Der perfekte letzte Tag - Christelle Zaurrini [Rezension]

Klapptext:
Der Umzug nach Finnland sollte für die Zwillingsschwestern Julia und Lily ein Neuanfang sein, doch als Julia nach einem Autounfall ins Koma fällt, nimmt sie einen Teil von Lilys Seele mit sich. Die aufgeweckte junge Frau fällt in ein tiefes Loch aus Trauer und Einsamkeit, aus dem sie kein Entrinnen sieht.
Bis sie den lebensfrohen Musiker Mika kennenlernt, der jeden Tag lebt, als wäre es sein letzter. Der Lily die schönen Seiten des Lebens zeigen und ihr Lächeln wiederbringen will ...
Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt mit der Autorin Sarah Stankewitz. (Die perfekte letzte Nacht) Beide Teile können unabhängig voneinander gelesen werden und handeln von anderen Charakteren. Durch Crossover sind beide Bücher miteinander verbunden.
Eine Geschichte über über Finnland, Musik, die Liebe, das Leben, neue Hoffnung und das Loslassen.



Meinung:
Das Buch beginnt zunächst mit einer tragischen Szene, die mir gleich Gänsehaut brachte. Nach einem schweren Autounfall fällt die Schwester von Lily ins Koma und sie damit in ein großen schwarzes Loch.
Der Schreibstil von Christelle Zaurrini ist leicht und flüssig. Ich kam schnell in die Story rein und habe sie fast in einem Rutsch durch gelesen. Sie hat eine schöne Art die Gefühle mir als Leser zu überbringen. Diese sind auch weit gefächert, von tiefster Traurigkeit über Hoffnung bis zu Fröhlichkeit. Doch erzählt sie hier aus dem echten Leben, was die Geschichte so authentisch macht. Keiner ist perfekt und man solle das Leben leben frei nach dem Motto "Lebe als wäre es Dein letzter Tag". Das Leben genießen, diese Botschaft kommt in dem Buch sehr gut rüber.
Geschrieben ist es aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Lily und ist unterteilt in den Geschehnissen der verschiedenen Monate.
Aber auch den Musiker Mika habe ich in mein Herz geschlossen. Die Musik spielt in dem Buch auch eine wichtige Rolle, was mir sehr gefiel - das brachte noch mehr Gefühl rüber.
Da die Geschichte in Finnland spielt, gibt es natürlich auch die Polorlichter zu sehen, aber noch viel mehr. Das hat mir beim lesen richtig Spaß gemacht und habe richtig Lust auf mehr bekommen!
Jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen, aber es liegt an uns, was wir draus machen. Hier stärken sich Lily und Mika gegenseitig und die Verbindung zwischen Ihnen konnte ich als Leser spüren. Eine Hoffnungsvolle Story, in der ich wegtauchen konnte und viele Gefühle hervorrief.
Das wunderschöne Cover ist übrigens von Sarah Buhr (covermanufaktur) - großen Lob auch an sie!


Der perfekte letzte Tag - Christelle Zaurrini
Roman // März 2019
hier kaufen // 194 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Tränen der Göttin - Bettina Auer [Rezension]

Klapptext:
Liebe gegen Wut
Freiheit gegen Pflicht
Dass dieser Tag kommen würde, stand für Káyra immer fest… aber so? Mitten in der Nacht wird sie von Semar, einem Priester, entführt und auf die Festung Lýdris verschleppt. Dort soll Semar sie auf ihre Aufgabe als Auserwählte der Heiligen Göttin vorbereiten. Was diese beinhaltet, vermag Káyra jedoch keiner zu sagen. Eines aber ist gewiss – ihr Überleben ist nicht eingeplant.




Meinung:
Der Schreibstil von Bettina Auer ist leicht und flüssig. Ich kam schnell in die Story rein und es konnte mich auch recht schnell fesseln. Besonders das letzte Drittel habe ich in einem Zug durchgelesen, weil es spannend war.
Es gab Zwischendurch kleine Kurzgeschichten, quasi Zusatzgeschichten, um einiges besser zu verstehen.
Káyra hat das Schicksal der Beschwörerin, sie soll kämpfen und ihr Leben dafür lassen. Sie ist noch recht jung mit 16 Jahren und das spürte man auch, sie kam oft trotzig, naiv und unreif rüber, was mich oft nervte.
Semar dagegen liebte ich gleich zu Beginn. Er ist mein Lieblingscharakter hier in dem Buch.
Die Fantasystory mit Dachen und Dämonen ist toll - sie ist spannend, auch wenn ich mit der Protagonisten teilweise Schwierigkeiten hatte. Die Lovestory hat hier auch einen großen Stellenwert - ja eine Dreiecksliebe. Für wen wird sich wohl Káyra die Beschwörerin mit den unterschiedlichen Augenfarben entscheiden?


Tränen der Göttin - Bettina Auer
Fantasy // Zeilengold Verlag // Dezember 2018
ISBN: 978-3946955177 // hier kaufen // 284 Seiten


Vielen Dank an den Verlag & lovelybooks, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Firefighters: Liam’s Story - Skye Leech [Rezension]

Klapptext:
Brook
Mein Ziel, den Baustoffhandel meiner Familie zu expandieren, ging wortwörtlich in Flammen auf. Und das ausgerechnet, nachdem mir ein Konkurrent drohte. Ein Zufall? Wohl kaum.Allerdings denkt die Feuerwehr, mein Vater wolle Versicherungsbetrug begehen. Nur einer von ihnen glaubt uns – Liam, ein viel zu gutaussehender Kerl und Adrenalinjunkie. Vermutlich hilft er mir genau deswegen bei meinem riskanten Plan, die Unschuld meines Vaters zu beweisen.

Liam
Meiner Schwester beim Sterben zuzusehen ist die Hölle. Ich kann es nicht länger ertragen, wie der Krebs ihr alles abverlangt. Da kommt die Ablenkung durch Brook Miller gerade recht: Sie ist sexy, intelligent und vor allem dickköpfig wie keine andere. Um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen, setzt sie alles aufs Spiel.Mit ihr eine Dummheit nach der nächsten zu begehen, sollte nicht so verlockend klingen, erst recht nicht, wenn ich für sie meinen Job riskiere …



Meinung:
Der Schreibstil von Skye Leech ist locker und leicht. Ich kam schnell in die Story rein. Auch die Charaktere waren mir zu Beginn an gleich sympatisch. Ich konnte mich gut in den Feuerwehrmann Liam hineinversetzen, der sich seinen privaten Problemen nicht stellen will und in Brook jemanden findet, der sich dafür anbietet. Sie ist taff und will einen Brand genauer unter die Lupe nehmen, denn es war Brandstiftung.
Das Buch umfasst 14 Kapitel und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive Liam und Brook.
Liam hatte ich gleich in mein Herz geschlossen, wie alle Feuerwehrmänner.
Diese Buch ist das kürzeste der Reihe, was ich beim lesen auch gemerkt habe. Es verging viel zu schnell. Dennoch hat die Autorin viel Gefühl und auch Spannung in die Story gelegt. Ein netter Roman für zwischendurch mit durchaus prickelnden Szenen.


Firefighters: Liam’s Story - Skye Leech
Roman // Hippomonte Publishing // März 2019
ISBN: 978-3-946210-28-3 // hier kaufen // 216 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Die Schöne und das Biest - Gabrielle-Suzanne de Villeneuve [Rezension]

Klapptext:
Es ist eines der romantischsten Märchen aller Zeiten: Seit der ersten Veröffentlichung im Jahr 1740 sind Generationen gefesselt von der zeitlosen Geschichte der Schönen, die sich in ein grimmiges Biest verliebt … Die preisgekrönten Designkünstler MinaLima aus London (u. a. verantwortlich für den grafisch-visuellen Stil der Harry-Potter-Kinofilme) laden den Leser dieses Jugendbuchs mit kunstvollen Illustrationen und 9 aufwendigen interaktiven Extras ein, die Geheimnisse im verwunschenen Schloss des Biests neu zu entdecken – mit Pop-up-Tor, Schieber, verspiegelten Klapp-Fenstern und vielem mehr.





Meinung:
Jeder kennt wohl das Märchen "Die Schöne und das Biest". Der Coppenrath Verlag hat nun eine wunderschöne Schmuckausgabe herausgebracht. Diese enthält die Urfassung der Französin Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve aus dem 18. Jahrhundert, übersetzt von Sonja Häußler.
Ich kenne nur das Disney Märchen, allerdings nicht diese klassische Urfassung. Es ist ganz klar anders und man sollte sich vollkommen drauf einlassen. Es hat mir aber sehr gefallen. Ich habe das Märchen nochmals vollkommen neu kennen gelernt. Und lege jedem ans Herz, diese Urfassung auch einmal zu lesen.
Dieses Buch kann sich von innen, sowie von außen sehen lassen. Diese Hardcover Ausgabe ist ein echter Augenschmaus, mit den pompösen Aussehen, sogar mit gold verzierten Elementen. Gestaltet von der Künstlerin MinaLima finden sich zahlreiche wunderschöne Illustrationen in diesem Buch. Dazu noch einige prachtvolle Extras, wie Pop-Ups und ausklappbare Details. Diese machen das Leseerlebnis unvergessen und besonders.
Dieses Buch ist definitiv nicht nur für Kinder etwas. Erwachsene können sich an diesem Märchen genauso gut noch erfreuen. Besonders als Geschenk kann sich das Buch sehen lassen und ist ein echter Hingucker in jedem Bücherregal.


 
Die Schöne und das Biest - Gabrielle-Suzanne de Villeneuve
Märchen // Coppenrath // März 2017
ISBN: 978-3-649-62474-5 // hier kaufen // 208 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Das Raunen der Berge (Die Keloria-Saga 2) - Kathrin Wandres & Mira Valentin [Rezension]

Klapptext:
**Die Bestimmung der Farben**
Eigentlich dachte Jessi, sie hätte Keloria für immer hinter sich gelassen. Doch als sie erfährt, dass jegliche Rottöne und somit die Liebe aus der einst prächtigen Farbenwelt verschwunden sind, fühlt sie sich dafür verantwortlich, die Emotionen zurückzuholen. Trotz lauernder Gefahr und einstigen Widersachern, mit denen sie ein Wiedersehen eigentlich gern vermeiden möchte, macht sie sich ein zweites Mal auf nach Keloria, um die Farbbewahrerin Magenta zu retten. Dort angekommen lernt sie nicht nur eine neue unsichtbare Freundin kennen, sondern trifft auch den geheimnisvollen Torwächter Ciaran wieder, dessen düstere Aura und türkisfarbene Augen sie einst so verzaubert haben…
Quelle: impress



Meinung:
Ich jubelte, als ich den zweiten Band der Keloria-Saga auf meinem e-Reader sah. Der erste band hatte mir sehr gut gefallen.
Der Schreibstil der beiden Autorinnen Kathrin Wandres und Mira Valentin las sich leicht und flüssig. Ich kam schnell wieder ins Geschehene rein. Das Buch umfasst 16 Kapitel die alle wieder einmal wunderschöne kapitelüberschriften zu bestimmten Farben tragen (Beispiel: "Lindgrün wie leise Hoffnung") - solche Kleinigkeiten finde ich als Leser immer sehr besonders. Es ist geschrieben aus der Ich-Perspektive abwechselnd von Jessi und Ciaran.
Es gibt ein Wiedersehen mit allen Charakteren aus dem ersten Band. Aber irgendwie gab es wenig neues, was ich etwas schade fand. Die Story war spannend, aber es konnte mich nicht ganz so sehr fesseln wie der erste Band "Das Flüstern des Waldes".
Die Dilogie hat ein schönes Ende gefunden, welches mir sehr gefiel. Eine schöne Saga über Keloria und mit vielen Farben, lebhaften Charakteren und Einhörner. Die Macht der Liebe und Vergebung gehen hier mitten ins Herz.

Die Keloria-Saga:
  • Das Flüstern des Waldes (Die Keloria-Saga 1)
  • Das Raunen der Berge (Die Keloria-Saga 2)

Das Raunen der Berge (Die Keloria-Saga 2) - Kathrin Wandres  & Mira Valentin
Fantasy // impress // Februar 2019
ISBN: 978-3-646-60481-8 // hier kaufen // 257 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Iron Flowers. Die Kriegerinnen - Tracy Banghart [Rezension]

Klapptext:
Die Schwestern Serina und Nomi sind nun beide Gefangene auf der Gefängnisinsel. Auch der Thronfolger Malachi wurde dorthin verbannt. Sein Bruder Asa, der nun auf dem Thron sitzt, führt das brutale Regime seines Vaters in ganz Viridia weiter. Gemeinsam mit Nomi schmiedet Serina einen gefährlichen Plan, um die alten Mächte zu stürzen und ein neues, besseres Leben für sich und alle anderen Frauen zu schaffen.
Quelle: Jumbo Verlag


Meinung:
Die gleichnamige Buchausgabe, aus dem Amerikanischen übersetzt von Anna Julia Strüh, ist bei FISCHER Sauerländer erschienen. Diese Hörbuchausgabe erschien von JUMBO Verlag. Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, bin ich nun gewechselt in die Audiowelt. Dabei war der Umstieg sehr leicht. Ich kam gleich zu Beginn der Geschichte schnell wieder ins Geschehen rein. Das Hörbuch umfasst vier CDs und ist etwa 5 Stunden 33 Minuten lang. Es ist ein Gekürztes Hörbuch, allerdings hatte ich zur keiner Zeit das Gefühl, dass mir etwas vom Inhalt fehlen würde.

Es gibt zwei verschiedene Sprecherinnen, zum einen Coco Plümer die die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Nomi spricht und Theresa Horeis übernimmt deren Schwester Serina. Die Stimmen passen meiner Meinung nach gut zu den Charakteren, aber man kann sie schwer auseinander halten. Man bekommt allerdings durch den Kontext auch gut mit, wer grade spricht. Beide Sprecherinnen machen die Story lebhaft und ich habe ihnen gerne zugehört.

Umsetzung als Hörbuch ist hier sehr gelungen. Allerdings hat mir vom Inhalt dieser zweite Band nicht ganz so gut gefallen wie der erste. Es war zwar spannend und es wurde für die Gleichbehandlung von Frauen gekämpft, aber dennoch hatte ich mir mehr erhofft. Doch das Ende dieser Dilogie ist gelungen und konnte mich als Hörer überzeugen.


Iron Flowers. Die Kriegerinnen - Tracy Banghart
Jugendfantasy // Jumbo Verlag // Gesamtspielzeit: 05:33:05
ISBN: 978-3-8337-4019-0 // hier kaufen // 4 CDs

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Firefighters: Tyler's Story - Josie Charles [Rezension]

Klapptext:
Jillian
Ich bin immer auf der Jagd nach der nächsten großen Story, nach einer Geschichte, die die Menschen ins Herz trifft. Warum mich mein Boss diesmal jedoch ausgerechnet in die Kleinstadt Paradise, Texas geschickt hat, ist mir ein Rätsel – bis ich Tyler Walker begegne.Ein gefallener Held. Ein Retter, der zum gefährlichen Schläger wurde. Hinter seinem blendenden Äußeren verbirgt sich ein Geheimnis. Und ich werde es herausfinden.
Tyler
Reporter sind die Pest. Erst recht, wenn man so großen Mist gebaut hat wie ich. Was ich getan habe, muss um jeden Preis geheim bleiben. Doch dann setzt man mir Jillian Thompson vor die Nase: hübsch, aber unerträglich in ihrer Neugierde. Sie schnüffelt in meinen Angelegenheiten herum und will eine große Reportage über mich drehen. Ich muss sie loswerden, bevor sie mir auf die Schliche kommt – koste es, was es wolle.



Meinung:
Der Schreibstil von Josie Charles lies sich leicht und flüssig. Die Story setz gleich nach dem ersten Band (Cole's Story) ein, allerdings können auch alle Bände der Firefighters-Reihe unabhängig voneinander gelesen werden. Das Buch umfasst 11 Kapitel plus Pro- und Epilog.
Ich freute mich schon sehr auf Tylers Story, nicht nur wegen Murphy seinen Hund, den ich schon im ersten Band in mein Herz schloss. Er ist ein echter Mann, aber hat auch einen weichen Kern und tut viel für seine Mitmenschen.
Jillian die Repoterin ist natürlich erstmal nicht sehr willkommen in der Gegend, wo jeder jeden kennt - aber sie versucht ihr Job so gut wie es geht zu machen. Aber was will sie wirklich?
Ich habe eine große Sympathie für diese Kleinstadt entwickelt. Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie die Männer in Holzfällerhemden rumlaufen und es viel Geschnatter gibt. Dennoch sind nicht alle gut dort - es gibt auch noch die Drogenmafia. Die Handlung ist spannend und konnte mich schnell mitreißen. Neben actionreichen Szenen gab es auch prickelnde Momente. Diese Mischung hat mir sehr gut gefallen.
Ein Folgeband, der noch emotionaler war und ich gerne weiterempfehle.


Firefighters: Tyler's Story - Josie Charles
Roman // Hippomonte Publishing // März 2019
ISBN: 978-3-946210-27-6 // hier kaufen // 256 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

True Tales 1: Tochter des Schnees - Veronika Rothe [Rezension]

Klapptext:
**Über die Magie von Schnee und Eis**
Seit Jahrhunderten umschließt ein magischer Bann das Winterreich und hält die junge Holle darin gefangen. Erst als Marie, ein Menschenmädchen, durch einen Zauber zu ihr gelangt, scheinen die Gesetze ihrer Welt nicht mehr zu gelten. Doch Marie ist alles andere als begeistert, von ihrem Verlobten getrennt worden zu sein. Um ihr Heimweh zu lindern, gewährt Holle ihr einen Blick auf ihre Liebsten. Womit Holle nicht rechnet, ist die Sehnsucht, die Maries unglaublich attraktiver Bruder bei ihr selbst auslöst. Sie weiß nicht, dass er bereits nach einem Weg in ihr Reich sucht – und dass er Holle für das Verschwinden seiner Schwester verantwortlich macht...





Meinung:
Ich freute mich sehr auf das neue Buch von Veronika Rothe, denn ich mochte besonders Hidden Hero - Reihe damals von ihr sehr. Dazu ist dies eine Märchenadaption von Frau Holle. Und ich habe eine Leidenschaft für gute Märchenadaptionen.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und liest sich sehr flüssig. Ich kam schnell in die Story rein.
Das Buch umfasst 29 Kapitel plus Prolog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Karl, Holle und Marie.
Irgdnwie muss ich gestehen, dass ich etwas ganz anderes erwartet habe vom Inhalt, ich weiß auch nicht recht, eher die Geschichte von Marie. Diese spielt aber eher nur eine Nebenrolle, es geht hauptsächlich um Frau Holle. Und diese habe ich sehr genossen. Eine wundervolle Idee, die hier perfekt umgesetzt wurde. Es war märchenhaft und man hat viele Fabelwesen getroffen. Das Ende kam sehr unerwartet und es gibt ein fiesen Cliffhanger - ich brauche unbedingt die Fortsetzung.
Eine fantasievolle Märchenadaption von Frau Holle, mit viel Gefühl.


True Tales 1: Tochter des Schnees - Veronika Rothe
Märchenadaption // Dark Diamonds // Januar 2019
ISBN: 978-3-646-30161-8 // hier kaufen // 263 Seiten


Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen. - Ava Reed [Rezension]

Klapptext:
Der Abschluss. So viele Dinge, die zu tun sind.
Und danach? Ein Studium? Eine Ausbildung? Reisen?
Leni ist ein normales und glückliches Mädchen voller Träume. Bis ein Moment alles verändert und etwas in ihr aus dem Gleichgewicht gerät. Es beginnt mit zu vielen Gedanken und wächst zu Übelkeit, Panikattacken, Angst vor der Angst. All das ist plötzlich da und führt zu einer Diagnose, die Leni zu zerbrechen droht. Sie weiß, sie muss Hilfe annehmen, aber sie verliert Tag um Tag mehr Hoffnung. Nichts scheint zu funktionieren, keine Therapie, keine Medikation. Bis sie Matti trifft, der ein ganz anderes Päckchen zu tragen hat, und ihn auf eine Reise begleitet, die sie nie antreten wollte …
Quelle: ueberreuter




Meinung:
Ich habe schon viele Bücher von Ava Reed gelesen und mag ihre Geschichten sehr gerne, deshalb freute ich mich auch schon sehr auf ihr neues Werk.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach. Typisch für ein Jugendbuch, aber auch ich als Erwachsene habe mich daran erfreut. Der Einstieg fiel mir leicht und ich wurde schnell mitgerissen von den Geschehnissen der Protagonistin.
Das Buch umfasst 37 Kapitel plus Epilog. Auch das Vor- und besonders das Nachwort sind auch sehr emotional geschrieben und sollten unbedingt mit gelesen werden! Geschrieben ist die Story aus der Ich-Perspektive von Leni, später auch aus der Sicht von Matti.
Wir begleiten die Protagonistin Leni ein paar Monate vor ihrer schrecklichen Diagnose bis Monate danach. Ich hatte Einblick in ihren Gedanken - Angstzustände und Depressionen sind schrecklich und ein ernstes Thema, das hier behandelt wird. Die Autorin schafft es aber das Thema mir als Leser sehr nahe zu bringen und ich habe mit Leni gefühlt und fühlte ihre Verzweiflung.
Abgerundet wird diese wundervolle feinfühlige Story durch Leni's angeschriebenen Tagebuch Einträge. Sie sind von Ava Reed selbst gestaltet und mit Zeichnungen versehen - wunderschön! Genau dieses i-Tüpfelchen hat dem ganzen Buch noch die Krone aufgesetzt.
Ein sehr emotionales Werk - ernst, mitreißend aber auch voller Hoffnung!

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen. - Ava Reed
Jugendbuch // ueberreuter // Februar 2019 
ISBN: 978-3-7641-7089-9 // hier kaufen // 320 Seiten


Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Black Forest High - Ghostseer - Nina MacKay [Rezension]

Klapptext:
Was, wenn die Auserwählte tot ist und du ihren Platz einnehmen musst?
Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wo Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien zur Schule gehen? Auf die Black Forest High!
Seven hält den Rekord der am längsten außerhalb der Schule überlebenden Geistbegabten. Dadurch ist sie, seit sie zusammen mit ihrem Geisterfreund Remi die Schule betreten hat, bekannter als ein Geist mit zwei Köpfen. Was nicht nur bei den geheimnisvollen Zwillingen Parker und Crowe für Aufmerksamkeit sorgt. Und schnell bemerkt Seven, dass auf der Black Forest High so einiges nicht stimmt: Was steckt hinter der geheimen Arbeitsgruppe, von der niemand weiß, was sie tut oder wer ihr angehört? Weshalb halten es alle für normal, dass die Schule gutes Geld mit den Schülern verdient, die Geister austreiben und verschollene Testamente ausfindig machen? Warum verschwinden zahlreiche Schulabgänger spurlos? Und weshalb scheinen es sämtliche Poltergeister, die von Sevens toter Schwester flüstern, auf sie abgesehen zu haben? Seven macht sich auf die Suche nach Antworten - gemeinsam mit ihren neuen Freunden und dem ein oder anderen nervigen Toten, der einfach nicht akzeptieren will, dass seine Zeit abgelaufen ist.
Quelle: ivi Verlag



Meinung:
Der Schreibstil von Nina MacKay ist einfach und flüssig, typisch für ein Jugendbuch. Aber auch ich hatte meine große Freude an diesem Buch. Ein typisches McKay-Werk. Wer Bücher der Autorin kennt, der weiß das sie einen wundervollen Humor hat den sie in ihre Geschichten mit einbringt. Ich liebe diesen Sarkasmus gepaart mit Fantasy. Einfach wundervoll!
Das Buch umfasst 18 Kapitel und ist überwiegend aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Seven geschrieben.
Seven weiß wenig über ihre Vorfahren, aber hat sich mit einen coolen Geisterfreund Remi angefreundet, den nur sie sehen kann - bis er schließlich es schafft sie zu überreden auf die Black Forest High zu gehen, wo sie unter ihresgleichen unterrichtet wird. Ich liebe diesen verrückten Geistertypen, der ständig passende Lieder zu bestimmten Situationen singt.
Neben viel Humor gibt es aber auch einiges an Spannung und Geheimnissen die geklärt werden müssen. Die Autorin hat hier ihrer Fantasy wieder viel Raum gelassen. Es erwarten Seven viele kuriose und rätselhafte Dinge in der neuen Schule, nicht zu vergessen die heißen Zwillingsbrüder.
Das Buch konnte mich sehr unterhalten und das Ende kam sehr unerwartet. Ich finde diese neue Reihe wirklich super und freue mich schon riesig auf den zweiten Band.

Schaut unbedingt bei der Verlagsseite HIER vorbei, da gibt es einen tollen Test, welcher Special Unit du angehörst - ich bin übrigens ein "Medium"

 
Black Forest High - Ghostseer - Nina MacKay
Fantasy // ivi Verlag // März 2019
ISBN: 978-3-492-70521-9 // hier kaufen // 400 Seiten


Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Firefighters: Cole's Story - Aurelia Velten [Rezension]

Klapptext:
Hailey
Ich bin auf der Flucht vor dem Mann, der mich eigentlich hätte lieben und ehren sollen. Heute schmeckt das Ehegelübde nur noch bitter auf meiner Zunge. Ein Neustart in der unauffälligen Kleinstadt Paradise in Texas klingt da genau richtig. Wenn da nur nicht mein neuer Nachbar wäre: Cole Benson, ein Hüne von Mann, der mir eiskalte Schauer über den Rücken jagt. Je länger ich in Paradise bin, desto mehr frage ich mich jedoch, ob ich ihm unrecht tue.

Cole
Meine neue Nachbarin erhascht nur einen Blick auf mich, sieht meine Narben und flüchtet geradezu panisch in ihr Haus zurück. Ich kenne diesen einen, bestimmten Ausdruck in ihren Augen. Meine Vergangenheit ist schließlich der Grund, warum ich mich ja voll und ganz auf meinen Job als Firefighter konzentriere und mich von Frauen fernhalte.
Ich bin ein Monster und das Letzte, was Hailey braucht. Doch als sie eines Nachts Hilfe braucht, kann ich nicht wegsehen.







Meinung:
Der Schreibstil von Aurelia Velten ist flüssig und einfach, ich kam schnell in die Story rein. Ja auch das Cover ist extrem hot!
Das Buch umfasst 27 Kapitel plus Epilog und ist aus der Ich-Perspektive abwechselnd von Hailey und Cole geschrieben.
Hailey hat eine schwere und gewaltvolle Vergangenheit und möchte nochmals neu anfangen, sie ist ein guter Charakter auch wenn ich teilweise ihre Aktionen nicht ganz nachvollziehen konnte. Dafür liebe ich Cole! Gleich zu Beginn des Buches habe ich ihn in mein Herz geschlossen. Er redet nicht viel, aber das braucht er auch nicht. Er ist heiß! Genauso wie sein Beruf - er ist Feuerwehrmann, wie man aus dem Titel des Buches vielleicht schon erahnen konnte.

(c) Hippomonte Publishing


Der Plot des Buches ist gut, es gab jetzt keinen großen Überraschungen oder Wendungen, aber dennoch hat Aurelia Velten mit viel Gefühl geschrieben und mich dadurch mitgerissenen. Ein emotionaler erster Band der Firefighters-Reihe, der aber abgeschlossen ist.


Firefighters: Cole's Story - Aurelia Velten
Roman // Hippomonte Publishing // Februar 2019
ISBN: 978-3-946210-26-9 // hier kaufen // 232 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Spiegelsplitter - Ava Reed [Rezension]

Klapptext:
**Geheimnisvoll, romantisch und außergewöhnlich**Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erblickt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt...
Quelle: impress


Meinung:
Ich liebe die Bücher von Ava Reed, allerdings kenne ich bisher nur ihre neueren. Deshalb entschied ich mich auch ihre älteren zu lesen. Spiegelsplitter liegt allerdings schon seit Anfang 2017 auf meinem SuB. Nun habe ich aber endlich danach gegriffen.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach und flüssig. Ich flog praktisch über die Seiten. Das Buch umfasst 30 Kapitel und ist auch der Ich-Perspektive abwechselnd von Caitlin und Finn geschrieben. Ich mag es grundsätzlich gerne die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten einzusehen, allerdings gibt es hier sehr oft Überschneidungen, das heißt beispielsweise werden die letzten Szenen aus der Sicht von Finn nochmals wiedergegeben mit den gleichen Dialogen, obwohl ich sie zuvor mit Caitlin durchlebt habe. Das ist mir etwas too much, in vielen Dingen kann man sich als außenstehender denken, was in dem Charaktere grade vorgeht.
Caitlin die Protagonistin finde ich sehr sympathisch. Aber die anderen Charaktere finde ich noch interessanter, denn es sind keine normalen Menschen, sondern Gestaltwandler, Irrlichter oder Elementargeister. Das hat sie Story abenteuerlich gemacht. Es gab viel Spannung aber auch eine Lovestory, alles was ein gutes Buch meiner Meinung nach benötigt.

Spiegelsplitter - Ava Reed
Fantasy // impress // Oktober 2015
ISBN: 978-3-646-60186-2 // hier kaufen // 438 Seiten


Healing - Dir zu vertrauen - Sara Herz [Rezension]

Klapptext:
Als die junge Frau mit den großen, verängstigten Augen in Tims Tattoostudio kommt, hat er sofort das brennende Bedürfnis, sie zu beschützen. Das Tattoo, das sie sich wünscht, soll Narben auf ihrem Rücken verdecken, von denen er sich nicht einmal vorstellen möchte, woher sie stammen.
Kristina hat die Hölle auf Erden durchgestanden, wurde von dem Mann, dem sie einst ihr Herz schenkte, verraten. Sie weiß nicht mehr, was Vertrauen überhaupt ist. Umso schwerer fällt es ihr, sich auf die Liege im Tattoostudio zu legen und sich Tim zu überlassen.
Je länger die beiden miteinander zu tun haben, desto mehr bröckeln Kristinas Mauern, denn Tim hilft ihr dabei, wieder zu sich selbst zu finden.
Quelle Hippomonte 



Meinung:
Der Schreibstil von Sara Herz las sich leicht und flüssig, ich kam schnell in die Geschichte rein und war ziemlich schnell durch.
Das Buch umfasst 15 Kapitel plus Prolog und ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Kristina und Tim geschrieben.
Die Protagonisten haben mir sehr gefallen, ich habe sie schnell ins Herz geschlossen, besonders Tim, der Tätowierer. Er ist offen und aufrichtig und dennoch ein echter Mann. Kristina hingegen ist am Boden, aber stark genug um die Vergangenheit hinter sich zu lassen, um zu kämpfen. Wer die vorherigen Bände der Frankfurt In Love Reihe kennt, kennt die Charaktere auch schon ein wenig, wenn nicht ist es überhaupt nicht schlimm, denn alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.
Es ist zwar ein eher kurzer Roman mit etwa 180 Seiten, aber dennoch intensiv und gefühlvoll. Mir hat an keiner Stelle etwas gefehlt, sodass ich dachte, dass hier vielleicht zu viel gekürzt wurde. Die Handlung spielt in Frankfurt, in Deutschland, was ich total gerne mag, denn es ist irgendwie näher als wenn ein Buch immer in den USA oder so spielt.
Ich mag die Story wirklich sehr gerne, viel Gefühl, Traurigkeit und Hoffnung - es knistert zwischen den Protagonisten. Ein schönes Buch.

Healing - Dir zu vertrauen - Sara Herz
Hippomonte // Februar 2019 // 180 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.