Als ich dich suchte - Lauren Oliver [Rezension]


Klapptext:
Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.





Meinung:
Das Cover hat mich neugierig gemacht. Es ist sehr rosa und wirkt geheimnisvoll - ja vielleicht sogar traurig. Die Schriftart, mit den unterbrochenen Buchstaben, finde ich sehr interessant und stimmig zum Gesamtbild.

Als ich in den Neuerscheinungen gestöbert habe, sprach mich der Klapptext gleich an, weshalb es auf meiner Wunschliste landete - als dann im Rahmen der #CarlsenChallenge2017 dieses Buch als Sonderaktion des Februars benannt wurde, habe ich es mir gleich gekauft und natürlich gelesen.

Der Schreibstil von Lauren Oliver ist leicht und es liest sich sehr flüssig. Auch durch die Übersetzung von Katharina Diestelmeier. Geschrieben ist es in der Ich-Perspektive abwechselnd von den Schwestern Nick und Dara. Das gefällt mir gut und passt hier zur Geschichte super. Außerdem gibt es immer wieder Kapitel, die vor dem schlimmen Unfall berichten. So bekommt man doch ein sehr guten Einblick in die Welt der Familie - was aber leicht langatmig bei mir rüberkam.


Die Mischung aus den Erzählungen und Nachrichten, Tagebucheinträgen und Meldungen hat mir gefallen und lockerte es zwischendrin immer etwas auf. Für ein Jugendbuch genau das richtige.

Die Protagonisten sind gut gelungen. Ich konnte mir beide Schwestern Nick und Dara vorstellen und viele Emotionen und Handlungen nachvollziehen. Auch wenn ich es immer noch nicht ganz nachvollziehen kann, warum sich die Freunde nach dem Unfall nicht wirklich gemeldet haben. Ich persönlich verstehe unter Freundschaft etwas anderes. Es gibt die gewöhnlichen Jugendthemen wie Jungs und Partys.

Die Idee der Story fand ich wirklich gut, nur hat mich die Umsetzung nicht ganz überzeugen können. Leider wusste ich schon ziemlich früh wie die Geschichte ausgehen wird  und ich hatte damit Recht. Das fand ich sehr schade, weil kaum Überraschungs- und Spannungsmomente aufkamen.
Im Klapptext wird schon beschrieben, dass Dara verschwindet und Nick sie unbedingt finden muss. Leider kommt es zum Verschwinden erst bei über der Hälfte des Buches. Ich mag es nicht, wenn im Klapptext schon so derart viel verraten wird. Es verdirbt etwas das Lesevergnügen.

Fazit: Als Jugendroman ganz nett. Mich konnte es aber leider nicht ganz überzeugen.

3 von 5 Sternen

Lauren Oliver - Als ich dich suchte
Jugendroman // Carlsen // Februar 2017
ISBN: 978-3-551-58351-2  // hier kaufen // 368 Seiten

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!