächstes kaufen sollte blieb ich bei Das Buch von Kelanna: Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee hängen und musste mich an den Tipp erinnern. Fantasybuch? Ja! - Cover mit besonderer Farbe? - Ja! - Passend zum Thema "Zwischen Tinte und Papier". Ist es wirklich das Buch? Ich habe es mir also nicht gekauft, in der Hoffnung, es könnte vielleicht in der Box sein. Ob es wirklich drin war? Hier der Inhalt der Box:

  • Das Buch von Kelanna: Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee (Wert 17,99€)
    Wie oben schon berichtet, stand das Buch schon auf meiner Wunschliste und ich habe mich riesig gefreut, dass meine Vorahnung richtig war. Das Cover ist wirklich wunderschön und freue mich schon aufs lesen.
    Klapptext: Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.
  • Haftmarker Alice im Wunderland (Wert 7,95€)
    Ich bin ja ein großer Alice im Wunderland Fan und habe mich deshalb auch über die Haftmarker sehr gefreut. 

  • Notizheft papier & feder Weltenbummler - Rose vom moses. (Wert 2,95€)
    Also Notizhefte kann man wirklich nicht genug haben. Dieses ist ein kleines, was wirklich praktisch ist für unterwegs. Das Cover ist wirklich wunderschön und bin glücklich, dass ich (wie ich finde) das schönste bekommen habe (es gibt insgesamt vier verschiedene). 
  • Lesezeichen Zwischen Schnee und Ebenholz von Ann-Kathrin Wolf
  • Karte Sternschnuppenschauer von Ann-Kathrin Wolf

  • Jutebeutel 'Waiting for my letter from Hogwarts' von Rakete Berlin (Wert 9,50€)
    Ich bin eigentlich nicht der große Harry Potter Fan, aber der Beutel sieht wirklich toll aus in diesem schwarz/gold. 

Die Notizbücher und auch die Haftmarker könnt ihr in verschiedenen Ausführungen auch direkt im Bookish Prophet Shop kaufen.
Die erste Box finde ich wirklich gelungen. Wir hat wirklich alles in der Box gefallen. Besonders das Buch, das war das Highlight für mich. Dicht gefolgt von dem Notzizheft und den Haftmarkern. Eigentlich habe ich beim Thema fest mit einem Schreibgerät (Bleistift, Kugelschreiber etc.) gerechnet, aber ist auch nicht schlimm, das keines dabei ist. Ich bin schon sehr gespannt, was in der nächsten Box enthalten sein wird. 

Thema Januar: Paris, mon amour! Diese könnt ihr HIER bestellen

Ich muss gestehen, dass ich den Zauber von Paris nicht ganz verstehen kann - daher reizt mich das Thema in Januar auch nicht sehr. Es soll ein Fantasy buch enthalten sein. Ein bisschen neugierig bin ich schon, aber ich denke den Januar setze ich mal aus und bin trotzdem schon sehr gespannt auf das Februar Thema.

Weitere Links zur Box:
http://bookishprophet.de/
The Bookish Prophet auf Facebook


The Mindfulness Project - Ich im Hier & Jetzt Das kreative Achtsamkeitsbuch für ein entspanntes Leben

Klapptext:
Leicht und spielerisch zu innerer Ruhe und Gelassenheit? Mit den originellen und einfallsreichen Übungen dieses einzigartigen Achtsamkeitsbuches tauchst du völlig ein ins Hier und Jetzt. Lass deiner Kreativität freien Lauf und bastel, schreib und kritzel nach Lust und Laune. Dann macht das tägliche Gedankenkarussell einfach mal Pause, während du entspannt den Augenblick genießt.


Meinung:
Das Cover wirkt erstmal sehr unscheinbar. Mit den vier Farben blau, gelb, weiß und schwarz ist es eher schlicht. Was mich hinter dem Cover erwartet hat aber meine Erwartungen mehr als Erfüllt.
Auf den ersten Seiten wird die Achtsamkeit erklärt. Es wird auf viele Sachen eingegangen, was mir wirklich gut gefällt. Daher ist es auch für Anfänger geeignet aber auch gut für Personen, die sich mit der Achtsamkeit schon ein wenig auskennen.



Am Anfang hatte ich doch etwas Angst, dass die meisten der Übungen viel zu aufwendig oder umständlich gemacht sind, aber nein - sie lassen sich prima in den Alltag integrieren und viele Übungen dauern wirklich nicht lange. Man findet also immer etwas Zeit dafür.
Besonders gut hat mir die Übungstabelle gefallen, wo man alle Übungen auf einem Blick sieht unterteilt in:
- Praktizieren
- Konzentrieren
- Beobachten/Ergründen
- Sinne
Man kann sich gewisse Übungen raussuchen und auch markieren.



Ich habe viel in dem Buch gemalt und notiert. Es hat mir richtig Spaß gemacht
Die Größe des Buches gefällt mir auch, dadurch dass es etwas kleiner als DIN A5 (also ca. 14 x 18,7 cm) ist, ist es sehr praktisch auch für unterwegs, Bahnreisen oder dem Urlaub. Man kann diese Aufgaben also wirklich überall machen. Durch das Softcover ist es sehr angenehm zu bedienen.



5 von 5 Punkten
The Mindfulness Project - Ich im Hier & Jetzt Das kreative Achtsamkeitsbuch für ein entspanntes Leben
Ratgeber // Lotos Verlag // August 2016
ISBN: 978-3-7787-8259-0 // hier kaufen // ca. 192 Seiten

[sponsored post]

LovelyBox Dezember -> Kochen, Schlemmen, Genießen

Jeden Monat kann man bei lovelybooks.de eine sogenannte LovelyBox gewinnen.
Diese LovelyBox ist jedesmal gefüllt mit neuen tollen Büchern zu einem bestimmten Thema, welches vorab verraten wird. Welche Bücher in der Box enthalten sind, bleibt aber ein Geheimnis, bis man sie auspacken darf. Das Thema im Dezember lautet:

"Kochen, Schlemmen, Genießen"

Klingt doch sehr lecker, oder? Ich habe mich also mal wieder beworben. Leider habe ich keine großen Hoffnungen, weil ich noch nie eine der begehrten Boxen gewonnen habe. Umso überraschter war ich, also ich die Nachricht im Postfach fand:

"Du gehörst zu den glücklichen Gewinnern und bekommst eine LovelyBox voll kulinarischem Lesestoff !"

Da bin ich fast im Kreis gehüpft und konnte es kaum glauben. Ich habe mich riesig gefreut. Und zwei Tage später habe ich die Box auch schon in meinen Händen halten dürfen. Diese Box möchte ich euch nun vorstellen:



  • Voll fett kochen: Sündiges Soulfood für alle Lebenslagen (GU Themenkochbuch) von Pia Westermann erschienen am 8. Oktober 2016
  • Selbstgemacht - Das Buch: Einwecken - Backen - Einlegen - Dörren - Einkochen - Beizen von Edeka Verlagsgesellschaft erschienen am 25. August 2016
  • Schrot&Korn Kochbuch: Vegetarisch, vegan, saisonalerschienen am 24. Juni 2016

Außerdem waren noch die drei lovelybooks-Lesezeichen enthalten, welche wirklich süß sind und ich super happy bin, denen ein neuen zu Hause geben zu dürfen.

Ich finde alle Bücher sehr interessant und es ist eine gute Mischung. Das Soulfood-Buch ist wirklich nicht für jeden Tag, aber ein paar sehr interessante Rezepte habe ich schon entdeckt, welche ich bald schon ausprobieren werde. 
Das Selbstgemacht-Kochbuch kommt wie gerufen. Ich habe zwar schon mal selbst Sirup, Apfelmus oder Marmelade hergestellt, aber so richtig gut bin ich darin noch nicht. Ich freue mich schon noch mehr selbst herzustellen, denn selbst gemachtes ist doch immer am besten, denn da weiß man was drin ist. 
Ein Vegetarisches und veganes Kochbuch, was immer mehr in Mode wird. Ich ernähre mich nicht bewusst vegan, allerdings esse ich wenig Fleisch, einfach weil andere Sachen mir viel besser schmecken. Deshalb habe ich mich auch über das Buch gefreut. 


Wie gefallen euch die Kochbücher? Kennt ihr vielleicht auch eins davon?