Blood Destiny - Bloodmoon (Mackenzie-Smith-Serie 4) - Helen Harper [Rezension]

Klapptext:
Fast sieht es so aus, als würde es für Mackenzie Smith endlich etwas ruhiger laufen, nachdem sie in London bald ihren Buchladen eröffnet – wären da nicht die schrecklichen Albträume von Drachen, die sie heimsuchen. Oder eine Bande von Magiern, Gestaltwandlern und Fae, die Mack auf Schritt und Tritt folgen und nach ihrer Aufmerksamkeit verlangen. Als eine Dryade dann auch noch Mack um Hilfe bittet, scheint das Chaos perfekt. Dass ihr dabei aber Corrigan (aka Lord Pelzi!) in die Quere kommt, summiert das Ungemach gewaltig. Doch der größte Schmerz steht Mack noch bevor …



Meinung:
Ich freue mich schon sehr auf den nun schon vierten Band der Mackenzie-Smith-Serie. "Bloodmoon" heißt der Titel und der Klapptext versprach einige neue Abenteuer.
Der Schreibstil von Helen Harper las sich wieder leicht und angenehm. Ich kam schnell wieder in die Story rein und erinnerte mich noch an alle Charaktere. Das Buch umfasst 25 Kapitel und ist auch der Ich-Perspektive von der Protagonistin Mack geschrieben.
Mackenzie Smith ist eine meiner Lieblingscharaktere überhaupt. Sie ist mustig, sympatisch und oft auch ironisch. Auch die anderen Charaktere im Buch sind gelungen. Besonders Alex den Surfer-Magier und nun auch Aubrey waren sehr unterhaltsam.
Die Story beginn eher leicht und unspektakulär, steigerte sich aber immer mehr und die Spannung nahm rasant zu. Es war aufregend und witzig und mit viel Fantasy und ein Touch Romantik sehr zu empfehlen. Allerdings das Ende hat mir Herzschmerz bereitet. Nun warte ich gespannt auf den Folgeband.
Blood Destiny - Bloodmoon (Mackenzie-Smith-Serie 4) - Helen Harper
Fantasy // LYX // Januar 2019
ISBN: 978-3-7363-1005-6 // hier kaufen // 318 Seiten

Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

19 für 2019 SuB Challenge

Da ich unbedingt meinen SuB verkleinern möchte habe ich mir 19 Bücher davon vorgenommen, welche ich dieses Jahr unbedingt lesen möchte. Dabei beschränke ich mich hier nur auf meine print Bücher, lasse also die eBooks außen vor.


  1. Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle - Katharine McGee 
  2. Bourbon Kings - J. R. Ward
  3. Cursed Souls Veronika Rothe 
  4. Das Bündnis der Talente (Die Talente-Reihe 2) - Mira Valentin 
  5. Death Note 1 Tsugumi Ohba
  6. Ein Schatz aus Papier und Magie (Das Buch von Kelanna 2) - Traci Chee 
  7. Ein Tag im Dezember - Josie Silver 
  8. Für König und Vaterland: Der Wechselbalg - Susanne Gerdom 
  9. Heute schon für morgen träumen - Lori Nelson Spielman 
  10. Ich schreib dir jeden Tag - Suzanne Hayes und Loretta Nyhan 
  11. Liebe ist die beste Therapie - John Jay Osborn 
  12. Machimaho 1: Magical Girl by Accident 
  13. Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe - Michelle Marly 
  14. My First Love - Tanja Voosen 
  15. Mysterio: Überlege dir gut, was du dir wünschst. Es könnte in Erfüllung gehen - Ella Kensington 
  16. Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts - Bianca Iosivoni 
  17. The Crown's Game - Evelyn Skye 
  18. Vier Farben der Magie (Weltenwanderer 1) - V. E. Schwab 
  19. Winterblüte - Corina Bomann




Revenge. Sternensturm (Revenge 1) - Jennifer L. Armentrout [Rezension]

Klapptext:
Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc …


Meinung:
Die Lux Reihe von Jennifer L. Armentrout habe ich wirklich geliebt und diese letztes Jahr regelrecht verschlungen. Deshalb freute ich mich, als ich erfuhr, dass es eine neue Trilogie "Revenge" gibt in der wieder in die Welt der Lux eingetaucht wird. Diese Reihe spielt nach der Obsidian-Reihe und kann auch ohne Vorwissen gelesen werden.
Der Titel "Revenge" (ins deutsche übersetzt "Revanche" oder "Rache") klingt schon nach Krieg und versprichtviel Spannung. Das Cover ist an die vorherige Reihe angelehnt, was mir gut gefällt. Das Cover an sich würde mich allerdings nicht sehr ansprechen, wenn ich die Autorin nicht kennen würde.
Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist toll - ich liebe alle ihre Storys sehr. Es liest sich leicht und es ist mal wieder ein echter Pagerunner. Danke an die Übersetzerin Anja Malich, die hier wieder tolle Leistung abgeliefert hat. Das Buch umfasst 33 Kapitel und wurde aus der Ich-Perspektive von Evie geschrieben. Das passt hier sehr gut, denn so konnte ich mit ihr fühlen und verstehen was in ihr vorgeht.
Die Protagonistin Evie war mir gleich sympatisch und ich mochte sie sehr. Die meisten Charaktere kenne ich schon aus den vorherigen Büchern und würde mich freuen, wenn ich noch mehr von ihnen erfahre in den kommenden Bänden.
Die Autorin hat wieder ein Meisterwerk geschaffen. Sie konnte mich sofort von Beginn an mitreißen und es war mysteriös, aufregend und spannend. Zudem hat es ordentlich geknistert. Eine wundervolle Fortsetzung und für alle Obsidian-Fans ein MUSS!


Revenge. Sternensturm (Revenge 1) - Jennifer L. Armentrout
Fantasy // Carlsen // November 2018
ISBN: 978-3-551-58401-4 // hier kaufen // 448 Seiten

Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Mein Gewinn der LYX-Challenge 2018

Letztes Jahr habe ich bei der LYX-Challenge (Organisiert durch inas-little-bakery.blogspot.de/) teilgenommen und ein tolles Überraschungspaket gewonnen, welches ich euch hier zeigen möchte. Ich habe letztes Jahr 32 Bücher aus dem Verlag gelesen (Zur Übersicht kommt ihr HIER).


Zuerst aber noch einen großen Dank an den Verlag LYX und auch Ina für die tolle Challenge. Es hat viel Spaß gemacht und auch dieses Jahr bin ich wieder mit dabei.





Scandal Love - L. J. Shen
Klapptext:
Trent Rexroth ist kalkuliert und skrupellos. Einzig seine vierjährige Tochter Luna erwärmt sein kaltes Herz. Doch seit ihre Mutter vor drei Jahren sang- und klanglos aus ihrem Leben verschwand, spricht Luna nicht mehr. Egal, was Trent versucht - seine Tochter scheint sich völlig von der Welt zurückgezogen zu haben. Das Letzte, was Trent nun braucht, ist ein verwöhntes, reiches Mädchen wie Edie Van Der Zee als Praktikantin. Doch Edie wirbelt nicht nur seine Multi-Milliarden-Dollar-Firma durcheinander, sie baut als Einzige auch eine Verbindung zu Luna auf - und weckt Gefühle in Trent, von denen er glaubte, sie nie wieder spüren zu können ...


Der letzte erste Song - Bianca Iosivoni 
Klapptext:
Wenn ein einziger Song alles verändertIch werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt – und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen …



Tycoon - Dein Herz so nah - Katy Evans 
Klapptext:
Aaric Christos ist die heißeste Versuchung Manhattans, ein eiskalter Geschäftsmann und Bryn Kellys letzte Hoffnung. Zwölf Jahre ist es her, dass die beiden sich gesehen haben - und sich doch nicht vergessen konnten. Aus Christos ist ein wahnsinnig verführerischer Mann geworden, aber Bryn braucht ihn, um ihr Unternehmen zu finanzieren. Ihm zu nahe zu kommen könnte all ihre Pläne erschüttern. Nur wie kann Bryn all den verheißungsvollen Blicken und verlockenden Dingen, die er sagt, widerstehen?


Am meisten freute ich mich über "Tycoon", es erscheint eigentlich erst am 31. Januar, aber nun ist es schon mein - 3 Wochen vorher! Der Klapptext spricht mich sehr an und bin mega gespannt auf die Story.

Vielen Dank nochmals! 


Leseplanung Januar






Ja hier sind sie die neuen guten Vorsätze fürs neue Jahr. Ich habe mir vorgenommen den Monat etwas voraus zuplanen anstatt immer einfach das nächste Buch zu greifen. Das soll mir mehr Übersicht schaffen und auch zu meinem SuB Abbau helfen. Dabei versuche ich eine gute Mischung hinzubekommen. Für den Januar sind das zwei Bücher, die ich aus dem vorherigen Jahr mitnehme, drei Rezensionsexemplare, aber auch Neuerscheinungen und etwas vom SuB ist dabei. Meine Planung für diesen Monat:

  1. eBook Izara 3: Sturmluft - Julia Dippel (Thienemann-Esslinger Verlag)
  2. eBook Revenge Sternensturm (Revenge 1) - Jennifer L. Armentrout (Carlsen)
  3. eBook Blood Destiny - Bloodmoon (Mackenzie-Smith-Serie 4) - Helen Harper (LYX)
  4. eBook Catching Beauty - J. S. Wonda
  5. eBook Fegoria - Annika Kastner (Booklounge )
  6. eBook Der verbannte Prinz - Laura Labas (Drachenmond)
  7. print   Ein Schatz aus Papier und Magie - Traci Chee (Carlsen)
  8. print   Death Note 1 - Tsugumi Ohba (TOKYOPOP)


Kennt ihr eins der Bücher? Was lest ihr diesen Monat?



Catching Beauty - J. S. Wonda [Rezension]

Klapptext:
Lass uns eine Sache klarstellen:
Ich bin nicht dein Retter.
Ich bin nicht dein Freund.
Wir sind nicht die Guten.
Und du wirst mir nicht entkommen.

AMBER
Ich hätte niemals zusagen sollen, meinen Chef auf seine Geschäftsreise zu begleiten. Denn als er am Flughafen nicht auftaucht, weiß ich noch nicht, dass ich kurz darauf von einer ausweglosen Situation in die nächste geraten werde. Ich habe geglaubt, diese Dinge geschähen nur im Film. Und wenn doch im wahren Leben, dann auf jeden Fall nicht mir. Ich habe gehofft, dass mich wenigstens der Fremde rettet, den ich kurz zuvor in einer Bar kennengelernt habe. Ich habe verdammt falsch gelegen.

Für mich gibt es kein Entkommen.
Ich bin seine Gefangene.
Nähere mich meinem Untergang.Und genieße es total.



Meinung:
Ich habe die Autorin durch die Dark Prince Reihe kennen und lieben gelernt und war super gespannt auf das neue Buch von ihr.
Der Schreibstil von J. S. Wonda liest sich leicht und sie konnte mich gleich von Beginn an fesseln. Sie hat eine unglaublich intensive Art zu schreiben, weshalb ich ihre Bücher sehr mag. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der protagonisten Amber und C geschrieben- so hatte ich intimen Einblick in beider Gedanken, was mir hier gut gefiel.
Amber sucht das Abenteuer und gerät schnell in eine gefährliche Situation - Ich fand sie als Person sehr sympatisch und mir gefiel ihr freches Mundwerk sehr. Die Bad Boys sind böse und dunkel. Sie machen illegale Sachen und sind gefährlich. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, aber sie haben mich in der Geschichte fasziniert, weil sie einfach jeder so gut reinpasst und es ein interessantes Trio ist.
Ich war sofort geflasht von der Geschichte. Sie ist so kräftig, dass es wie eine Droge wirkt. Besonders das Ende hat mich sehr überrascht, es kam so unerwartet und war dennoch so passend. "Catching Beauty" gehört zum Genre Dark Romance und hat diesen Namen mehr als verdient. Es ist wirklich sehr düster, es geht um Waffen, Drogen und Menschenhandel - nichts für Softies. Aber auf der anderen Seite es unglaublich erotisch, prickelnd und intensiv. Die Mischung ist J. S. Wonda hier wieder wunderbar gelungen und es ist ein grandioser Auftakt einer neuen Triologie.

5 von 5 Punkten

Catching Beauty - J. S. Wonda
Dank Romance // Januar 2019
hier kaufen // 306 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Diamonds For Love – Betörende Blicke - Layla Hagen [Rezension]

Klapptext:
Alice Bennett weiß, dass Nate Becker tabu ist, schließlich ist er der beste Freund ihres ältesten Bruders. Schon als Teenager fand sie den gut aussehenden Nate unwiderstehlich, und ihn nach all den Jahren wiederzusehen sorgt bei ihr für heftiges Herzklopfen. Was als heiße Liaison beginnt, könnte die große Liebe werden. Aber dann erfährt Nate, dass er in zwei Wochen in das ferne London ziehen soll, um seinen Traumjob in einer Fernsehproduktionsfirma anzutreten. Steht ihnen ihre letzte gemeinsame Nacht bevor?

Meinung:
Ich habe mich auf einen weiteren Teil der Diamonds For Love Reihe gefreut. Dies ist nun schon der sechste Teil der Reihe und zum Glück ist die Bennett Familie so groß und es wird noch weitere Teile geben. Alle können übrigens auch unabhängig voneinander gelesen werden.
Die Autorin Layla Hagen schreibt wieder mit viel Leidenschaft und Gefühl. Die Seiten flogen nur so dahin. Das Buch umfasst 30 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Alice und Nate, den beiden Protagonisten.
Nate ist ein bemerkenswerter Mann, der Traum aller Frauen. Aber auch Alice bewundere ich für ihre Stärke und ihren Mut. Die Charaktere sind sehr intensiv und man kann sich gut in sie hineinversetzen und verstehen.
Die Story hat mich mal wieder sehr berührt. Eine Geschichte fürs Herz und für alle Romantiker da draußen.

Diamonds For Love – Betörende Blicke - Layla Hagen
Roman // Piper // Dezember 2018
ISBN: 978-3-492-31395-7 // hier kaufen // 320 Seiten

Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Lesestatistik & Buchhighlights 2018


Ich habe meine Leseliste vom letzten Jahr durch gesehen und habe euch einige meiner Highlights rausgesucht. Zunächst aber meine Lesestatistik vom Jahr 2018:


170 Gelesene/Gehörte Bücher insgesamt
23 davon Bücher
130 davon eBooks
30 davon Hörbücher
allerdings habe ich auch 13 Bücher abgebrochen.
47.938 gelesene Seiten
186:14:00 Stunden Hörbuchgenuss

Meine Buchhighlights  aus dem Jahr 2018

"Feral Moon" Reihe - Asuka Lionera [Rezension Band 1]
Diese Trilogie habe ich geliebt! Sie war so ganz anders als erwartet. Es ist spannend, aber auch traurig und herzzerreißend. Eine wahnsinnig tolle Dystopie, die auf keinen Fall langweilig wird.



Berühre mich. Nicht. - Laura Kneidl [Rezension]Ein sehr gefühlvoller Roman über einen Neubeginn mit alten Ängsten, Panikattacken aber auch um Liebe und Freundschaft. Ein sehr gelungenes Werk - lest es!

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit - Jennifer Wolf [Rezension]Ich konnte beim lesen viel lachen, aber war es auch sehr traurig und hat mich tief berührt. Es geht um Freundschaft, Liebe und die Integration anderer - ein Thema, welches hochaktuell ist. Das Buch wird mir auf jeden Fall noch lange in Erinnerung bleiben und es ist eins meiner Highlights, drum empfehle ich es sehr gerne weiter.



Wasteland Reihe - Emily Bähr [Rezension zu Band 1]
Das Leben im Ödland mit all den Zombies konnte ich mir Anfangs schwer vorstellen, aber je tiefer ich in die Story kam, desto besser hatte ich ein Bild vom Ödland. Eine super sympatische aber auch verrückte Truppe, die einiges Erlebt. Ich musste sehr oft schmunzeln und es gab immer wieder überraschende Wendungen, die es noch spannender gemacht haben.

SoulSystems Reihe - Vivien Summer [Rezension zu Band 1]
Die Geschichte spielt im Jahr 2313 - also weit in der Zukunft. Die Dystopie auf dem Mars ist interessant aber auch erschreckend. Dort wird in einer Sternkolonie alles Erdähnlich dargestellt - ja es gibt sogar eine Wettermaschine, damit es auch ab und an regnet - außerdem würde man sonst auf dem Mars erfrieren.
Eine wundervolle Reihe mit liebenswürdigen Charakteren, welche ich immer gerne weiterempfehle.

Die Luna-Chroniken Reihe - Marissa Meyer [Rezension zu Band 1]
Ich hatte wirklich schon sehr viel positives über die Luna-Chroniken gelesen, dass diese schon länger auf meiner Wunschliste hockten. Letztes Jahr habe ich mir die Reihe endlich genommen. Die Mischung aus Märchen und Science Fiction gefällt mir hier wunderbar. Es hat von allem etwas. Spannung kommt nicht zu kurz.



Iskari - Der Sturm naht - Kristen Ciccarelli [Rezension]
Die Story ist super - es ist spannend und berührend. Die Geschichte der Drachen hat mich schnell fasziniert und das Buch gefesselt. Ich kann es jeden weiterempfehlen, der Fantasy Geschichten genauso liebt wie ich und gerne in eine Welt voller Drachen abtauchen möchte.


Zeitenliebe Reihe - Ewa A. [Rezension zu Band 1]
Die Story ist wundervoll - es baut sich langsam auf und ist romantisch aber auch erotisch - zum Schluss wird es nochmal richtig spannend und das Ende ist wunderschön! Eine magische und wundervolle Reise

Wie die Stille unter Wasser (Romance Elements, Band 3) - Brittainy C. Cherry [Rezension]
Wie ich diese Reihe von der Autorin liebe! Die Story zieht sich über mehrere Jahre hinweg. Auch hier konnte mich die Autorin wieder mitreißen und die Emotionen auf mich übertragen. Ich habe gelacht und auch geweint. Ein Meisterwerk, welches ich nur jedem empfehlen kann zu lesen. Es ist herzzerreißend!




Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1) - Vanessa Sangue [Rezension]
Die Autorin hat den Flair der bösen Mafiafamilien in Italien wunderbar im Buch rüber gebracht. Die Umsetzung ist ihr wunderbar gelungen. Es ist brutal, spannend und auch erotisch - eine grandiose Mischung.



Der Tätowierer von Auschwitz - Heather Morris [Rezension]
Was für eine emotionale Geschichte. Dazu noch eine wahre Geschichte, die sich wirklich so damals abgespielt hat. Es ist schrecklich und unmenschlich, was damals passiert ist. Sie wussten nicht, ob sie die nächsten 5 Minuten überleben werden. Aber Lale hatte Hoffnung. Eine völlig mitreißende und herzzerreißende Geschichte zweier Liebenden in einer schrecklichen Zeit. Gänsehaut pur!

Hades' Hangmen - Styx - Tillie Cole [Rezension]
Ich hatte stellenweise Gänsehaut, besonders bei einigen Rückblicken in die Vergangenheit. Es hat mich auch tief berührt, viele leidenschaftliche Szenen runden das Buch ab. Ein fantastisches Werk! Trotz ernste und schlimme Themen im Buch war es leidenschaftlich und emotional.


Cinder & Ella - Kelly Oram [Rezension]
Ich war schnell mitgenommen von Ellas Geschichte, habe mit ihr gefühlt und die kleine Kappelein zwischen ihr und Cinder sehr genossen.
Ein modernes Märchen, wie Cinderella. Ein einfaches Mädchen verliebt sich in einen Prinzen, der ziemlich berühmt ist, nur weiß sie noch nichts davon. Ein wundervolles Buch mit sehr viel Gefühl.

Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz (Rosenmärchen 1) - Jennifer Alice Jager

Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz - Jennifer Alice Jager [Rezension]
Eine märchenhafte und wundervolle Welt hat die Autorin Jennifer Alice Jager hier geschaffen. Durch lebhafte Schauplätze und sympatischen Charakteren ist dies eine sehr gut umgesetzte Märchenadaption - für alle Märchenfans und die die es noch werden wollen. Happy End garantiert!



War etwas dabei, dass auch für euch ein Highlight war? 

Was sind eure Buchtipps aus dem letzten Jahr?


Juli im Winter - A.L. Kahnau [Hörbuch-Rezension]

Klapptext:
"Du bist deines eigenen Glückes Schmied."In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt.
Juli ist klug, charmant und beliebt.
Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag.
Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist.


(c) A.L. Kahnau | Design Marie Graßhoff | Miss Motte Audio

Meinung:

Seit Ende Dezember 2017 gibt es das Buch "Juli im Winter", welches nun als Hörbuch erschien und ich vorabhören durfte.
Beim Cover nahm ich schon an, dass es keine Friede-Freude-Story ist, denn ist wirkt etwas düster, ja irgendwie traurig und nach dem lesen finde ich das Cover sehr gut gewählt.
Gesprochen ist die Geschichte von Marlene Rauch. Ich habe schon viele Hörbücher von ihr gehört und mag ihre Stimme sehr gerne. Sie spricht deutlich und bringt die Gefühle gut rüber. Ich kann ihr Stundenlang zuhören. Das Hörbuch ist etwas über sieben Stunden lang, für mich eine angenehme Hördauer. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Juli geschrieben, sodass es beim hören sehr persönlich wirkt, wenn aus ihrer Sicht die Geschichte gesprochen wird.

Die Protagonistin Juli wirkte auf dem ersten Blick so stark, aber man bekommt schnell mit was hinter ihrer Fassade steckt. Ihre Geschichte hat mich tief berührt und machte mich auch so Traurig und wütend. Die Charaktere sind gut gelungen und authentisch dargestellt. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.

Die Story hat mich zutiefst bewegt und mitgenommen. Schon kurz nach Beginn war ich gefesselt.
Das Thema Mobbing ist leider sehr weit verbreitet und auch hier merkt man, wie schnell so etwas geschieht. Mir selbst ist damals etwas ähnliches passiert - es ist wichtig, dass so etwas nicht tot geschwiegen wird, sondern das sich etwas ändert. Die Autorin hat mir Gänsehaut beschert und die Geschichte hat mich sehr mitgenommen. Ich habe mit Juli gefühlt. Ein tolles und emotionales Werk - packend, mitreißend, traurig. Erschreckend, wie schnell Mobbing einen selbst treffen kann.


Juli im Winter - A.L. Kahnau
Sprecherin: Marlene Rauch // Miss Motte Audio
Januar 2019 // Laufzeit etwa 427min

Vielen Dank an den Verlag & Marlene Rauch, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Der Sommer, in dem es zu schneien begann - Lucy Clarke [Rezension]

Das Buch habe ich beim lovelybooks-Herbst-Wichteln bekommen. Danke nochmal! Das Cover kam mir bekannt vor, aber so richtig kannte ich das Buch bis dahin nicht.


Klapptext:
Eva wollte immer gemeinsam mit ihrem Mann dessen Heimat Tasmanien besuchen. Doch als Jackson nach einem Bootsausflug nicht mehr zurückkehrt, beschließt sie, allein dorthin zu reisen. Sie hofft, in dieser schweren Zeit bei seinen Verwandten Trost zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum nur wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen – dem Sommer, in dem es zu schneien begann.





Meinung:
Das Cover hat mich zunächst nicht sehr angesprochen. Es wirkt sehr einfach die blauen Wellen und ich konnte zunächst keine Verbindung zum Buch herstellen. Auch der Titel sagt doch sehr wenig aus über die Geschichte, die man lesen wird. Ich fragte mich, was da los ist, wenn es im Sommer schneit?! Das klärt sich aber im Laufe der Geschichte auf, was es damit auf sich hat. Schön finde ich, dass die Wellen auf die Seiten übertragen worden sind. Das wirkt leicht verspielt, auch wenn die Geschichte dies so gar nicht ist.


Am Anfang war ich vollkommen unvoreingenommen und hatte noch keine Rezension zu diesem Buch gelesen, deshalb hatte ich keine Erwartungen. Schon nach wenigen Seiten hat es die Autorin aber geschafft, mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. Es wird in der Erzähler-Perspektive erzählt, sodass man nicht nur die Gedanken und Gefühle von Eva mitbekommt, sondern auch von anderen. Der Schreibstil von Lucy Clarke gefiel mir sehr. Es las sich flüssig und sehr einfach. Die Charaktere sind gut beschrieben und ich konnte sie mir gut vorstellen. Eva mochte ich gleich und sie tat mir unendlich leid nach ihrem Verlust und auch nachdem sie viel über Jacksons Vergangenheit erfahren hatte. Auch Jacksons Familie; der Bruder Saul und der Vater Dirk, wirkten auf mich authentisch. Aber besonders Evas Freundin Callie habe ich auch sehr in mein Herz geschlossen.
Ich hätte niemals damit gerechnet, dass mich das Buch so mitreißt und ich es wirklich Liebe. So viele Emotionen und es ist herzzerreißend mit einer Spur Meer, sodass ich nehmen den Emotionen wie Liebe, Hass und Wut auch Freiheit und Entspannung empfunden habe. 


5 von 5 Punkten

Lucy Clarke - Der Sommer, in dem es zu schneien begann
Roman // PIPER // Juni 2016
ISBN: 978-3492309110 // hier kaufen // 400 Seiten


Der letzte erste Song (Firsts-Reihe, Band 4) - Bianca Iosivoni [Rezension]

Klapptext:
Wenn ein einziger Song alles verändert
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt – und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen …



Meinung:
Ich habe die ersten drei Bänder der Firsts-Reihe schon sehr geliebt und freue mich daher mehr zu bekommen. Der Schreibstil von Bianca Iosivoni ist sehr gefühlvoll und liest sich flüssig. Ich kam schnell in die Story rein.
Es ist wieder aus der Ich-Perspektive von den Protagonisten Grace und Mason geschrieben. Diesen Wechsel mag ich in Romanen sehr, so bekomme ich einen Einblick in beider Köpfe.
Grace tut mir wirklich leid, sie scheint besonders von ihrer Mutter sehr unter Druck gesetzt zu sein, wegen ihrer Figur, dabei ist sie nicht einmal dick. Kein Wunder als sie spätestens nach einen falschen Kommentar ihres Freundes beschließt etwas zu ändern. Nun soll Mason sie trainieren. Und ich habe die Dialoge schon ab dem ersten Kapitel genossen. Natürlich gab es auch ein schönes Wiedersehen mit den anderen Charakteren aus den vorherigen Bänden, was mir hier sehr gefiel und gut hineinpasste.
Die Stimmung im Buch ist wundervoll, durch die Begleitung der Musik. Die Gefühle kamen echt rüber und ich hatte Stellenweise Gänsehaut.
Eine wundervolle Reihe mit viel Gefühl und dem echten Leben.


Der letzte erste Song (Firsts-Reihe, Band 4) - Bianca Iosivoni
Roman // LYX // November 2018
ISBN: 978-3-7363-0913-5 // hier kaufen // 447 Seiten

Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Das Herz der Kämpferin - Adrienne Young [Rezension]

Klapptext:
Sie ist zur Kämpferin erzogen worden, und als Tochter des Clan-Führers würde die 17-jährige Eelyn jederzeit ihr Leben für ihre Familie und ihre Freunde geben. Während einer Schlacht gegen die verfeindeten Riki glaubt sie zu träumen. Denn Eelyn sieht ihren totgeglaubten Bruder – wie er an der Seite eines kühnen Riki kämpft. Weder ein Pfeil im Arm noch ein Schwerthieb könnte Eelyn so schwer treffen wie der Verrat ihres Bruders. Sie selbst würde sich niemals mit dem Feind verbünden. Auch nicht wenn sie sich verliebt. Und selbst dann nicht wenn es den Untergang der Clans bedeutet. Oder?


Meinung:
Der Schreibstil von Adrienne Young hat mir sehr gefallen. Es las sich leicht und ohne Stolpern. Ich war schnell gefesselt von der Story, welche 47 Kapitel umfasst. Es ist alles aus der Ich-Perspektive von Eelyn geschrieben, weshalb ich unglaublich gut in den Charakter eintauchen konnte, sie verstehen konnte.
Die Protagonistin Eelyn (ich finde den Namen toll) ist eine starke Frau, doch als sie ihren tot geglaubten Bruder wiedersieht, der nun für die Feinde kämpft gerät alles durcheinander. Ich konnte ihre Wut und Traurigkeit spüren und nachvollziehen. Doch gab es da immer diese Hoffnung gepaart mit Kraft und Mut, was mich faszinierte, da die Autorin mir das als Leser unglaublich nah gebracht hat.
Die Story war gleich zu Beginn turbulent. Alles passierte Schlag auf Schlag und ich wurde gleich mitgerissen. Es war spannend und es hat mir unglaublich gut gefallen. Für alle Fans von Vikings ein muss!
Ich hoffe, dass noch viele weitere Bücher von Adrienne Young folgen werden.


Das Herz der Kämpferin - Adrienne Young
Fantasy // Harper Collins // Oktober 2018
ISBN: 9783959678063 // hier kaufen // 320 Seiten

Vielen Dank an den Verlag & netgalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Stay - Helena Hunting [Rezension]

Klapptext:
Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party ...



Meinung:
Am Anfang hatte ich es etwas schwer. Ich hatte das Gefühl, dass die Charaktere etwas flach sind und es immer die gleich Story ist: Armes Mädchen, reicher Typ. Doch grade Bane konnte mich nach und nach mit seiner Art, die so offen ist in den Bann ziehen. Ein großer Fan von Ruby Scot bin ich im Laufe des Buches immer noch nicht geworden, aber dennoch konnte mich die Story gut unterhalten und auch berühren. Sie ist aber eher etwas für Zwischendurch, leichte Kost, aber auch sowas lese ich ab und zu gerne. Im Klapptext hatte ich schon befürchtet es ginge bei den Haustieren um niedliche Welpen und Bane ist ein totaler Softie - aber es stellte sich doch etwas anderes heraus. Trotzdem süß und herzerwärmend.
Der Schreibstil von Helena Hunting liest sich sehr leicht und locker. Die Seiten fliegen schnell dahin. Es ist abwechselnd aus der Ich-perspektive von Ruby und Bancroft geschrieben, wobei ich seine Sichtweise besser fand, einfach weil der Charakter mich mehr ansprach.
Eine leichte einfühlsame und klischeehafte Story für zwischendurch.

Stay - Helena Hunting
Roman // LYX// August 2018
ISBN: 978-3-7363-0706-3 // hier kaufen // 392 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.