Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten - Jennifer Wolf [Rezension]


Klapptext:
Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?


Meinung:
Auf dem Cover sieht man vermutlich Maya Jasmine Morgentau die Protagonistin der Geschichte. Sie hat ein traumhaftes Kleid an und der Hintergrund ist sehr in lila gehalten mit Kirschblüten. Insgesamt finde ich das Cover sehr gelungen, besonders auch die Auswahl und Platzierung der Schriften.

Jennifer Wolf hat in der Geschichte eine interessante Welt geschaffen, die weit in der Zukunft spielt. Diese Welt wurde unter einer dicken Eisschicht verborgen, weil in der Vergangenheit es zu viele Krankheiten und Verunreinigungen gegeben hat. In dieser Welt wird alle einhundert Jahre ein Mädchen auserwählt, die zu den Söhnen der Göttin gebracht wird und sich unten ihren einen aussuchen muss. Das Besondere: Es sind die vier Jahreszeiten. Ihr kennt sicherlich noch das Lied:
Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder,
den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter.
Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee,
der Herbst, der bringt Trauben, der Winter den Schnee.

[Volkslied]
Die Idee dazu finde ich wirklich wunderschön. Und auch die Umsetzung hat mir sehr gefallen. Es war insgesamt ganz anders als erwartet. Aber in positiver Richtung.
Ich rechnete mit einer einfachen Liebesgeschichte in diesem Fantasyroman. Aber es wurde mir weitaus mehr geboten. Es enthielt neben vielen Gefühlen auch Spannung und Dramatik.

Der Schreibstil liest sich sehr leicht und die Seiten vergingen nur so im Fluge. Es wird aus der Ich-Perspektive von Maya erzählt. Dadurch bekommt man ihre Gefühle und Beweggründe sehr gut mit.

Die Charaktere sind toll beschrieben und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Besonders gelungen sind auch die Jahreszeiten mit den passenden Charaktereigenschaften, wenn auch sehr klischeehaft. Maya war mir von Anfang an sehr sympathisch.

Schöne Geschichte zum Wegträumen, aber auch mit Spannung und Dramatik gespickt.

5 von 5 Punkten
Ihr wollte auch die Meinung andere Blogger lesen? Dann guckt mal hier:
Cat-Bücher-Welt

Jennifer Wolf - Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten
Fantasyroman // Impress // Juli 2016
ISBN: 978-3-646-60016-2 // hier kaufen // 233 Seiten

3 Meinungen:

  1. Hi,

    das Buch habe ich noch auf meinem SUB. Habe schon richtig viel gutes davon gehört, bin schon richtig gespannt. Deine Rezension klingt echt vielversprechend, werde es wohl demnächst mal anfangen.

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das Cover des Buches sieht sehr hübsch aus! Leider lese ich in letzter Zeit nicht mehr so viel. :(

    Liebe Grüße

    Anna <3

    annashines.com

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebe Sandra,

    ich liebe diese Reihe einfach und habe sie regelrecht verschlungen. Jeder einzelne Band konnte mich umhauen und total begeistern. Es ist einfach wunderschön da einzutauchen, die Charaktere zu begleiten und eine grandiose Geschichte zu erleben. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!