Der Märchenschreiber (Die Grimm-Chroniken 22) - Maya Shepherd [Rezension]

Klapptext:
»Deine Geschichte ist noch nicht zu Ende, sondern sie beginnt gerade erst. Dir steht Großes bevor, Jacob Grimm.«

Als Jacob auf dem Spiegelball von der bösen Königin in ihren Spiegel gerissen wird, ahnt er nicht, dass dies der Beginn einer ganz besonderen Reise ist. Wundersame Orte offenbaren sich ihm in den Sieben Weltmeeren, einer fantastischer als der andere. Dort begegnet er nicht nur Meerjungfrauen, Feen, Piraten und sprechenden Tieren, sondern auch sich selbst.
Nur wenn er sich den Entscheidungen seiner Vergangenheit stellt, kann er deren Folgen in der Zukunft erkennen. Um die Gegenwart zu verändern, muss er sich seine Fehler eingestehen. Wie weit würde er gehen, um jene zu retten, die er liebt?





Meinung:
Das Cover ist mal wieder großartig. Mit dem Buch im Vordergrund wirkt es geheimnisvoll, aber auch etwas düster - genau das was ich erwarte im Band.

Endlich geht es weiter. Die Grimm-Chroniken ist einer meiner Lieblings Reihen. Ich kann mir vorstellen, wie schwer es ist für uns als Leser immer wieder Spannung zu erzeugen bei einer solch langen Reihe. Aber dies hat die Autorin wieder geschafft. 

Der Schreibstil von Maya Shepherd ist bildlich und leicht zu lesen. Das gewohnte "Was zuvor geschah" gab es diesmal nicht, sondern würde in der Erzählung von Jacob mit eingebunden. Dieser ganze zweiundzwanzigste Band dreht sich um Jacob - ich war begeistert auch ihn dadurch besser kennen zu lernen. Dabei geht es um seine Vergangenheit und die Zukunft. Wenn er diese nun kennt, kann er sie abwenden? Viele neue Fragen werden aufgeworfen. Es ist spannend und Dramatisch. Er besucht neue Welten, die wir aus unserer Kindheit noch kennen und lieben. Bei so viel Kreativität muss ich die Autorin immer wieder loben. 

Ein absolut gelungener Band, der nach der Sommerpause wieder Lust auf mehr macht - kann es kaum erwarten.

5 von 5 Punkten

Der Märchenschreiber (Die Grimm-Chroniken 22) - Maya Shepherd
Fantasy // Sternensand // November 2020
hier kaufen // 184 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Penelope 2: Welpensterben - Theresa Sperling [Rezension]

Klapptext:
Penelope wird vom Geheimen Jugendeinsatzkommando in eine radikale religiöse Glaubensgemeinschaft eingeschleust, um den Berliner „Marienmörder“ zu ködern. Dieses Mal scheint das GJK-Team voll hinter der jungen Ermittlerin zu stehen. Doch dann entdeckt Penelope durch einen anonymen Hinweis die schockierende Darknet-Seite „The Beauties and the Beasts“.
Wer manipuliert die Zusammentreffen der besessenen Täter mit ihren minderjährigen Opfern? Wer stellt die grausamen Aufnahmen ins Darknet? Wohin verschwinden die Menschen, die zu viel über Penelopes Doppelleben wissen?




Meinung:
Auch das Cover von Band zwei "Welpensterben" kann wieder auf ganzer Linie überzeugen.
Der Schreibstil von Theresa Sperling ist flüssig und fesselnd geschrieben, sie hat mich wieder nach kurzer Zeit in der Geschichte gefesselt.
Das Buch umfasst 23 Kapitel plus Pro-& Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Penelope.

Ja die Protagonistin Penelope habe ich ins Herz geschlossen. Als Geheimagentin hat sie trotzdem noch das Herz am rechten Fleck.
Nach wenigen Kapiteln schon war mir klar: das ist noch besser als der erste Band - womit ich ehrlich gesagt nicht gerechnet hatte. Denn nach einem so starken und spannenden ersten Buch ist es schwer, noch besser zu werden - aber der Autorin ist dies gelungen. Ich fand es noch etwas düsterer. Ein wundervoller Thriller zum mit fiebern. Es war spannend über das ganze Buch hinweg und ich mochte es kaum noch aus der Hand legen. Ich kann euch diese Reihe wirklich nur wärmstens empfehlen. Auch war es wieder sehr unvorhersehbar und daher noch spannender.

Mit tollen Charakteren und einer mitreißenden, rasanten Story konnte der zweite Band von Penelope mich auf ganzer Linie überzeugen.

5 von 5 Punkten


Penelope 2: Welpensterben - Theresa Sperling
Drachenmond Verlag // September 2018
hier kaufen // 260 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Penelope 1: Wolfsköder - Theresa Sperling [Rezension]

Klapptext:
Es ist, als wäre irgendwo da draußen jemand, für den ich das alles aufschreibe. Du bist da draußen. Du wirst lesen, was ich geschrieben habe. Du wirst mich verstehen, mit mir fühlen, mit mir kämpfen, dich um mich sorgen. Es fühlt sich an, als würdest du mir zuhören. Hör mich an und mach, dass es dich gibt, denn sonst bin ich verloren.«
Penelope arbeitet als verdeckte Ermittlerin für das Geheime Jugendeinsatzkommando (GJK), das an Minderjährigen verübte Schwerverbrechen aufklärt. Vom GJK zum Kämpfen und Töten abgerichtet und als ehrgeizige Fahrradkurierin getarnt, folgt Penelope der Spur einer verschwundenen Berliner Schülerin. Niemand weiß, ob die Vermisste noch lebt, weil sie vermutlich einem Serienmörder zum Opfer gefallen ist. Penelope muss den Mörder ködern und überführen, bevor weitere Mädchen sterben. Und je tiefer Penelope sich in die Welt aus Lügen und Verbrechen verstrickt, desto gefährlicher wird es, sich jemandem anzuvertrauen, Freunde zu finden, sich zu verlieben …




Meinung:
Auf den ersten Blick: Das Cover ist der Wahnsinn! Es stammt von Marie Graßhoff und ich liebe es! Die Mischung aus schwarz/weiß mit etwas Farbe ist sehr gelungen. Es spiegelt gut die Stimmung beim lesen im Buch wieder und passt daher meiner Meinung nach perfekt. 

Der Schreibstil von Theresa Sperling ist leicht und einfach zu lesen. Das Buch umfasst 23 Kapitel plus Vorwort und Prolog. 

Penelope arbeitet beim Geheimen Jugendeinsatzkommando (GJK) - kling spannend? Ist es auch. Als ausgebildete Geheimagentin wartet sie nun auf ihre ersten Aufträge. Dabei ist das Leben in Berlin auch recht einsam, denn sie führt ein Tarnleben und kann niemanden richtig an sich heran lassen. Die Charaktere wirken authentisch.

Die Idee zum Buch hat mir sehr gefallen und auch die Umsetzung ist der Autorin sehr gut gelungen. Ich fand es spannend und recht humorvoll. Eine tolle Mischung, die mich hier begeistern konnte. Mir gefällt auch sehr, dass es in Deutschland: Berlin spielt.
Als sie versucht den Serienmörder zu finden wird es brenzlig. Es war für mich total unvorhersehbar und das hat mir so gefallen. 

Ein spannender Auftakt - bin gespannt was der zweite Band bereit hält. 


5 von 5 Punkten


Penelope 1: Wolfsköder - Theresa Sperling
hier kaufen // 280 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Die Weltenfalten 2: Vom Wind getragen - Jenny Völker

Klapptext:
Mayla hat erfahren, dass sie die Enkelin von Melinda ist, der mächtigen Feuerhexe. Doch von der fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihr sind Tom und Georg an ihrer Seite. Verrat und Gefahr drohen und Mayla muss sich fragen, wem sie trauen kann.

Band 2 der fantastischen Weltenfalten-Trilogie, ein Urban-Fantasy-Roman mit erwachsenen Hauptfiguren, Spannung, Liebe und Magie.
Quelle: Jenny Völker




Meinung:
Endlich geht es in die zweite Runde der Weltenfalten - Trilogie. Da mir Band eins sehr gut gefiel freute ich mich schon auf die weiteren Abenteuer von Mayla und ihren Freunden. 

Der Schreibstil von Jenny Völker ist flüssig und einfach zu lesen. Ich kam schnell wieder in das Geschehen hinein, auch da die letzten Geschehnisse aus den vorherigen Band nochmal erwähnt wurden.
Das Buch umfasst 26 Kapitel plus Pro- und Epilog.

Ich liebe die Protagonistin Mayla, vermutlich auch weil ich ich in vielen Dingen in ihr sehe. Okay, ich bin zwar keine Feuerhexe, aber wer weiß was noch kommt. In diesem Band wird endlich die geheime Identität von Tom enttarnt - ich war super überrascht, damit hätte ich nun gar nicht gerechnet. Die Autorin ist immer wieder für Überraschungen gut. Auch Georg der Polizist macht einiges in diesem Band durch. Ich mag die Charaktere in dieser Reihe wirklich sehr! 

Auch der zweite Band der Weltenfalten - Trilogie ist wieder spannend, mitreißend und voller Magie. Viele Geheimnisse und unerwartetes macht dieses Abenteuer so besonders. 

Band 3 erscheint Anfang Dezember.

5 von 5 Punkten

  • Band 1 (Wenn Feuer erwacht)
  • Band 2 (Von Wind getragen)
  • Band 3 (In Eisen verewigt) erscheint voraussichtlich am 5. Dezember 2020


Die Weltenfalten 2: Vom Wind getragen - Jenny Völker
Urban Fantasy // Oktober 2020
ISBN:  // hier kaufen // 246 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.


Die Tränenkönigin - Jay Lahinch [Buchvorstellung]



Heute möchte ich euch eine ganz fantastische Reihe vorstellen. 
Die Tränen-Dilogie von Jay Lahinch. Der erste Band "Die Tränenkönigin" wurde nochmal überarbeitet und ist nun im neu gegründeten Verlag BOOKAPI erschienen. Dazu gibt es auch gleich den zweiten Band "Die Tränenrebellin". Es ist eine High Fantasy Reihe für die Zielgruppe Young Adult. 




Auf dem ersten Blick sind es doch Schätze, oder? Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick. Hübsche Cover ziehen mich sowie immer an. Hier hatte die wundervolle Marie Graßhoff wieder ihre Finger im Spiel: Ich vergöttere ihre Arbeit. 
Aber auch innen kann sich die Geschichte sehen lassen. Das erste Buch habe ich schon verschlungen und nun bin ich mitten im zweiten. Die Rezension bekommt ihr natürlich noch. 

Neugierig? Ich habe hier einmal den Klappentext von Band eins für euch: 

Klapptext:

Manchmal ist der Tod nicht nur das Ende eines geliebten Herzens, sondern besiegelt zugleich dein Schicksal. Das muss Nava schmerzlich erkennen, als ihr Zwillingsbruder nach dem Tod ihrer Eltern verstummt. Eine Flucht aus Marenna scheint ihr einziger Ausweg und nur der fremde Jayden ist bereit, sie auf dieser Reise ins Ungewisse zu begleiten. Erst ein unglaubliches Angebot der Tränenkönigin gibt ihrem Weg eine Richtung. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Tränen, die nicht nur das Schicksal ihres Bruders, sondern das einer ganzen Welt für immer verändern könnten.
Quelle: BOOKAPI

Die Tränenkönigin - Jay Lahinch
Bookapi Verlag // September 2020
hier kaufen // 340 Seiten


Der zweite Band "Die Tränenrebellin" ist auch schon erschienen zum Buch kommt ihr HIER. Den Klappentext spare ich mir hier, denn ich will euch ja nicht groß spoilern. 
Schaut gerne im Shop von BOOKAPI vorbei, denn dort gibt es neben den Büchern auch tolle Goodies wie Kerzen, Tragetaschen etc. Ich finde das Design sehr gelungen und daher: Schaut vorbei! 


Zwillist - M. J. Martens [Rezension]

Klapptext:
Jessica ist Wedding-Planerin und verhilft anderen zum schönsten Tag ihres Lebens. Nur sie selbst scheint zur Einsamkeit verdammt zu sein. Doch als sie auf Sam trifft, kommen in ihr Gefühle auf, von deren Existenz sie bisher nicht einmal gewagt hat zu träumen, und sie verliert sich völlig in dem Wahn: Nur mit ihm kann sie im Leben glücklich werden.
Leider ist Sam der Freund ihrer Zwillingsschwester Joana und lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass er sie und nur sie liebt. Doch so leicht gibt Jessica Sam nicht auf und eine verhängnisvolle Entwicklung nimmt ihren Lauf.
Aber wie weit ist Jessica wirklich bereit, für ihre unerwiderte Liebe zu gehen?
Quelle: M. J. Martens




Meinung:
Das Cover wirkt doch recht düster: Aber auch der Inhalt ist etwas düster...

Der Schreibstil von M. J. Martens liest sich leicht und flüssig. Ich kam schnell rein in das Geschehen um die beiden Zwillinge und wusste zu Beginn noch nicht so recht wohin sich das alles bewegen wird. Ich war also recht gespannt. 

Das Buch umfasst 22 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Jess. Das ist hier sehr gut gewählt, da ich dadurch besser in ihre Gedanken abtauchen konnte.
Es handelt um die Zwillinge Jess und Jo, wobei Jess in den Verlobten ihrer Schwester verliebt ist - was tun? Wie weit würde Jess für die Liebe gehen, die nicht mal erwidert wird? Die Charaktere sind gut beschrieben und oft erschreckend, was für Gedankengänge einige haben. 

Zu Beginn hat ich die Geschichte gefesselt und es war spannend. Es handelt um Eifersucht - viele Menschen würden deswegen weit gehen...so auch hier in diesem Buch. Leider wurde es zwischendrin etwas langwierig, was leider in meiner Bewertung den einen Punkt Abzug gibt. Trotzdem ein toller Thriller, mit Spannung und schockierenden Wendungen.

4 von 5 Punkten

Zwillist - M. J. Martens
Oktober 2020 // hier kaufen // 362 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.



Milo und das Geheimnis von Polyrica - Nicolas Mueller [Rezension]

Klapptext:
Hast du nicht auch schon einmal davon geträumt? Wie es wäre, wenn du ein Buch nicht nur lesen, sondern mittendrin sein könntest? Wenn du in die Handlung eintauchen und ein Teil der Geschichte werden würdest? Alles, was du tust, hätte Folgen und würde den Verlauf der Ereignisse beeinflussen. Ein bisschen wie bei einer Zeitreise, in der du nur eine kleine Sache veränderst und schon nimmt die Geschichte eine komplette Wendung

Dann geht es dir genau wie Milo. Er ist von den fremden Welten aus Büchern, Filmen und Videospielen begeistert. Wenn er gerade keine Lust mehr auf die echte Welt in Aachen hat, dann begibt er sich in diese phantastischen Welten. Dabei träumt er immer davon, sie zu erkunden und die Menschen dort kennenzulernen. Eines Tages dann bleibt es nicht mehr nur beim Träumen
Quelle: Nicolas Mueller




Meinung:
Das Cover ist ein richtiger Eyechatcher. Ich liebe die Farben, es wirkt richtig magisch, oder? Es stammt von der wundervollen Marie Graßhoff.

Der Schreibstil von Nicolas Mueller ist einfach und flüssig zu lesen. Als Jugend bzw. Kinderbuch wundervoll Bildhaft erklärt.
Das Buch umfasst 19 Kapitel plus Prolog. 

Milo ist ein Matze-Ass und dadurch der Streber in seiner Schule, er hat es nicht immer einfach und flüchtet sich daher gern in andere Welten, wenn er Bücher liest. Als Protagonist finde ich ihn gut gewählt. Die Charaktere sind alle lebhaft und authentisch beschrieben und ich hatte das Gefühl sie zu kennen. 

Was wäre, wenn Du in Dein Lieblingsbuch eintauchen könntest und selbst ein Teil davon wirst? Nachdem die Geschichte recht harmlos und normal startet, wird man plötzlich in eine ganz andere besondere Welt gezogen: Polyrica. Mir hat diese fremde Welt gefallen und ich fand es interessant mit Milo diese Kennenzulernen. Doch muss ich gestehen, dass ich etwas mehr Magie und Zauberei zu Beginn erwartet hatte, dieses fiel eher wenig aus. Dennoch konnte es mit Spannung, Kreativität und Dynamik überzeugen. Neben viel Abenteuer gibt es natürlich auch ein bisschen Liebe, was alles sehr schön abrundet. 

Das Debüt von Nicolas Mueller ist ihm sehr gelungen: ein spannender Abenteuerroman nicht nur für die jungen Leser.

5 von 5 Punkten


Milo und das Geheimnis von Polyrica - Nicolas Mueller
Oktober 2020 // hier kaufen // 320 Seiten

Vielen Dank an den Autor, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.



City of Fallen Magic: Mit Feuer und Zinn - Anna Weydt [Rezension]

Klapptext:
Ein uralter Pakt, zerbrechlicher als je zuvor – eine Liebe gegen alle Regeln: spannende Fantasy-Liebesgeschichte mit viel Magie.

Avas Meyster wird tot aufgefunden – sie glaubt an Mord, aber die New Yorker Loge, in der sie zur Dämonenjägerin ausgebildet wird, will das offenbar vertuschen. Als sie eigenmächtig beginnt, Nachforschungen anzustellen, stößt sie auf rätselhafte Hinweise, die ihr Meyster vor seinem Tod hinterlassen hat. Sie alle führen zur sagenumwobenen Tabula Smaragdina, einer Schrift, die ihrem Besitzer Macht über Leben und Tod verspricht. Doch das Wissen um die Legende ist gefährlich: Nicht nur Hexen, Werwölfe und Chimären sind Ava plötzlich auf den Fersen, sondern auch der Ordensmarschall Jacob sitzt ihr im Nacken. Will er ihr wirklich helfen oder verfolgt er seine ganz eigenen Ziele?
Quelle: Thienemann Esslinger




Meinung:
Das Cover ist wunderschön und im dunklen lila gehalten. Es zeigt die Protagonistin Ava und ein Ausschnitt von New York, wo das Buch spielt. Es greift wunderbar die Stimmung auf und ich finde es sehr passend. 

Der Schreibstil von Anna Weydt ist flüssig und ich kam schnell in das Geschehen rein. Es hat richtig Spaß gemacht und es war spannend. 

Das Buch ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Ava und umfasst 38 Kapitel.
Die siebzehnjährige Ava vertraut keinem und hinterfragt alles - ich mag neugierige Protagonisten. Ihr Meyster ist tot und sie geht nicht von einem Selbstmord aus, sodass ich auf eigene Faust ermittelt und das mit dem Ordensmarschall Jacob. Auch ihren Freunden Juna und Andrew helfen bei dem Mysterium des plötzlichen Todes. Die Charaktere sind so lebhaft und authentisch, dass ich das Gefühl hatte sie selbst zu kennen. 

Die Geschichte war richtig spannend. Die Suche nach dem Mörder bringt die Gruppe an magische Orte. Ein spannendes Rätsel sorgt für zusätzliche Dynamik. Es war vollkommen unvorhersehbar, was ich toll fand. Dadurch war es noch fesselnder. Natürlich gibt es auch ein Haufen magischer Wesen, wie Hexen und Chimären was diesen Fantasyroman perfekt abrundet. Freundschaft, eine verbotene Liebe und eine menge Magie sind garantiert.

Ein packendes Jugend-Fantasy-Buch, ab der ersten Seite, welches mich rundum begeistern konnte.

5 von 5 Punkten


City of Fallen Magic: Mit Feuer und Zinn - Anna Weydt
Fantasy // Roomlight // September 2020
ISBN: 978-3-522-65458-6 // hier kaufen // 352 Seiten

Vielen Dank an die Autorin und Mainwunder, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.



Vom Wind geküsst - Lin Rina [Rezension]

Klapptext:
Jeder hatte seinen Platz. Auch ich. Allerdings anders als die anderen.
Ich gehörte nicht zu ihrer Familie, ihrem Volk. Ich war kein Kind des Feuers.
Ich war eine vom Windvolk. Das Mädchen, das der Wind geküsst hatte.




Meinung:
Das Cover ist wunderschön, etwas verträumt und in einem Goldton gehalten. Ich finde es passt sehr gut zum Inhalt und liebe es!

Der Schreibstil von Lin Rina ist flüssig und einfach zu lesen. Der Einstieg fiel mir leicht und die Bildgewaltige und emotionale Art konnte mich schnell fesseln.
Das Buch umfasst 38 Kapitel plus Prolog. Es findet sich auch eine passende Playlist zur Story - was ich ganz besonders finde.
Dies ist Band eins der Windkind-Dilogie. 

Die Protagonistin Cate war mir von Beginn an gleich sympathisch. Ich liebe ihre frische Art, was auch dran liegen mag, dass sie mit dem Wind sprechen kann. Genau das hat mich auch total fasziniert. Solche Gabe würde ich auch gerne haben wollen, auch wenn es nicht immer ein Segen ist.
Auch Justus als Charakter gefiel mir gut und er ist ein toller Typ. Hach, ich würde am liebsten aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus kommen.

Ich wusste nicht genau was mich bei diesem Buch erwartet, da der Klapptext sich eher bedeckt hält - aber genau das finde ich gut. Ich tauchte ab in die Geschichte und war total unvorbereitet. Es ist sehr unvorhersehbar und es gefiel mir! 

Die Idee und Umsetzung der Geschichte ist hier wunderbar gelungen. Es gibt viele Fabelwesen und auch besondere Kräfte, denn einige können Elemente beherrschen. Eine Mischung aus Spannung und Einfühlsamkeit - eine grandiose Fantasy-Story. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band. 


5 von 5 Punkten


Vom Wind geküsst - Lin Rina
Fantasy // Drachenmond Verlag // August 2020
ISBN: 978-3-95991-366-9 // hier kaufen // 510 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.



Zwillist - M. J. Martens [Buchvorstellung]





Nächste Woche am 01. Oktober erscheint "Zwillist" von M. J. Martens.
Ein wundervolles Selfpublisher Buch mit einer ordentlichen Protion Spannung und Unglauben. 
Worum es geht? Hier habe ich mal den Klapptext für euch:


Klapptext:

Jessica ist Wedding-Planerin und verhilft anderen zum schönsten Tag ihres Lebens. Nur sie selbst hat kein Glück in der Liebe. Doch als sie auf Sam trifft, kommen in ihr Gefühle auf, von deren Existenz sie bisher nicht einmal gewagt hat zu träumen, und sie verliert sich völlig in dem Wahn: Nur mit ihm kann sie im Leben glücklich werden.
Leider ist Sam der Freund ihrer Zwillingsschwester Joana und lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass er sie und nur sie liebt. Doch so leicht gibt Jessica Sam nicht auf und eine verhängnisvolle Entwicklung nimmt ihren Lauf.

Aber wie weit ist Jessica wirklich bereit, für ihre unerwiderte Liebe zu gehen?
Quelle: M. J. Martens






Wie weit würdet ihr für die Liebe eures Leben gehen? Über Leichen? 
Seit ihr bereit für die Zwillinge? Seit gespannt - ab Oktober geht's los!


Die Farbe der Wahrheit 1 - Nina Hamaim [Rezension]

Klapptext:
Wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen – kannst du einen falschen Weg beschreiten, um das Richtige zu tun?

Danny ist auf der Flucht. Ohne sich einen Reim darauf machen zu können, warum sein unheimlicher Verfolger bereits gewusst hat, wer er ist, taucht er unter und lässt Christina mit gebrochenem Herzen zurück. Während sein bester Freund Albert sie wieder aufzurichten und gemeinsam mit ihr zu verstehen versucht, warum Danny so plötzlich verschwunden ist, begegnet der in einem fernen Land einer geheimnisvollen Unbekannten, die ihm in Windeseile den Kopf verdreht.
Quelle: Alea Libris




Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Das Buch ist auch recht schnell gelesen mit nu rund 60 Seiten. Diese sind aufgeteilt in 9 Kapitel. 

Ich war zunächst etwas verwirrt schon Danny und konnte seine Beweggründe nicht nachvollziehen. Die anderen Charaktere wirken auf den ersten Blick authentisch, leider ist der erste Band einfach zu kurz um sich eine ausgiebige Meinung darüber zu bilden, deshalb unbedingt auch die Folgebände lesen.

Insgesamt passiert in diesem ersten Band nicht viel - das meiste erschließt sich schon aus dem Klapptext und wird im Buch nur noch etwas vertieft. Man lernt die Charaktere kennen und weiß nun worum es geht.
Das Ende kommt plötzlich, denn jetzt geht es eigentlich erst so richtig los, was natürlich sehr zum weiter lesen animiert.
Guter erste Band.

Die Farbe der Wahrheit 1 - Nina Hamaim
Fantasy // Alea Libris // August 2020

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Die fünf Zimmer - K.M. Parker [Rezension]

Klapptext:
Elli lebt und arbeitet in Brooklyn, weit weg von dem alten Hotel, in dem sie aufgewachsen ist. Seit Generationen bewacht und beschützt ihre Familie dort fünf magische Zimmer, in denen sich wundersame, gefährliche Welten befinden. Deshalb will sie eine Rückkehr dorthin unter allen Umständen vermeiden. Wer möchte schon für ein verrücktes Zimmer verantwortlich sein, in dem es von absonderlichen Sachen und Wesen nur so wimmelt?
Eines Nachts taucht Laif bei ihr auf, ein Nachtsucher, der sie mithilfe der Schatten genau dorthin zurückbringt. Nicht nur er braucht dringend ihre Hilfe, sondern auch ihre eigene Schwester.
Elli scheint die einzige Hoffnung für mehrere Welten zu sein.
Aber wie beschützt man etwas, was man fürchtet?
Quelle: BoD




Meinung:
Das Cover war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Die Farben haben mich fasziniert und es strahlt eine mysteriöse Stimmung aus, dass ich sofort neugierig wurde. Der Klapptext unterstrich meine ersten Gedanken: ein spannendes Fantasybuch.

Der Schreibstil von K.M. Parker ist leicht und flüssig zu lesen. Ich kam schnell in die Geschichte rein und war fasziniert nach nur wenigen Seiten, da sie rasch an Dynamik zunahm.
Das Buch umfasst 23 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Elli, sodass ich ihre Gedanken und Gefühle miterleben konnte.
Die Protagonistin ist sympatisch und authentisch. Ich konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen.
Laif der Nachtsucher, ein Wesen des Schattens, war mir zu Beginn noch recht fremd. Erst nach und nach lernt man ihn besser kennen und auch lieben. Alle Charaktere waren für mich greifbar, lebhaft und gut durchdacht.

Der Titel ist hier Programm: Es geht um die fünf Zimmer - jedes verbirgt eine andere beeindruckende Welt in sich. Diese haben mich sehr erstaunt. Ich empfinde die Idee zur Story als außergewöhnlich, denn etwas ähnliches habe ich bisher noch nicht gelesen und dabei lasse ich mich gerne überraschen. Die Story war wenig vorhersehbar, was es noch spannender machte. Es gibt einige interessante Fantasy-Wesen und traumhafte Welten hinter den Türen. Doch Achtung: Die Welt der letzten fünften Tür wird erst zum Ende verraten. Wie die Protagonistin selbst kam ich teilweise aus dem Staunen nicht mehr raus. Das Buch ist spannend, mysteriös, kreativ und mitreißend. Eine Gänsehaut beim lesen bekomme ich nicht so einfach, das zeugt von einer berührenden Story. Ein Buch, welches mir bestimmt noch lange im Kopf bleiben wird und ich gerne nochmals lesen würde, sowie jederzeit wieder zu einem Buch der Autorin greifen würde.

Eine wundervolle Fantasy-Geschichte die einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat und zu meinen Jahres Highlights zählt. Ich bin begeistert. und empfehle es gerne weiter. 


5 von 5 Punkten


Die fünf Zimmer - K.M. Parker
Fantasy // April 2020
ISBN: 9783750482227 // hier kaufen // 278 Seiten


Vielen Dank an BoD, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.




Velvet Nights: Du gehörst mir - Emily Key [Rezension]

Klapptext:
Heiß.   Selbstbewusst.   Herzensbrecher.   Und dazu noch der begehrteste Junggeselle in New York.

Cynthia Roberts traut ihren Augen kaum, als ausgerechnet Marc Paxton erneut in ihr Leben tritt.
Einst war er es, der ihr das Herz gebrochen und sie einfach zurückgelassen hat.
Doch seit der Highschool hat sich einiges geändert.
Jetzt liebt Cynthia es, tun und lassen zu können, was auch immer sie will.
Wann sie es will. Und vor allem mit wem sie es will. Doch eine Sache scheint unverändert und weder Cynthia noch Marc können dies leugnen, oder ignorieren.
Ein rasantes Spiel zwischen Leidenschaft und Eifersucht, Temperament und Verrat, Liebe und Hass beginnt.
Gibt es eine zweite Chance für den ersten Eindruck?

Lass dich in Velvet Nights verführen.   Finde heraus, wie süß die Liebe sein kann.   Wie pulsierend die Begierde.   Und wie Sinnlichkeit einem den Atem rauben wird.
Hingebungsvoll. Prickelnd. Leidenschaftlich.
Quelle: Emily Key




Meinung:
Der Schreibstil von Emily Key liest sich leicht und flüssig. Ich bin schnell in das Geschehen rein gekommen. Wer sich wundert, woher der Titel kommt: es ist Cynthias Lippenstiftfarbe. Ich denke das sagt schon viel aus, oder? Wer einige Bücher der Autorin kennt, weiß dass sie die Leidenschaft auf Papier bringen kann - ich liebe ihre Art zu schreiben. 
Das Buch umfasst 34 Kapitel plus Prolog. Es handelt sich um ein abgeschlossenen Einzelband. 

Die Protagonistin Cynthia und Marc liebe ich! Die Dialoge zwischen den beiden habe ich sehr genossen. Sie keifen sich an und ich spürte die große Leidenschaft und Anziehungskraft zwischen den beiden. Es hätte meinetwegen noch ewig so zwischen den beiden hin und her gehen können.
Auch wenn Cynthia manchmal ziemlich anstrengend und zickig ist, geht Marc ziemlich gut damit um. Selbst mich hat sie teilweise schon genervt. Man spürt deutlich das Temperament der beiden. 

Die Story ist voller Dramatik und Eifersucht - es prickelt und konnte mich sehr schnell fesseln, sodass ich es rasch durchgelesen habe. 
Ein Buch voller Leidenschaft und Gefühl, auch die Erotik kommt hier nicht zu kurz. Die Autorin hat hier eine tolle Mischung gefunden die mich absolut überzeugen konnte.

5 von 5 Punkten

Velvet Nights: Du gehörst mir - Emily Key
September 2020 // hier kaufen // 337 Seiten

Vielen Dank an die Autorin und Netzwerk Agentur Bookmark, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.