Vortex – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach: Band 2 - Anna Benning [Rezension]

Klapptext:
„Die Vergangenheit kann man nicht ändern. Das hat er mir immer wieder gesagt. Aber ich muss es tun. Für ihn. Für uns. Sonst sind wir alle verloren.“

Elaines Welt wurde von Vortexen erschaffen. Sie formten Städte aus Bäumen, Lagunen aus Licht – und Menschen, die mit Feuer, Luft, Wasser und Erde vermengt wurden. Elaine dachte, sie hätte diese Welt gerettet. Was ein Sieg für die Freiheit sein sollte, droht jedoch, zu einem furchtbaren Krieg zu werden. Als ihr Widersacher Varus Hawthorne seine Vortexläufer zurück in die Vergangenheit schickt, bleibt Elaine und Bale keine Wahl: Sie müssen ihnen folgen. Doch jede Zeit, in der sie landen, offenbart neue Geheimnisse. Bis Elaine etwas erfährt, was ihr Vertrauen zu Bale erschüttert und ihr klarmacht, dass ihre Liebe das Schicksal aller entscheiden wird …
Quelle: KJB



Meinung:
Ab der ersten Seite hat mich diese Geschichte wieder in seinen Bann gezogen. Ich finde es super interessant, wie die Autorin sich diese Vortexe vorstellt und durch ihre lebhafte und bildliche Darstellung kann ich mir genau vorstellen wie das alles aussieht. Aber nicht nur die Vortexte, die ganze Dystopie ist sehr gut ausgearbeitet, mit den Vortexläufer und den Vermengten (Zünder, Wirbler, Schwimmer und Grunder).
Das Buch umfasst 37 Kapitel plus Epilog, unterteilt in drei Teilen. Es ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Elaine geschrieben.

Die Charaktere habe ich alle im ersten Band schon in mein Herz geschlossen. Sie sind authentisch und lebendig. Anders als im ersten Band ist hier Susie mein Lieblingscharakter. Mal sehen, ob sich das im dritten Band wieder ändern wird.

Die Story war für mich vollkommen unvorhersehbar, was es noch spannender machte. Durch die ständige Dynamik konnte ich mich vollkommen fesseln und bin mal wieder begeistert, wie auch schon vom ersten Band.

Der dritte und letzte Band der Trilogie erscheint im Mai 2021 und fiebere sehnsüchtig darauf hin. 

5 von 5 Punkten


Vortex – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach: Band 2 - Anna Benning
Fantasy // FISCHER Kinder- und Jugendbuch // September 2020
ISBN: 978-3-7373-4187-5 // hier kaufen // 512 Seiten

Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Periode ist politisch - Franka Frei [Rezension]

Klapptext:
Was haben eine deutsche Hausfrau, die dänische Kronprinzessin und eine indonesische Fabrikarbeiterin gemeinsam? Sie menstruieren. Zumindest potenziell, denn sie gehören zu jenem Teil der Weltbevölkerung, der einen Zyklus hat. Die sagenumwobene Menstruation, Periode oder Erdbeerwoche machen weder Halt vor Herkunft noch vor Religion oder Klasse. Die Menstruation ist eine faszinierende Körperfunktion, dennoch gilt sie häufig als Tabu, was weitreichende Konsequenzen für die Umwelt, Wirtschaft und Geschlechtergleichstellung hat. Also ab in die Tonne mit dem Tabu! Franka Frei zeigt, wie das Menstruationstabu großen Schaden anrichtet, und dass es höchste Zeit ist, etwas dagegen zu tun.

(c) Random House Audio


Meinung:
Die Autorin selbst spricht ihr Buch ein, was ich gut finde. Sie hat eine angenehme Stimme, der ich gerne zugehört habe.
Franka Frei spricht in ihrem Buch über ein wichtiges Thema: Die Menstruation - (beinahe) alle Frauen kennen es und werden in regelmäßigem Rhythmus damit konfrontiert. Aber kaum jemand spricht offen darüber. Warum? Hier wird Klartext gesprochen und auch einige Mythen aus dem Weg geräumt.
Das Buch ist gut aufgebaut und ich fand es zu keinem Zeitpunkt langweilig. 

Für mich persönlich gab mir das Buch nicht sehr viel neues. Irgendwie hatte ich mir in dem Punkt etwas mehr erhofft. Aber grade für junge Menschen, die sich noch nicht viel mit diesem Thema beschäftigte haben finde ich es super. 

Ein wichtiges Buch, über ein Thema, was deutlich offener in unserer Gesellschaft

Periode ist politisch - Franka Frei
Gelesen von Franka Frei // Random House Audio // März 2020
ISBN: // hier kaufen // ca. 362 Minuten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Underground Princess: Verlockendes Geheimnis - Emily Key [Rezension]

Klapptext:
Sie vertraut ihm.
Sie sehnt sich nach ihm.
Und ahnt nicht, dass er ihren Untergang bedeuten könnte.


Egal, wie sehr die selbstsichere Anwältin am Glauben festhält, sie habe ihr Herz hinter Gitter gesperrt, wird sie eines Besseren belehrt. Blind vor Verlangen stürzt sich Scarlett Preston in die düstere Welt von Cal Denton. Sexy. Einnehmend. Reich.
... und ahnt nicht, dass der Abgrund tief, der Aufprall schmerzhaft sein wird.
Wenn du denkst, du weißt, was du tust ... und schließlich enttäuscht wirst, hat die Liebe dann so viel Kraft, dich zu retten? Kann ein Herz in tausend Teile zerschmettert werden und trotzdem weiterschlagen?

Vergibt das Schicksal eine zweite Chance selbst dann, wenn man der Teufel im Anzug eines Gentlemans ist?
Quelle: Emily Key




Meinung:
Zum Glück musste ich nicht lange dieses zweiten Band der Dilogie von Underground Princess warten, denn schon eine Woche nach Release erschien er. Natürlich habe ich ihn auch wieder gleich verschlungen.
Der Schreibstil von Emily Key ist wieder flüssig zu lesen. Es konnte mich sofort fesseln.
Das Buch beinhaltet 19 Kapitel plus Pro- und Epilog und ist wieder aus der Ich-Perspektive von Cal und Scarlett geschrieben.
Dieser Band knüpft gleich an den vorherigen an und ich war wieder einmal voll im Geschehen. Es ist wieder Leidenschaftlich und spannend.
Allerdings muss ich gestehen, dass ich mir teilweise ein ticken zu kitschig war und zu vorhersehbar, daher leider einen kleinen Punkt Abzug.
Trotzdem ein sehr gelungener Band, der mich fesseln konnte. Ich würde immer wieder zu Bücher von Emily Key greifen. 

4 von 5 punkten


Underground Princess: Verlockendes Geheimnis - Emily Key
Januar 2021 // hier kaufen // 259 Seiten


Vielen Dank an die Autorin und Netzwerk Agentur Bookmark, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Die Tochter des Todes (Die Grimm-Chroniken 24) - Maya Shepherd [Rezension]

Klapptext:
Die Verantwortung des Todes liegt Simonja im Blut. Es ist das Erbe ihrer Familie. Wenn sie mit ihrer Sense und dem roten Umhang loszieht, tut sie es mit Stolz. Ihre Bestimmung ist kein Fluch, sondern ein Teil ihrer selbst – dazu wurde sie geboren.
Bevor Simonja zum Tod von Engelland wurde, lag diese Aufgabe bei ihrer Mutter Nisha – einer Frau voller Geheimnisse.
Wie wurde Nisha zum Tod? Was führte sie nach Engelland? Wer ist Simonjas Vater?


Meinung:
Mit jemand Band rückt das große Finale näher. Dieser vierundzwanzigste Band beginnt doch eher ruhig im Vergleich zu den vorherigen. Doch das böse lauert... 

Der Schreibstil von Maya Shepherd ist wie gewohnt einfach zu lesen. Sie überrascht mich immer wieder mit ihrer fantasievollen Ideen in der Geschichte. 

Im Laufe der Zeit habe ich fast alle Charaktere lieb gewonnen und ich freue mich immer wieder auf ein Wiedersehen im neuen Band und bin gespannt, was sich die Autorin jetzt wieder ausgedacht hat.

Dieser Band "Die Tochter des Todes" ist sehr düster und leider sterben auch einige liebgewonnene Charaktere. Aber es ist spannend: So kurz vor dem Finale mehr denn je. Am liebsten würde ich die Geschichte nie mehr loslassen, soviel passiert an verschiedenen Orten. Die Geschichte kann mich immer noch auf ganzer Linie begeistern.

Mal wieder ein sehr gelungener Band und ich freue mich schon sehr auf die beiden letzten noch folgenden Bände der Serie. 


Die Tochter des Todes (Die Grimm-Chroniken 24) - Maya Shepherd 
Fantasy // Sternensand Verlag // Januar 2021
hier kaufen // 174 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Underground Princess: Gefährliches Verlangen - Emily Key [Rezension]

Klapptext:
Eine Frau, die auf der treuen Seite des Gesetzes steht.
Ein Mann, dessen Leben in grenzenloser Dunkelheit versinkt.
Ein One-Night-Stand, der ihr Leben verändert.

Karma?
Schicksal?
Man sieht sich immer zweimal im Leben?
Niemals! Dessen ist sich die taffe Anwältin Scarlett Preston sicher. Auch nach der leidenschaftlichen Nacht mit einem heißen Unbekannten, von dem sie glaubt, ihn nie wiederzusehen.

Doch Scarlett hat ihre Rechnung ohne das Schicksal gemacht. Da ist dieses Verlangen nach Cal Denton, intensiv wie ein Sommerregen. Es droht, sie in die Tiefe zu reißen, sie zu verschlingen – mit allem, was ihr je etwas bedeutete.
Denn der sexy Milliardär ist nicht der, für den ihn alle Welt hält. Er verbirgt sein wahres Gesicht im Schatten des düsteren Abgrunds, über dem nun beide zwischen Gefahr und Hoffnung schweben.

Voller Temperament. Voller Hingabe. Voller Leidenschaft.
Quelle: Emily Key






Meinung:
Der Schreibstil von Emily Key liest sich leicht und packend. Es hat mich nach wenigen Seiten schon gefesselt. Es ist erotisch und daher auch mit expliziter Sprache und Szenen. 

Das Buch umfasst 21 Kapitel plus Prolog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive beider Protagonisten Scarlett und Cal. Es ist der erste Teil einer Dilogie. 

Scarlett ist Mitte 30 und Anwältin. Sie ist sehr sympathisch und knallhart. Sie bekommt einen neuen Fall in Las Vegas, an dem eine Menge für sie hängt. Immer wieder trifft sie auf den mysteriösen Cal, den Millionär, mit dem sie einige Temperamentvolle und erotische Erlebnisse verbringt. Ist es Schicksal oder doch schon Stalking? Was steckt dahinter? 

Schnell war klar für mich: ich liebe dieses Buch. Die Autorin hat hier eine tolle Mischung aus Leidenschaft und Geheimnisse geschaffen. Schon zum Ende des ersten Bandes erfährt man das vermeintliche große Geheimnis. Ein mieser Cliffhanger ist garantiert: aber gute Nachricht der zweite Band erscheint nur eine Woche nach dem ersten. 

Ein sehr gelungener, spannender und Explosiv heißer erste Band. Freue mich sehr auf die Fortsetzung.

5 von 5 Punkten

Underground Princess: Gefährliches Verlangen - Emily Key
Januar 2021 // hier kaufen // 230 Seiten

Vielen Dank an Netzwerk Agentur Bookmark, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.



Die Weltenfalten 3: In Eisen verewigt - Jenny Völker [Rezension]

Klapptext:
Das große Finale der Weltenfalten-Trilogie – bist du bereit?
Gemeinsam mit ihren Verbündeten ist es Mayla gelungen, ihre Oma aus den Fängen der Jäger zu befreien. Aber damit ist es noch nicht vorbei. Vincent von Eisenfels hat sich aus der Weltenfalte befreit und Mayla muss sich ihm über kurz oder lang entgegenstellen. Wird Tom wieder an ihrer Seite sein? Wer arbeitet für die Gegenseite?
Finde es heraus und begleite Mayla auf ihrem letzten Abenteuer als Feuerhexe.
Quelle: Jenny Völker


Die Weltenfalten 3 In Eisen verewigt - Jenny Völker


Meinung:
Es ist soweit: der finale Band der Weltenfalten Trilogie. Ich wollte gar nicht, dass es endet. Diese Reihe konnte mich auf ganzer Linie überzeugen.

Der Schreibstil von Jenny Völker ist einfach und humorvoll. Ich habe die von ihr erschaffenen Charakteren sehr ins Herz geschlossen. Sie wirken authentisch und es hat wirklich viel Spaß mit ihnen gemacht. Mayla die Protagonistin hat mich sehr beeindruckt mit ihrer Entschlossenheit und ihrer Stärke. Die Magie und die ganze Welt mit den Weltenfalten fand ich sehr originell und gut durchdacht.
Die Handlung war Spannend und wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig. Noch dazu immer mit einer Handvoll Humor.

Man merkt es, oder? Ich komme aus dem schwärmen nicht mehr raus.
Ich bin auch echt ein wenig traurig, dass die Reihe nun zu ende ist. Aber ich kann sie euch nur wärmstens empfehlen. Magie, Spannung und Humor: eine wunderbare Mischung. Ich liebe die Weltenfalten Reihe.

5 von 5 Punkten

  • Band 1 (Wenn Feuer erwacht)
  • Band 2 (Von Wind getragen)
  • Band 3 (In Eisen verewigt) 

Die Weltenfalten 3: In Eisen verewigt - Jenny Völker
Urban Fantasy // Dezember 2020
hier kaufen // 234 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Das Unglückskind (Die Grimm-Chroniken 23) - Maya Shepherd [Rezension]

Klapptext:
Sieben Jahre Schnee brachen über Engelland herein, als Margery das Licht der Welt erblickte.
Die Bewohner der Insel straften sie dafür mit Verachtung und nannten sie das Unglückskind.
Trotzdem liebte Margery nichts mehr als ihre Heimat und wäre bereit gewesen, alles zu tun, um diese zu beschützen. Selbst ihr eigenes Leben hätte sie für die Sicherheit ihres Königreichs gegeben. Sie wäre die perfekte selbstlose Königin geworden. Jemand, der es wert war, dass man für ihn kämpfte.
Aber mit jedem Stück ihres Herzens, das sie verlor, schwand das Gute in ihr.


Ihre Mutter Mary scheint die Einzige zu sein, die sie noch vor der Dunkelheit zu retten vermag. Wird es ihr in der Nacht des Blutmondes gelingen, den schwarzen Spiegel zu verlassen und Elisabeth zu besiegen?




Meinung:
Der vorherige Band "Der Märchenschreiber" war doch eher ruhig und handelte eher nur um Jacob. Dafür steigt man mit diesem 23ten Band wieder voll ins Geschehen ein. 

Der Schreibstil von Maya Sheperd ist leicht und flüssig zu lesen. Es geht rasant und spannend weiter - ich war ab der ersten Seite wieder gefesselt. Ich mag ihre bildgewaltige und ausdrucksstarke Art zu schreiben.

Viele der Charaktere entwickeln sich immer weiter und ich finde es interessant sie auf den Weg zu begleiten.

Es passiert ziemlich viel in diesem Band. Es ist schockierend, vielschichtig und Dynamisch. Die Autorin schafft es immer wieder mich mit ihrer Kreativität und ihrer gut durchdachten Märchenadaption zu beeindrucken. Der Cliffhanger zum Ende ist wieder böse. 

Es war wieder spannend, mitreißend und emotional - die Märchenhafte Reihe neigt sich langsam dem Ende zu. 

5 von 5 Punkten


Das Unglückskind (Die Grimm-Chroniken 23) - Maya Shepherd
Fantasy // Sternensand // Dezember 2020
hier kaufen // 244 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Das Gift der Mondlilie - April Wynter [Rezension]

Klapptext:
Nach der grausamen Ermordung ihrer Familie gibt es für Ally nur ein Ziel: ihren Bruder aus den Klauen des eisigen Herrschers zu befreien. Nachdem sie auf dem Weg zur Hauptstadt Ankor vom Straßenräuber Devan überfallen wurde, bietet er ihr unerwartet seine Hilfe an. Gemeinsam gelangen sie zur Akademie der verlorenen Künste, um die als verschollen geltende Thronerbin zu finden. Ally schließt sich der Armee aus Anwärterinnen an, von denen eine jede glaubt, die wahre Prinzessin zu sein. Was einst ihre Hoffnung war, könnte Ally jedoch ebenso den Tod bringen, denn der Kampf um den Thron findet nicht nur hinter den Toren der Hauptstadt statt. Ehe Ally sich versieht, findet sie sich mitten in den Intrigen der Anwärterinnen wieder, während die düsteren Diener des Herrschers Jagd auf sie machen.
Quelle: April Wynter




Meinung:
Der Schreibstil von April Wynter ist flüssig und einfach zu lesen. Ich kam schnell in die Geschichte rein, nach nur wenigen Seiten war ich gefesselt.
Das Buch umfasst 35 Kapitel plus Pro- und Epilog. 

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich fand die Protagonistin Ally gleich sympathisch. Nach einem schlimmen Vorfall befindet sie sich auf der Flucht: Ziel ist es ihren Bruder zu befreien. 

Die Autorin hat hier eine ganz magische Welt geschaffen mit vielen Fabelwesen. Das hat mich sofort fasziniert. Großes Lob an ihre Kreativität.
Der Verlauf der Story war für mich sehr unvorhersehbar und es gab daher eine paar Überraschungen, was mit persönlich sehr gut gefiel.
Es war spannend und fesselnd, voller Magie, Gefühl und Dynamik.

Eine wundervolle Fantasy-Story für alle Fans ein Muss! Ich fiebere den zweiten Band entgegen. 


Das Gift der Mondlilie - April Wynter 
Fantasy // Oktber 2020
ISBN: // hier kaufen // 372 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.



Pike - Er wird sich rächen - T. M. Frazier [Rezension]

Klapptext:
Sie war Teil seines ausgeklügelten Racheplans. Doch sein Herz hatte andere Pläne ...

Aufgewachsen in Logan's Beach lernte Pike früh das harte Gesetz der Straße. Als Auftragskiller führt er ein Leben ohne Gefühle, ohne Liebe und allein. Bis er Mickey trifft. Obwohl Pike weiß, dass er bei seinem aktuellen Auftrag alles verlieren könnte und absolut keine Irritation gebrauchen kann, fühlt er sich wie magisch hingezogen zu der unschuldigen und schutzlosen jungen Frau. Sie ist die perfekte Ablenkung von seiner Wut und alles, was er gerade braucht. Doch dann findet er heraus, dass Mickey stärker mit seinem eigenen Leben verbunden ist, als er dachte – und dass sie das perfekte Mittel für die Rache an seinem schlimmsten Feind sein könnte, nach der er sich sein ganzes Leben lang sehnt. Er will Mickey benutzen und ausliefern. Doch Pike hat nicht mit den tiefen Gefühlen gerechnet, die plötzlich zwischen ihm und seinem Plan stehen. Gefühle, die alles zerstören könnten, wofür er so hart gekämpft hat ...
Quelle: LYX Verlag




Meinung:
Der Schreibstil von T. M. Frazier ist fesselnd und lebendig. Es liest sich sehr leicht, die Seiten flogen nur so dahin. Die Autorin weiß, wie sie ihre Leser packen kann.
Das Buch umfasst 30 Kapitel plus Prolog. 

Die Charaktere sind sehr lebhaft beschrieben. Pike ist ein eher Gefühlsloser Mann, bis er auf Mickey trifft.
Ich habe mich auch sehr über ein Wiedersehen von King & Co gefreut. Diese Reihe steht zwar für sich, aber andere Charaktere kommen trotzdem vor - ich liebe es!

Die Story hat mich sofort gepackt. Es war spannend, gefühlvoll und rau. Es geht um Vertrauen, krumme Geschäfte und Angst - eine nervenaufreibende Mischung, die die Autorin super umgesetzt hat. Achtung: Es endet mit einem fiesen Cliffhänger: Freue mich auf Band 2. 

Ein rundum gelungener und fesselnder Auftakt einer neue Reihe.


Pike - Er wird sich rächen - T. M. Frazier
LYX Verlag // Oktober 2020
ISBN: 978-3-7363-1509-9 // hier kaufen // 290 Seiten


Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Kaffeeduft und Meeresluft: Ostseeliebe 1 - Frida Luise Sommerkorn [Rezension]

Klapptext:
Eigentlich sollte Stine die glücklichste Frau der Welt sein: Sie hat die besten Freundinnen, die man sich wünschen kann. Sie besitzt ein kleines Büchercafé, in dem sie die leckersten Kreationen zaubert. Und sie wird bald den begehrtesten Junggesellen von Ahrenshoop heiraten.

Wären da nicht Ben, ihre große Liebe, der vor acht Jahren von einen auf den anderen Tag verschwand und ausgerechnet jetzt wieder auftaucht, und Jennifer, wegen der es keine Versöhnung mit Ben geben kann. Und wären da nicht die Schmetterlinge im Bauch, die immer beim falschen Mann zu flattern beginnen … „

Kaffeeduft und Meeresluft“ ist der erste Teil der Ostseetrilogie um die drei Freundinnen Stine, Caro und Anne, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die trotzdem nichts und niemand trennen kann.
Quelle: Frida Luise Sommerkorn



Meinung:
Der Schreibstil von Frida Luise Sommerkorn ist einfach und flüssig geschrieben. Die Seiten flogen nur so dahin und es recht leichte Kost. 

Die Kapitel sind recht kurz gefasst und immer wieder aus der Perspektive verschiedener Charaktere, so behielt man einen guten Eindruck am großen ganzen. 

Die Protagonistin Stine ist eine tolle Frau, frisch verlobt und eigentlich glücklich in Ahrenshoop. In diesem kleinen Dorf betreibt sie ein Büchercafé, was ich ganz wundervoll finde. Aber es geht nicht nur um Stine. Sondern eigentlich um die ganzen Freundinnen. Ich mag sie alle und habe sie schnell in mein Herz geschlossen.

Es ist ein wundervoller Roman zum wegträumen perfekt für den Urlaub an der Küste. Ganz klar geht es hier im Liebe, wo das happy end garantiert ist. Aber auch um Freundschaft und die Liebe zum Meer. Eine wundervolle Mischung.


Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Buchvorstellung Ostseeliebetrilogie - Frida Luise Sommerkorn


Im Rahmen der Onlinebuchmesse möchte ich euch heute die Ostseeliebetrilogie von Frida Luise Sommerkorn etwas näher bringen. Von all ihren Büchern stach mir diese Reihe am meisten ins Auge, da ich selbst an der Ostsee lebe und das Meer liebe. Wer liebt das Meer nicht? Es sind wundervolle Romane, für die Seele mit Happy End Garantie. Das perfekte für den nächsten Urlaub oder für das Urlaubsfeeling zuhause. 





Neugierig geworden? Im folgenden habe ich mal die Klapptentexte für euch:


Kaffeeduft und Meeresluft


Band 1 der Ostseeliebetrilogie


Eigentlich sollte Stine die glücklichste Frau der Welt sein: Sie hat die besten Freundinnen, die man sich wünschen kann. Sie besitzt ein kleines Büchercafé, in dem sie die leckersten Kreationen zaubert. Und sie wird bald den begehrtesten Junggesellen von Ahrenshoop heiraten.

Wären da nicht Ben, ihre große Liebe, der vor acht Jahren von einen auf den anderen Tag verschwand und ausgerechnet jetzt wieder auftaucht, und Jennifer, wegen der es keine Versöhnung mit Ben geben kann. Und wären da nicht die Schmetterlinge im Bauch, die immer beim falschen Mann zu flattern beginnen … „

Kaffeeduft und Meeresluft“ ist der erste Teil der Ostseetrilogie um die drei Freundinnen Stine, Caro und Anne, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die trotzdem nichts und niemand trennen kann.


Sanddornpunsch und Herzenswunsch



Band 2 der Ostseeliebetrilogie


Dass sie von einem wildfremden Mann ein verlassenes Haus in der Nähe von Ahrenshoop erbt, findet Anne schon verwunderlich. Als sie kurz darauf auch noch einen sehr persönlichen Brief von dem Verstorbenen erhält, bringt das ihre heile Welt ins Wanken. Gibt es wirklich nur einen einzigen Menschen, der das Geheimnis um ihre Vergangenheit lüften kann? Und wie kann sie ihn finden?

Dank ihrer Freundinnen Caro, deren Weltreise zu platzen droht, und Stine, deren Liebesglück zum ersten Mal auf die Probe gestellt wird, findet sie einen Weg, dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Jedoch führt der direkt zu Bertram, dem scheinbar herzlosen Sohn des Verstorbenen. „Sanddornpunsch und Herzenswunsch“ ist der zweite Teil der Ostseetrilogie, bei dem sich wieder einmal zeigt: Freundinnen halten zusammen, egal wer kommt!


Himbeerschaum und Dünentraum



Band 3 der Ostseeliebetrilogie


Obwohl Johannes ihr einen wunderschönen Heiratsantrag gemacht hat, kann Caro sich nicht wirklich auf die Hochzeit freuen. Da ist die Angst um ihren zukünftigen Mann, der das Leben mit all seinen Problemen auf die leichte Schulter zu nehmen scheint. Und da ist die eine verhängnisvolle Nacht, die Caro am liebsten ungeschehen machen würde. Als sie dann auch noch feststellt, dass sich ihr Leben in neun Monaten drastisch verändern wird, scheint das Chaos perfekt zu sein.

Zum Glück kann sie sich auf ihre Freundinnen Stine, die um ihr Café bangen muss, und Anne, deren Familienidylle auf eine harte Probe gestellt wird, verlassen. Gemeinsam finden sie Wege, alle Hürden zu meistern. Denn eines ist sicher: Mädelsabende können Wunder bewirken!


Mehr zu ihren Büchern findet ihr HIER auf ihrer Website. Übrigens: Für alle Nordsee Fans gibt es auch eine Reihe von ihr, die dort spielt. Schaut mal vorbei. 
Und denkt noch an das Gewinnspiel, wo ihr ein Wunschbuch der Nord- oder Ostseereihe von Frida Luise Sommerkorn gewinnen könnt (hier auf meinem Blog & auf meinen sozialen Medien). 



Onlinebuchmesse 2020 + Gewinnspiel


Heute startet die Onlinebuchmesse OBM2020. Es gibt einiges zu entdecken. Auf der Website der Onlinebuchmesse findet ihr das ganze Programm, Ausstellerverzeichnis und den Hallenplan. Nicht zu vergessen (dieses Jahr neu) der Shop: dort könnt ihr Boxen, Kerzen, Tassen und vieles mehr bestellen. 





Diese Messe findet (wie der Name schon verrät) komplett online statt. Also egal ob ihr auf der Couch sitzt oder unterwegs Zeit findet: ihr könnt jederzeit eintreten und das kostenfrei. Auf den sozialen Medien oder über den Chatbot könnt ihr zwischen den Hallen wechseln. 
Alle Beiträge findet ihr unter dem Hastag #OBM2020 um das noch zu konkretisieren, gibt es für jede Halle zusätzlich einen weiteren Hastag. 

Hier eine kleine Übersicht

#OBM2020Halle1 Autor:innen
   #OBM2020Halle1A Fantasy
   #OBM2020Halle1B Liebe
   #OBM2020Halle1C Krimi-/Thriller
   #OBM2020Halle1D Frauen
   #OBM2020Halle1E Kinder
   #OBM2020Halle1F Jugend
   #OBM2020Halle1G Sachbücher
   #OBM2020Halle1H Weitere

#OBM2020Halle2 Verlage
#OBM2020Halle3 Dienstleister:innen
#OBM2020Halle4 Blogger:innen

Mich findet ihr Halle 4 bei den Bloggern. 
Im Rahmen der OBM2020 gibt es ein Patenprogramm mit teilnehmenden Bloggern und Autoren. Dabei arbeite ich mit Frida Luise Sommerkorn / Jana Thiem zusammen. Darüber freue ich mich riesig: Wir haben die gleiche Leidenschaft: Das Meer. Da ich an der Ostseeküste lebe und damit aufgewachsen bin, kann ich mir nicht mehr vorstellen hier wegzuziehen. Ihre Bücher zur Ostseeliebe Reihe werde ich euch die kommenden Tage noch näher vorstellen. Dabei auch ein kleines Interview mit der Autorin. 

Gewinnspiel



Natürlich gibt es hier auch etwas zu gewinnen. Frida Luise Sommerkorn sponsored dazu eins ihrer Bücher. Aussuchen kann Du selbst, welches Dich am meisten anspricht. 




Das könnt ihr gewinnen: 
Ein Wunschbuch aus der Ostseeliebe oder Nordseeglücktrilogie von Frida Luise Sommerkorn


Was ihr dafür tun müsst?
Kommentiere hier, auf meiner Facebook-Seite oder auf meinem Instagram Account: "Was bedeutet für dich das Meer?"

Teilnahmebedingungen:
Für das oben genannte Gewinnspiel sind Personen Teilnahmeberechtigt, die unter diesem Beitrag die oben genannte Frage beantworten, über 18 Jahren und Wohnsitz in Deutschland. Mehrere Kommentare, der gleichen Person erhöhen nicht die Gewinnchancen. Teilnahmeschluss ist Sonntag der 08. November 2020 um 23:49 Uhr. Unter allen Kommentaren werden die Gewinner nach dem Zufallsprinzip ermittelt. Für Transportschäden oder -verlust übernehme ich keine Haftung. Durch die Teilnahme an diesem Gewinnspiel akzeptiert jeder Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ohne Einschränkungen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ich wünsche euch viel Erfolg und bin gespannt auf eure Kommentare.




Wunder, die vom Himmel fallen - Jenny Völker [Rezension]

Klapptext:
Glaubst du noch daran, dass in der Weihnachtszeit Wunder geschehen?

Anne ist Bäckerin und schuftet hart im Familienbetrieb. Ihr Ofen geht allmählich kaputt und sie braucht dringend einen neuen. Doch da sie wieder keinen Stand auf dem Weihnachtsmarkt bekommen hat, weiß sie nicht, wie sie den bezahlen soll.
Wie gut, dass der Engel Gabriel durch ein Missgeschick auf sie aufmerksam wird. Schon bald wird ihm klar, dass er Anne helfen will. Aber als er verbotenerweise auf die Erde hinabsteigt, ahnt er nicht, welchen Preis er dafür zahlen muss.

Begleite Anne und Gabriel auf ihrer außergewöhnlichen Reise, lass dich verführen vom Duft frisch gebackener Plätzchen und finde heraus, ob es sie noch gibt: die Wunder in der Weihnachtszeit!
Quelle: Jenny Völker





Meinung:
Die Geschichten von Jenny Völker waren bisher für mich immer etwas besonders. Deshalb war ich begeistert, dass sie uns dieses Jahr mit einem kleinen Weihnachtsmärchen beglückt. 

Der Schreibstil von Jenny Völker ist flüssig und bildhaft. Ich hatte das Gefühl selbst vor Ort auf dem Weihnachtsmarkt zu sein und kam direkt in Stimmung.
Das Buch umfasst 17 Kapitel in dieser Kurzgeschichte auf nicht ganz 100 Seiten.

Die Protagonistin Anne, die Bäckerin, habe ich sofort in mein Herz geschlossen und habe mit ihr gefühlt. Gabriel der Engel ist auch einfach zum dahinschmelzen. Er gibt vieles für Anne, die in Not ist. 

Ich habe dieses Weihnachtsmärchen in einem Rutsch durchgelesen. Es war eine Wohltat für die Seele und hat mich jetzt nochmal so richtig in Weihnachtsstimmung gebracht. Am Ende des Buches gibt es noch ein paar leckere Rezepte, um euch die (Vor-)Weihnachtszeit zu versüßen.

Eine rundem gelungene Kurzgeschichte in der Weihnachtszeit: zum wegträumen und genießen.

5 von 5 Punkten


Wunder, die vom Himmel fallen - Jenny Völker
Oktober 2020 // hier kaufen // 98 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.