Neue Buchzugänge Anfang November

Es ist schon wieder November. Die Tage werden kürzer und draußen wird es kälter. Also die beste Zeit, um sich eine heiße Schokolade zu machen und ein tolles Buch in die Hand zu nehmen. Diese fünf Bücher durften vor kurzem bei mir einziehen: 




Lori Nelson Spielman - Und nebenan warten die Sterne
Krüger Fischer Verlag

Auf dieses Buch habe ich sehnsüchtig gewartet und habe es mir gleich in meiner Lieblingsbuchhandlung geholt. Es geht um die Familie und scheint wieder ein sehr emotionaler Roman von Frau Spielman zu sein.

Klapptext:
Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt.
Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter „Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter.
Sonst verliert sie vielleicht alles.



Benedict Wells - Spinner



Am Anfang des Jahres habe ich das Buch "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells gelesen und wusste, das war nicht das letzte, was ich von ihm gelesen habe. Als ich dann sah, dass er seinen alten Roman "Spinner" nochmal neu überarbeitet hat, musste ich ihn einfach haben.


Klapptext:
Jesper Lier, 20, weiß nur noch eines: Er muss sein Leben ändern, und zwar radikal. Er erlebt eine turbulente Woche und eine wilde Odyssee durch Berlin. Ein tragikomischer Roman über Freundschaft, das Ringen um seine Träume und über die Angst, wirklich die richtigen Entscheidungen zu treffen.







Eugen Ruge - Follower

Der Ende August erschienenen Roman spielt im Jahre 2055. Das Buch hat einige interessante Pressestimme, wodurch ich auf das Buch aufmerksam geworden bin.

Klapptext:
Fünf Jahre nach dem internationalen Erfolg von «In Zeiten des abnehmenden Lichts» entwirft Eugen Ruge eine Geschichte, die in Ton und Tempo kaum unterschiedlicher sein könnte und sich doch als überraschende Fortschreibung erweist. Ein Buch über die Zukunft, in der wir schon heute leben.
Unter dem künstlichen Himmelsblau von HTUA-China ist ein Mann unterwegs, um die neueste Geschäftsidee seiner Firma zu vermarkten: "true barefoot running" heißt das erstaunliche Produkt. Nio Schulz lebt mit Big Data, in einer Welt der Genderkameras, der technischen Selbstoptimierung. Er schwimmt im Strom unaufhörlicher Information: In Australien wird die Klimabombe gezündet, seine Freundin in Minneapolis verhandelt mit ihm über Leihmutterkosten, und @dpa meldet den Tod des einschlägigen Eigenbrötlers und Fortschrittsfeinds Alexander Umnitzer - seines Großvaters.
Nio ist fortschrittlich. Schon neununddreißig, kämpft er darum, auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Aber auf dem Weg zum Geschäftstermin verschwindet er vom Radar der Überwachungsbehörden.



Sofie Cramer - Sms für dich


Eine deutsche Autorin gebürtig aus der Lüneburger Heide. Das Cover verbreitet gleich Freude, oder?
Der Besteller läuft seit 15. September in den deutschen Kinosälen mit toller Bestzung, wie Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Cordula Stratmann, Katja Riemann, Friedrich Mücke und Frederick Lau.

Klapptext:
Was ich dir noch sagen will...
Nach einem heftigen Streit verschwindet Claras Freund ohne ein Wort. Kurz darauf erfährt sie, dass Ben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dabei hatte er ihr erst vor wenigen Wochen einen Heiratsantrag gemacht! Clara ist am Boden zerstört. Wie soll sie allein weiterleben? Erst als sie vor Sehnsucht beginnt, Ben täglich eine SMS zu schreiben, findet sie allmählich wieder Halt.
Was Clara nicht weiß: Bens Nummer wurde inzwischen neu vergeben. Die Nachrichten landen bei Sven, und sie berühren den jungen Journalisten so sehr, dass er sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Absenderin macht ...



Jane Harper - The Dry



Ein weiteres Buch durch einen Gewinn bei einer Lesechallenge bei lovelybooks. Eigentlich lese ich nicht viele Thriller, aber er hört sich sehr interessant an. 

Klapptext:
Die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten lastet wie heißes Blei auf dem ländlichen Städtchen Kiewarra mitten im Nirgendwo. Das Vieh der Farmer stirbt, die Menschen fürchten um ihre Existenz.
Als Luke Hadler, seine Frau und ihr Sohn Billy erschossen aufgefunden werden, glauben alle, dass der Farmer durchgedreht ist und erweiterten Suizid begangen hat. Aber Sergeant Raco hat seine Zweifel.
Aaron Falk kehrt nach zwanzig Jahren zum ersten Mal nach Kiewarra zurück - zur Beerdigung seines Jugendfreundes Luke. Bald brechen alte Wunden wieder auf; das Misstrauen wirft seine langen Schatten auf die Kleinstadt. Und in der Hitze steigt der Druck immer mehr...








Kennt ihr eins der Bücher? Welche sind bei euch in letzter Zeit eingezogen?

3 Meinungen:

  1. "SMS für dich" klingt toll! Ich glaube das könnte mir gefallen.

    AntwortenLöschen
  2. "Spinner" war mein vierter Wells und es hat mir - wider Erwarten - richtig gut gefallen. Ein bisschen abgedreht, aber genial geschrieben und voller Stellen, in denen man sich wiederfindet. Hat mir nach "Becks letzter Sommer" (welches ich auch SEHR empfehlen kann!) von Wells' vier bisher erschienen Büchern am besten gefallen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch Follower würde mich interessieren. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!