All for You - Liebe (Bridge Reihe, Band 2) - Meredith Wild [Rezension]

Klapptext:
Vanessa Hawkins braucht dringend eine Auszeit. Sie arbeitet Tag und Nacht, und ihren letzten Urlaub hatte sie vor einer Ewigkeit - von ihrem letzten Date ganz zu schweigen. Auf der Hochzeit ihrer besten Freundin kommt sie dem at­traktiven Darren Bridge näher. Noch nie hat jemand ein solches Verlangen in ihr geweckt. Doch alle warnen Vanessa vor dem Bad Boy, der ein Frauenherz nach dem anderen bricht und nur für seinen Job beim New York Fire Department lebt. Dabei könnte es Vanessa sein, die Darrens Welt ins Wanken bringt ...


Meinung:
Es ist der zweite Band der Bridge Reihe Trilogie. Der Schreibstil liest sich leicht und einfach. Es umfasst 21 Kapitel plus Epilog und einer Bonusszene am Ende, wo es nochmals speziell aus den Charakteren aus Band 1 geht. Es ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Darren und Vanessa geschrieben.

Die Protagonistin Vanessa ist gestresst durch ihren Job und dann ist da dieser gut aussehender und Frauenheld Darren. Er ist Feuerwehrmann und der Bruder ihrer besten Freundin (bekannt aus dem ersten Band). Beide Protagonisten fand ich sympatisch, besonders Darren mit seiner Art hat mit gut gefallen.

Da ich den ersten Band mit nur 3 von 5 Punkten bewertet hatte, ging ich mit wenigen Erwartungen an das Buch - aber es hat mich positiv überrascht. Die Gefühle kamen viel realer rüber und auch die Charaktere gefielen mir besser als im ersten Band. Auch wenn die Idee der Story nichts neues ist - wie sich zwei finden, obwohl er sich nie binden wollte und nun bei einer Hochzeit wo beide Trauzeugen sind auf einer einsamen Insel näher kommen - ist die Umsetzung gut gelungen und es wurde mir nie langweilig während des Lesens. Das Buch konnte mich gut unterhalten.

Viel Gefühl und prickelnde erotische Szenen konnten mich hier vom Buch überzeugen. Der dritte Band dreht sich um Oliver, die Schwester von Darren und Cam und wird im April 2018 erscheinen.

4 von 5 Punkten
Meredith Wild - All for You - Liebe 
Roman // LYX // Januar 2018
ISBN: 978-3-7363-0590-8 // hier kaufen // 324 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Schattenorden 1.1: Entscheidungen - Dana Müller-Braun, Vivien Summer [Rezension]

Klapptext:
Die Zwillingsschwestern Laya und Kija könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Laya wie das Abziehbild eines perfekten Internatstöchterchens wirkt, kleidet sich Kija gerne komplett in schwarz und ist die Rebellin schlechthin. Das, was sie trennt, ist jedoch auch das, was sie vereint: die Abstammung von zwei ägyptischen Göttern, die sich seit Jahrhunderten bekriegen, aber zusammenarbeiten müssen – Nephtys, der Göttin des Guten, und Osiris, dem Gott des Jenseits. Allen Vorzeichen zum Trotz sind die Schwestern jedoch seit jeher ein Herz und eine Seele. Bis der Moment kommt, in dem ihre Ausbildung beginnt und sie sich für eine Seite entscheiden müssen…


Meinung:
Ich bin ein großer Fan der beiden Autoren Vivien Summer und Dana Müller-Braun, deshalb habe ich mich auch schon sehr auf das gemeinsame Projekt der beiden gefreut.
Die Idee mit den beiden unterschiedlichen Schwestern und dem Schattenorden ist spanned und hat mich schnell gefesselt. Es las sich leicht und einfach. Durch die abwechselnde Ich-Perspektive der Schwestern Kija und Laya konnte ich beide gut kennen lernen und mich ihn jede hineinversetzen. Das Buch umfasst den Prolog und neun folgende Kapitel.

Laya ist eher die zurückhaltene und brave Schwester. Sie scheint alles richtig zu machen, doch in ihr drin schlummert noch etwas. Etwas dass bei ihrer Schwester der coolen Kija ausgeprägter ist. Sie ist mein Lieblingszwillig mit viel Feuer. Auch die anderen Charaktere sind gut und lebendig beschrieben. Ich hatte doch den Eindruck, es gibt mehr böses als gutes in den meisten. Und einige heiße Bad Boys auf dem Internat. Eine Dunkelheit auf die ich mich in der Geschichte gerne einlasse. Viele gute Sprüche konnte mir ab und zu ein schmunzeln entlocken.

Ein sehr gut gelungener Auftakt einer neuen Reihe - es ist fesselnd, emotional und witzig. Eine perfekte Mischung und ich hoffe dass noch viel Spannung folgen wird.
Das Ende hat mich förmlich zerrissen. Ich habe mitgefühlt und wollte am liebsten mit schreien. Für meinen Geschmack viiiiiel zu kurz der Band, aber zum Glück muss ich nicht lange auf den zweiten warten, denn ich bin gespannt wie es weiter geht. Ein guter Einstieg in die Geschichte.
5 von 5 Punkten
Alle Bände in der Übersicht:
  • Schattenorden 1.1: Entscheidungen 
  • Schattenorden 1.2: Geheimnisse (Mai 2018) 
  • Schattenorden 1.3: Lügen (Juni 2018) 
  • Schattenorden 1.4: Intrigen (Juli 2018) 
  • Schattenorden 1.5: Abgründe (August 2018)


Dana Müller-Braun, Vivien Summer - Schattenorden 1.1: Entscheidungen
Roman // Bittersweet // April 2018
ISBN: 978-3-646-60446-7 // hier kaufen // 125 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Highschool Princess. Verlobt wider Willen - Annie Laine [Rezension]

Klapptext:
Die 17-jährige Prinzessin Sarafina ist es leid, das Leben einer Royal zu führen. Die hübschen Kleider, die königlichen Bälle, all das würde sie nur zu gern gegen ein normales Leben eintauschen. Als ihre Eltern jedoch beschließen sie mit einem Prinzen zu verloben, scheinen ihre Träume in weite Ferne zu rücken. Um wenigstens noch ein bisschen ihr Leben genießen zu können, nimmt die Prinzessin kurz entschlossen an einem Schüleraustausch in den USA teil. Doch so leicht, wie sie sich die Highschool vorgestellt hat, ist sie dann doch nicht, und das Inkognito-Leben erweist sich als höchst kompliziert. Sarafinas einziger Lichtblick ist Leo, der sie mit seinen intensiv grünen Augen von Beginn an verzaubert. Wie dumm, dass sie vor ihm verbergen muss, wer sie wirklich ist…

Meinung:
Das ist Cover ist rosa, spritzig und etwas verrückt. Genau wie auch der Inhalt. Der Titel und Klapptext lassen schon auf eine süße Prinzessin-Lovestory schließen.

Der Schreibstil von Annie Laine gefällt mir gut. Es liest sich flüssig und einfach. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Sarafina geschrieben, dadurch hatte ich gute Einblicke in ihre Gedanken und konnte viele ihrer Beweggründe nachvollziehen.

Die Protagonistin Prinzessin Sarafina ist es leid immer nur die wohl erzogene Prinzessin zu sein und möchte nur einmal normal sein. Am Anfang schien sie mir noch etwas naiv, aber ich habe sie dann doch schnell in mein Herz geschlossen. Ihre beste Freundin Izzy mochte ich gleich. Sie ist lustig und verrückt und so eine Freundin braucht jeder. Auch Leo war mir sehr sympatisch, er hat eine angenehme Art. Alle Charaktere sind gut beschrieben und durchdacht. Sie sind alle sehr liebevoll.

(c) impress Verlag
Das Buch hat mir genau das gegeben, was ich davon erwartet habe. Obwohl die Story sehr vorhersehbar war, konnte sie mich trotzdem mit viel Witz und Charm überzeugen. Die mangelnde Kreativität der Geschichte hat die Autorin mit Gefühl und Spaß wettgemacht. Es ist sehr unterhaltsam und für Zwischendurch sehr empfehlenswert.

5 von 5 Punkten

Annie Laine - Highschool Princess. Verlobt wider Willen
Jugendromanze // impress // März 2018
ISBN: 978-3-646-60392-7 // hier kaufen // 230 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

One of us is lying - Karen M. McManus [Rezension]

Klapptext:
An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...



Meinung:
Das Cover sah ich viel auf den sozialen Netzwerken, worauf ich es mir näher angesehen habe und der Klapptext hatte sehr schnell mein Interesse geweckt.

Der Schreibstil liest sich leicht und locker, wie man es von einem Jugendbuch erwartet. Ich hatte einen guten Lesefluss.
Die Story ist aus der Ich-Perspektiven allen vier Verdächtigen, sowie von Simon selbst zu Beginn. Dadurch bekommt man ein gutes Gefühl für jeden von ihnen.



Die Idee zur Story fand ich sehr interessant, ich hatte bisher noch nichts ähnliches gelesen und freute mich sehr drauf. Ich kam schnell in die Geschichte rein und war zunächst erschrocken, wie gemein Simon (das Opfer) mit seiner Gossip-App ist - er verbreitet Geheimnisse, das hat wirklich keiner verdient.
Die vier Verdächtigen, die alle zusammen beim Nachsitzen waren sind sehr unterschiedlich und jeder auf seine Weise leicht verdächtig, aber auch wieder nicht. Ein tolles Verwirrspiel. Ich hatte zu Beginn eine Vermutung, wer ist war - und diese ist auch eingetroffen, allerdings war es noch weit aus umfangreicher als gedacht.
Ein gutes Jugendbuch mit Spannung, wer der Mörder war, aber auch Gefühl - so finden sich keine Liebesgeschichten. Was Lügen und Geheimnisse alles anrichten können, ist hier gut dargestellt. Die Charaktere sind alle gut durchdacht.
Eine interessante und tiefgehende Story - die mich schnell fesseln konnte und gut durchdacht ist.

4 von 4 Punkten

Karen M. McManus - One of us is lying
Jugendroman // cbj // Februar 2018
ISBN: 978-3570165126 // hier kaufen // 448 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz - Ewa A. [Rezension]

Klapptext:
Die bildhübsche Erzherzogin Helena Maria von Thanen wird ungefragt einem der begehrtesten Junggesellen ihres Landstrichs versprochen. Was erst wie ein wahrgewordener Traum erscheint, kehrt sich jedoch bald ins Gegenteil um. Der sonst so gütige Frauenheld Alexander von Gerwulf hat für seine Braut nichts als Hass übrig und entflieht ihrer Gegenwart, sooft er kann. Dass er durch politische Machenschaften ausgerechnet mit der Frau verheiratet sein muss, die für den Tod seines Bruders Nickolas verantwortlich ist, raubt ihm nachts den Schlaf und tagsüber den Verstand. Doch dann beginnen sich rund um die Burg einige ungewöhnliche Vorfälle zu häufen, die alles in ein anderes Licht tauchen und Gefühle aufkommen lassen, wo man sie kaum vermutet hätte…



Meinung:
Das Cover ist wieder einmal wunderschön mit den verschnörkelten Titel und der angedeuteten Uhr passend zum Titel und Inhalt. Die Frau in der Mitte hat sich im Gegensatz zu Band 1 geändert und gefällt mir sogar besser.

Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil von Zeitenliebe gefreut, weil ich den ersten sehr gut fand. Dieser ist aber ganz anders, was ich gut finde - denn dadurch war es vollkommen unvorhersehbar und erfrischend.
Der Schreibstil war wieder flüssig und las sich einfach. Man hat die Leidenschaft der Autorin beim lesen gespürt. Das Buch umfasst 36 Kapitel plus Epilog.

Die Protagonistin Helena war mir gleich sympatisch. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Ich konnte allerdings auch Alexander verstehen, der nur Rache will. Alle Charaktere sind intensiv beschrieben und echt.

Das Geschehen setzt gleich nach Band 1 an. Beide Bücher können aber auch unabhängig voneinander gelesen werden. Ich empfehle aber wirklich beide zu lesen.
Die Story ist spannend und geheimnisvoll. Aber auch erotisch und leidenschaftlich. Die Autorin Ewa A. hat hier wieder einmal eine wundervolle Mischung gefunden, die mich fesseln konnte. Nie hätte ich am Anfang gedacht, dass mich so viel Spannung und Thriller-Elemente hier erwarten.
Eine absolute Leseempfehlung!

5 von 5 Punkten
Ewa A. - Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz
Roman // Dark Diamonds // Januar 2018
ISBN: 978-3-646-30088-8 // hier kaufen // 470 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Save Me (Maxton Hall Reihe, Band 1) - Mona Kasten [Rezension]

Klapptext:
Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl

Save Me (Maxton Hall Reihe, Band 1) - Mona Kasten

Meinung:
Lange habe ich mich auf dieses neue Buch von Mona Kasten gefreut, da ich ihre Begin-again-Reihe sehr geliebt habe. Das Cover ist wunderschön mit dem vielen Gold und Glitzer - auch wenn es auf dem ersten Blick nicht viel über den Inhalt aussagt, spricht es mich dennoch sehr an.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach. Ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und es konnte mich nach wenigen Seiten mal wieder mitreißen und ich mochte es kaum aus der Hand legen. Diese Frau weiß, wie man Leser fesselt. Es ist aus der Ich-Perspektive von Ruby und James geschrieben.

Die Protagonistin Ruby war mir gleich sympathisch. Aber auch James gefiel mir gut. Er ist sehr intensiv und ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen. Interessant finde ich, dass er Lacrosse spielt und nicht wie so häufig in Büchern das typische Baseball. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben und ich hatte das Gefühl sie alle persönlich zu kennen.

Die Story konnte mich wieder einmal tief im Herzen berühren. Mona Kasten ist wirklich eine Meisterin auf ihrem Gebiet. Neben Vorurteilen, Misstrauen und Hass gibt es hier wahre Freundschaft und viel Gefühl. Eine wundervolle Story. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

5 von 5 Punkten

Mona Kasten - Save Me (Maxton Hall Reihe, Band 1)
New Adult // LYX // Februar 2018
ISBN: 978-3736305564 // hier kaufen // 416 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

SoulSystems 3: Erkenne, was du bist - Vivien Summer [Rezension]

Klapptext:
**Für eine perfekte Flucht braucht man den perfekten Partner**Rhea ist verzweifelt. Nachdem ihr Beschützer Caden fortgebracht wurde, soll sie mit einem fremden Insassen ein Kind zeugen. Doch Cadens Verschwinden ist nicht grundlos, denn die Rebellen planen bereits eine große Rettungsaktion. Währenddessen wird die Beziehung von Ella und River von einem folgenschweren Verdacht belastet. Viel Zeit bleibt ihnen nicht, um die Kluft zwischen sich zu überwinden: Das Rebellenlager ihrer neuen Verbündeten in Paris steht längst im Fokus von SoulSystems Inc. Nicht einmal Taissa, die als Spionin in das Unternehmen eingeschleust wurde, kann Rebellenanführer Max rechtzeitig warnen. Nun legt dieser sämtliche Hoffnungen auf Ella, denn in ihr schlummert etwas, das alles in ein neues Licht rückt…



Meinung:
"Erkenne was du bist" - der Titel bezieht sich in diesem Band auf die Protagonistin Ella - eine unglaubliche Wahrheit über Ella kommt endlich ans Licht - damit hätte ich nicht gerechnet.

Der Schreibstil liest sich wieder einmal sehr leicht und angenehm. Ich kam schnell in die Story hinein und diese konnte mich schnell wieder fesseln.
Das Buch umfasst 36 Kapitel und ist aus der Ich-Perspektive der Protagonisten geschrieben, die in diesem Buch 6 Charaktere umfasst.

Zwei neue Protagonisten Max und Taissa sind in diesem Band neu. Max ist der Anführer der Rebellen in Paris und oft etwas überfordert. Taissa seine langjährige beste Freundin habe ich gleich in mein Herz geschlossen, weil sie liebevoll und ein großes Herz hat. Die anderen Charaktere sind ebenfalls gut beschrieben. Es kommen immer mehr je Band dazu und ich musste aufpassen, dass ich mit den vielen Namen nicht durcheinander komme.

Am Anfang war viel Verwirrung, wer eigentlich Ella und wer Emilia ist. Nach und nach wird aber Licht ins dunkeln gebracht. Was die Situation zwischen Ella und River aber nicht unbedingt verbessert. Ab Mitte des Buches wird es dann auch wieder richtig spannend. Leider Endet auch dieser Band mit einem fiesen Cliffhanger, sodass ich nun wieder auf gespannt auf den nächsten Band warte.

Ein toller dritter Band mit viel Intrigen, Verrätern, Liebe und Spannung. Auch ein paar alte Charaktere trifft man wieder.

5 von 5 Punkten

Alle Bände der intergalaktischen Dystopie-Reihe »SoulSystems«:

  • Band 1: SoulSystems. Finde, was du liebst [Rezension]
  • Band 2: SoulSystems. Suche, was dich rettet [Rezension]
  • Band 3: SoulSystems. Erkenne, was du bist 
  • Band 4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt (Juni 2018)
  • Band 5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)
Vivien Summer - SoulSystems 3: Erkenne, was du bist
Jugendfantasy // Impress // April 2018
ISBN: 978-3-646-60379-8 // hier kaufen // 459 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Der Neutrogena Anti-Akne Lichttherapie Stick

Ich hatte die Change den neuen Anti-Akne Lichttherapie Stick von Neutrogena zu testen. Auf der Plattform the insiders konnte man sich bewerben und ich hatte Glück einer von 150 Testern zu sein und konnte mir den Lichttherapie Stick bestellen sowie Neutrogena Pflegeprodukte testen. Dazu habe ich das Neutrogena® visibly clear® Anti-Pickel Ölfreies Waschgel und das Neutrogena® visibly clear® Tägliche Feuchtigkeitspflege ölfrei zugeschickt bekommen.





Das ölfreie Waschgel riecht sehr angenehm und ist leicht zu dosieren und anzuwenden. Es reinigt mein Gesicht gut und ich hatte ein angenehmes Hautgefühl danach. Auch die Feuchtigkeitspflege der visibly clear-Reihe habe ich täglich morgens und abends verwendet.

Das sagt Neutrogena zu dem Anti-Akne Lichttherapie Stick:
Mit dem Anti-Akne Lichttherapie Stick von Neutrogena® ist eine schnelle, gezielte Behandlung von einzelnen Akne-Pickeln möglich. Es ist klinisch bestätigt*, dass er die Reduzierung von Akne-Pickeln beschleunigt.
  • Anti-Akne Technologie aus der dermatologischen Praxis 
  • Schnelle Behandlung in nur 2 Minuten** 
  • Jederzeit und überall anzuwenden 
  • Sicher für die Haut 
  • Sanfte Behandlung – ohne UV-Strahlen und ohne Chemikalien 
Als Medizinprodukt eignet sich der Stick zur Behandlung von leichter bis mittelschwerer Akne im Gesicht. Er wird nicht bei schwerer Akne empfohlen, da die entsprechende Wirkung nicht nachgewiesen ist.
Die Anwendung ist ganz einfach. Zuerst reinigt man sein Gesicht. Ich habe dazu das Neutrogena visibly clear Anti-Pickel Ölfreies Waschgel genommen. Danach die Haut abtrocknen. Auch dabei sollte man immer drauf achten, dass man sein Handtuch oft wechselt oder gar Einmalhandtücher oder ähnliches benutzt.


Nun wird der Stick an dem Problem-Pickel angesetzt und angeschaltet. Jetzt heißt es warten. 2 Minuten klingen erstmal nicht viel. Aber besonders wenn man mehrere Stellen zur Behandlung hat kann es einem sehr lange vorkommen. Ich habe meistens nebenbei gelesen oder mit dem Smartphone gespielt. Ich habe auch versucht dabei schon Zähne zu putzen, da meine Problemzonen allerdings hauptsächlich im Kinnbereich liegen ist es nicht sehr ratsam.
Wenn der Stick fertig ist piept dieser und das Licht schaltet sich aus. Danach habe ich die Neutrogena® visibly clear® Tägliche Feuchtigkeitspflege ölfrei benutzt. Diese kann ich euch wirklich auch sehr empfehlen. Sie zieht schnell ein, man glänzt nicht und ich denke sie tut meiner Haut wirklich gut. Habe mir die Creme auch schon nach gekauft.

Im ganzen hatte ich das Gefühl, dass der Stick die Heilung der Pickel gut unterstützt hat. Ein Wundermittel ist es natürlich nicht. Man muss ihn regelmäßig anwenden und danach sieht man auch gute Erfolge. Ich empfehle ihn gerne weiter, wenn man einige Pickel im Gesicht hat. Für großflächige Akne eher nicht zu empfehlen.

Den Neutrogena Anti-Akne Lichttherapie Stick bekommt ihr bei Amazon oder auch in der Drogerie (beispielsweise dm).



Ich habe im Rahmen eines Produkttests den Neutrogena® Anti-Akne Lichttherapie Stick vergünstigt und zusätzliche Pflegeprodukte kostenlos von der Johnson & Johnson GmbH erhalten.

Wasteland 1: Tag des Neubeginns - Emily Bähr [Rezension]

Klapptext:
**Gegen den Rest der Welt**
Umgeben von Schrott und nuklearem Ödland kämpft die 17-jährige Lys gemeinsam mit ihrem Vater ums tägliche Überleben. Wesen, die nicht mehr menschlich sind, durchstreifen das Land und nur die Mauer der Siedlung schützt die beiden vor ihrem sicheren Tod. Als ihr Vater spurlos verschwindet, ist Lys plötzlich auf sich allein gestellt und die Situation scheint für sie ausweglos. Bis sie einem Kopfgeldjäger begegnet, der sich selbst nur »Z« nennt und ihr anbietet sie in die nächste Stadt zu führen. Damit muss sich Lys allerdings nicht nur dem grausamen Alltag außerhalb ihrer Siedlung stellen, sondern auch den Gefühlen, die der verschwiegene Z in ihr hervorruft…



Meinung:
Eine neue Trilogie von Emily Bähr, auf die ich mich sehr gefreut habe. Ich habe ihr Debüt "Ewig und du" schon sehr geliebt. Vor allem ihre sarkastische Art die mich immer wieder zum Schmunzeln bringt habe ich auch in diesem Buch wieder sehr genossen. Es las sich leicht und flüssig.

Die Charaktere wirken alle sehr lebendig. Die Protagonistin Lys ist eine Mechanikerin, die stärker ist als anfangs vermutet. Ich fand sie gleich von Beginn an sympathisch und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Bei Z, dem Kopfgeldjäger war ich mir allerdings zu Beginn noch etwas unschlüssig, habe ihn aber immer mehr in mein Herz geschlossen. Die anderen Weggefährten Victoria und J.S. sind auch intensiv und liebenswert. Besonders die Sprüche gefallen mir sehr. Hier kommt die sarkastische Ader der Autorin wieder sehr zum Vorschein, was mir sehr gefallen hat.

Das Leben im Ödland mit all den Zombies konnte ich mir Anfangs schwer vorstellen, aber je tiefer ich in die Story kam, desto besser hatte ich ein Bild vom Ödland. Eine super sympatische aber auch verrückte Truppe, die einiges Erlebt. Ich musste sehr oft schmunzeln und es gab immer wieder überraschende Wendungen, die es noch spannender gemacht haben.
Ein toller Auftakt einer neuen Trilogie. Ich freue mich auf den zweiten Band.


Alle Bände in der Übersicht: 

  • Wasteland 1: Tag des Neubeginns 
  • Wasteland 2: Zeit der Rebellion (Juli 2018) 
  • Wasteland 3: Moment der Entscheidung (Oktober 2018)
5 von 5 Punkten

Emily Bähr - Wasteland 1: Tag des Neubeginns
Dystopie // Impress // April 2018
ISBN: 978-3-646-60424-5 // hier kaufen // 388 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Games of Flames (Phönixschwestern 1) - Nina MacKay [Rezension]

Klapptext:
**Im Kampf um einen flammenden Thron**Die Zwillinge Pandora und Aspyn haben es als Nachkommen einer der letzten acht Phönixfamilien der Welt nicht gerade leicht. Vor allem diese ständige spontane Selbstentzündung droht ihre flammende Identität an der Highschool zu entlarven. Und dass sich Pandora bei der Krönung des Phönix-Oberhauptes ausgerechnet in den umwerfenden, jungen Thronerben verliebt, macht ihr Leben auch nicht gerade weniger kompliziert. Denn die anderen sieben Familien zweifeln nicht nur an Daryans Recht auf den Phönixthron, die Schwestern sind bereits den mächtigsten Phönixmännern zweier anderer Clans versprochen. Und plötzlich befinden sie sich mitten in einem Netz bitterböser Intrigen…
Games of Flames (Phönixschwestern 1) - Nina MacKay

Meinung:
Ein wahnsinns Cover, was mich sofort neugierig auf den Inhalt machte. Es strahlt für mich Gefahr, Macht und Feuer aus. Es passt super zum Inhalt.

Der Schreibstil von Nina MacKay liest sich wieder sehr flüssig. Ich habe schon andere Bücher von ihr gelesen und ihr Stil ist außergewöhnlich. Sie hat viel Sarkasmus und trockenen Humor, welchen ich sehr liebe. Ich musste immer wieder schmunzeln. Grade bei spontanen Selbstentzündungen oder bei dem Hulk, wie die Schwestern ihre Großmutter immer nennen. Das Buch umfasst 18 Kapitel.

"So, wo finde ich jetzt einen Parkplatz?"
"Wir können einfach ein anderes Auto abfackeln, dann wird einer frei", schlug Aspyn vor.
Zitat aus "Games of Flames"

Pandora hat klare Ziele im Leben. Auf ihr liegt das Hauptaugenmerk im Buch. Sie ist sympatisch und etwas zurückhaltender als ihre Schwester. Besonders witzig ist ihre Enten-Phobie. Aspyn ihre Schwester ist dagegen aufmüpfiger und nimmt kein Blatt vor den Mund. Ihre sarkastische Art hat mir sehr gefallen. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben und wirken authentisch. Es kommen immer weitere Charaktere hinzu, aber ich hatte keine Probleme die Namen alle auseinander zu halten.

(c) Nina MacKay

Die Idee zur Story ist super - Zwillinge in einem Phönixclan, die anfangs noch keine Kräfte haben sollen plötzlich Zwangsverlobt werden. Die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. Die Mischung aus Spannung, Intrigen und Freundschaft ist stimmig. Ich konnte viel lachen, aber auch fesselnd war es. Ich habe viele Charaktere in mein Herz geschlossen und super gespannt, wie es bei den Phönixzwillingen, den Unentflammten (auch Menschen oder Muggel genannt) und den bösen weiter geht.
Eine sehr zu empfehlende Reihe.

5 von 5 Punkten

Nina MacKay - Games of Flames (Phönixschwestern 1)
Fantasy // Impress // April 2018
ISBN: 978-3-646-60369-9 // hier kaufen // 480 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Mondsüchtig: Die Nachtwandlerin - Danara DeVries [Rezension]

Klapptext:
Jeder hat einen Preis! Kennst du deinen? Nach einer gemeinsamen Nacht mit Flinn Riker hat ein Dämon von ihm Besitz ergriffen und droht, die Welt der Menschen ins Chaos zu stürzen. Aria Woods kann ihn nur knapp bändigen und als dann auch noch ein Exorzismus fehlschlägt, trifft Aria eine folgenschwere Entscheidung. Wie weit würdest du gehen, um eine Seele zu retten? Würdest du deine eigene opfern? Erlebt ein neues, spannendes und erotisches Abenteuer aus der MONDSÜCHTIG-Reihe mit Aria und Flinn im Mittelpunkt.

Meinung:
Das Buch liest sich sehr leicht und flüssig. Es ist aus der Ich-Perspektive von Aria geschrieben. Ihre Gedanken und Gefühle kommen dabei gut rüber. Das Buch umfasst 11 Kapitel und ist mit ihren ca. 33.000 Wörtern eher eine kurze Story - dafür sind noch viele weitere Bände der Mondsüchtig-Reihe geplant.
Die Story setzt gleich nach Band eins ein. Sie können aber auch unabhängig voneinander gelesen werden. Für ein besseres Leseerlebnis würde ich jedoch die ganze Reihe in Reihenfolge empfehlen.

Die Protagonistin Aria Woods ist eine Tagwandlerin, wunderschön und stark. Ich fand sie gleich sympathisch. Als Flinn, der ihr sehr am Herz liegt, von einem Dömonen befallen wird versucht sie einfach alles. Wie weit sie dafür wirklich geht, lest ihr am besten selbst.
Die wichtigste Personen sind auch am Ende des Buches kurz vorgestellt, was ich nützlich finde. Auch gibt es wie im ersten Band einen kleinen Dämonenführer, wenn man nochmals wissen möchte was beispielsweise ein Nephilim ist. Besonders praktisch für Neulinge auf diesem Gebiet.

Es ist eine spannende Story, die mich gleich von Beginn schnell fesseln konnte. Die Mischung als Fantasy und Erotik gefällt mir sehr und ich freue mich sehr auf die folgenden Bände der Mondsüchtig-Reihe.

(c) Danara DeVries

HIER geht's zu meiner Rezension zu Band 1. 

5 von 5 Punkten

Danara DeVries - Mondsüchtig: Die Nachtwandlerin
Dark Romance // April 2018
ISBN: 978-1980672456 // hier kaufen // 195 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Release-Countdown WASTELAND


Seit 18. März feiern wir mit vielen Bloggern einen Release-Countdown. Heute wird bei mir Stopp gemacht. Aber bevor ich euch verrate um was es heute genau geht, möchte ich euch noch ein paar Daten zum Buch geben:

Wasteland 1: Tag des Neubeginns von Emily Bähr


Klapptext:
**Gegen den Rest der Welt**
Umgeben von Schrott und nuklearem Ödland kämpft die 17-jährige Lys gemeinsam mit ihrem Vater ums tägliche Überleben. Wesen, die nicht mehr menschlich sind, durchstreifen das Land und nur die Mauer der Siedlung schützt die beiden vor ihrem sicheren Tod. Als ihr Vater spurlos verschwindet, ist Lys plötzlich auf sich allein gestellt und die Situation scheint für sie ausweglos. Bis sie einem Kopfgeldjäger begegnet, der sich selbst nur »Z« nennt und ihr anbietet sie in die nächste Stadt zu führen. Damit muss sich Lys allerdings nicht nur dem grausamen Alltag außerhalb ihrer Siedlung stellen, sondern auch den Gefühlen, die der verschwiegene Z in ihr hervorruft…

(c) Impress Verlag

Alle Bände der romantisch-dystopischen Reihe: 
  • Wasteland 1: Tag des Neubeginns 
  • Wasteland 2: Zeit der Rebellion (Juli 2018) 
  • Wasteland 3: Moment der Entscheidung (Oktober 2018)

Da ich im Bloggerteam von Emily Bähr bin, durfte ich das Buch schon vorablesen. Meine Rezension zum ersten Teil kommt natürlich zum Erscheinungstermin. Aber eins kann ich euch verraten: WAHNSINN! Lest unbedingt diese Dystopie!

Kaufen könnt ihr es auf der Verlagsseite HIER oder bei Amazon HIER.




Heute gibt es also ein paar fun facts zur Story von mir.

Z mag keine Tomaten
Er hasst sie - diese roten Dinger, die innen ganz weich und auch noch wabbelig sind. Seit er denken kann, hat er eine Phobie gegen dieses Gemüse und selbst wenn sein Leben davon abhängen würde, isst er diese nicht. NIEMALS!

Lys liebt Eidechsen
Seit sie in ihrer Kindheit mit etwa 4 Jahres das erste mal eine Eidechse sah, liebt sie diese Tiere. Am liebsten würde sie zuhause eine halten, da sie aber kaum genügend Geld und Nahrung für sich selbst haben, war ein Haustier nie drin.

Victoria hat Angst vor Spinnen
Sie ist sie starke, die sich scheinbar vor nichts fürchtet. Aber doch hat sie wahnsinnige Angst vor Spinnen. Sie findet die Vorstellung schrecklich, wenn die Spinne auf ihrer Haut krabbeln würde.

J.S. mag kein Tequila
Das J.S. ein starker Trinker ist, wird im Buch schnell klar. Es scheint als wenn er einfach alles trinkt, was auch nur ein bisschen Alkohol hat. Nur Tequila trinkt er nicht. Warum? Tja, das weiß er selbst nicht genau - er kommt einfach nicht dagegen an.

Pizza Lieferanten
Man sitzt zuhause und hat mal wieder nichts zu essen im Haus. Auch im Ödland kein Problem. Auch dort gibt es den von uns so beliebten Pizzaservice, der eine leckere Pizza direkt nach Hause bringt. Nur Z muss sich immer eine ohne Tomaten bestellen.

Unterrichtsfach Überleben 1.0
Schon in der Grundschule werden in der Schule die Grundlagen des Überlebens im Ödland gelehrt. Dazu gehören unter anderem Kompass lesen, Unterschlupf suchen und vieles mehr.

Zombie-Ranking
in großen Städten gibt es Wettagenturen, die Listen und Wetten führen. Die wohl bekannteste heißt "bet a head full of zombie". Hauptsächlich befassen diese sich mit Rankings, wer die meisten Zombies tötet oder auch wie viele Zombies man mit 25 Schuss töten kann. Es gibt sogar geführte Zombi-Wanderungs-Touren bei denen das Ziel ist möglichst viele Zombies zu töten.

Und die Autorin?
Emily war mal in einem eSports Team. Das lenkt sie übrigens unheimlich vom schreiben ab - zocken generell. Außerdem hat sie einen Batman Onesie und sie kann kochen aber nicht backen.


Ich hoffe, ich konnte euch ein paar keine lustige Dinge erzählen und habe euch weiterhin neugierig auf das Buch gemacht. Nur noch wenige Tage, dann erscheint "Wasteland".


Almost a Fairy Tale - Vergessen - Mara Lang [Rezension]

Klapptext:
Ein Jahr ist vergangen, seit die machthungrige Hexe Raikun zur Revolution aufgerufen hat, und die Gesellschaft ist tief gespalten: Der Hass zwischen Menschen und Magischen droht zu eskalieren.
Natalie sucht verbissen nach Raikun, die ihr Leben zu Trümmern zerschlagen und ihren Bruder Liam entführt hat. Ihr einziger Halt in dieser unsicheren Zeit ist Prinz Kilian. Doch auch nach ihm streckt die Hexe bereits ihre Krallen aus …
Almost a Fairy Tale - Vergessen - Mara Lang

Meinung:
Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung der Dilogie gefreut da mich der erste Bann faszinieren konnte.
Das Cover ähnelt dem ersten Band sehr. Auf dem ersten Blick ist nur die Farbe anders, dieses Mal in Rot. Das gefällt mir besser als das vorherige, weil es noch düsterer und geheimnisvoller wirkt. Der Titel auf dem geschwungenen Banner rundet die ganze Erscheinung ab. Ein liebevoll gestaltetes Hardcoverbuch.
Almost a Fairy Tale - Vergessen - Mara Lang

Der Schreibstil von Mara Lang liest sich wieder sehr flüssig und einfach. Auch dieses Buch ist wieder in vier Abschnitten unterteilt, die jeweils mit einem schönen Zitat beginnen - das hat etwas Märchenhaftes, da sie in einer Art Spiegel stehen. Das Buch umfasst 44 Kapitel.

Die Protagonistin Natalie, die Bannmagierin ist noch immer im Kampf gegen die böse Hexe Raikun. Man spürt die Verbundenheit und Zusammenhalt der Freunde und Verbündeten. Besonders die beste Freundin Jolly mit ihrem großen Mundwerk hat mir gefallen. Obwohl es recht viele Charaktere und somit viele Namen gibt kam ich nie durcheinander. Es fiel mir nicht schwer alle auseinander zu halten, da jeder Charakter gut ausgebaut und somit individuell ist.

Ich kam schnell wieder in die Geschichte rein und war nach wenigen Seiten wieder gefesselt. Wie normale Menschen mit magischen Zusammenleben, sich bekriegen und diese ganze Magiewelt konnte mich faszinieren. Es war spannend und dramatisch, aber auch mit viel Gefühl. Es konnte mich mit vielen neuen Wendungen immer wieder Überraschen. Es gelungenes Finale einer wundervollen Reihe. Ich empfehle sie jedem Fantasy- und Märchenliebhaber.

Meine Rezension zum ersten Teil Almost a Fairy Tale - Verwunschen findet ihr HIER.

5 von 5 Punkten

Mara Lang - Almost a Fairy Tale - Vergessen
Fantasyroman // Ueberreuter Verlag // Februar 2018
ISBN: 978-3-7641-7069-1 // hier kaufen // 416 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.