Anton hat kein Glück - Lars Vasa Johansson

Klapptext:
Ein Anruf seiner Eltern und eine E-Mail vom Elektrodiscounter sind die einzigen Glückwünsche, die Anton zu seinem 45. Geburtstag erhält. Aber der grummelige Berufszauberer mag Menschen sowieso nicht besonders. Seit Jahren tingelt er mäßig erfolgreich mit seinen Auftritten von Altersheim zu Einkaufszentrum. An und für sich würde ihn all das gar nicht stören. Wäre da nicht sein Erzfeind Sebastian, der mit seiner spektakulären Zaubershow in ganz Schweden Erfolge feiert. Ausgerechnet mit Charlotta an seiner Seite, Antons Ex-Freundin. Früher waren Anton und Sebastian befreundet und haben gemeinsam gezaubert, nun sieht Anton überall die riesigen Plakate, die Sebastians und Charlottas Tournee ankündigen und auf denen groß in silbernen Buchstaben Together in Magic Forever steht. Es liegt auf der Hand: Für Anton läuft es nicht gut. Im Grunde läuft es überhaupt nicht. Aber niemand ist besser darin als er, sich das Leben schönzureden. Bis er sich eines Nachts im Wald verirrt und ein seltsames Mädchen trifft. Danach scheint Anton plötzlich vom Pech verfolgt zu werden. Als ernsthafter Zauberer glaubt Anton natürlich nicht an Magie. Aber langsam dämmert ihm, dass er etwas an seinem Leben ändern muss…
Meinung:
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Grün ist meine Lieblingsfarbe und hat mich allein deshalb in den Bann gezogen. Es sieht sehr Geheimnisvoll aus und hat mich sofort angesprochen.



Das Buch wurde doch sehr gepuscht - ich habe es einfach überall gesehen, also habe ich es mir auch mal genauer angesehen und spätestens nach den ersten paar Seiten war ich auch gefangen. Der Autor Lars Vasa Johansson, der auch Musiker ist, hat mich mit seiner Geschichte verzaubert. Es liest sich sehr leicht und flüssig und ich habe die Zeit um mich herum vergessen. Die Geschichte passt perfekt nach Schweden. Herr Johansson hat den Hauptprotagonisten sehr gut dargestellt. Ich fand ihn nicht gleich sympathisch, sondern eher interessant.
Holla, die Waldfee!
Nach dem Klapptext hatte ich erwartet, dass es im Buch überwiegend über den Job als Zauberer von Anton geht. Das stimmte aber so nicht. Es ist doch mehr die Geschichte von Fabelwesen und Phantasie. Ja es ist fast ein Märchen für Erwachsene. Anton hat nämlich Unglück, weil er einem Fabelwesen begegnet und sich nicht so verhält, wie man wohl wollte. Das ist irgendwie komisch, aber auch witzig - jedenfalls sehr unterhaltsam. Die Denkweise von Anton, war Zwischendurch doch sehr Gewöhnungsbedürftig, aber dennoch amüsant und unterhaltsam. Durch seine Ironie wurde er mir doch immer sympathischer, auch wenn er eine eher arrogante Person ist. Auch die anderen Personen werden gut beschrieben und sind gut gelungen.



Taucht ein in den Tivedenwald:
Ihr wollt mehr über Urwesen, Garnschweine, Nachtklopfer oder auch Tränertriefer wissen? Dann bitte kauft euch dieses gelungene Buch und ihr werdet bestens unterhalten.

Möchtet ihr auch die Meinung anderer Blogger lesen? Dann schaut mal hier:
Zeilenliebe

5 von 5 Punkten

Anton hat kein Glück - Lars Vasa Johansson
Roman // Rowohl Verlag - Wunderlich // Oktober 2016
ISBN-13: 978-3805203876 // hier kaufen // 416 Seiten


0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!