Die Liebe ist ein schlechter Verlierer - Katie Marsh

Klapptext:
Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren.
Doch dazu kommt es nicht …
Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen … 
Tessa Mittelstaedt und Richard Barenberg lesen Katie Marshs feinfühliges Debüt mit der richtigen Mischung aus Ernsthaftigkeit und Empathie.



Meinung:

Auf dem Cover dominieren drei Farben: Gelb, Blau und Rot. Es wirkt etwas aggressiv, auch wenn man eine große Sonne sieht. Das blaue im Hintergrund sollen vermutlich Regentropfen sein und ich interpretiere das Cover, sodass Sonne und Regen sich Mischen - so wie im Buch trotz dem schlimmen Schicksalsschlag, es etwas Gutes hat.

Der Klapptext hat mich sofort angesprochen, denn in diesem Roman geht es mal nicht darum, wie sich zwei Menschen kennen lernen und zueinander finden, sondern Hannah und Tom sind schon verheiratet, als ihnen ein Schicksalsschlag passiert. Die Idee zur Geschichte finde ich wirklich gut und diese wurde auch ganz gut umgesetzt.

In diesem Hörbuch gibt es zwei Sprecher. Eine weibliche (Tessa Mittelstaedt) und eine Männliche (Richard Barenberg). Man kann also gut unterscheiden, um welche Person es grade geht und man erfährt auch zwei ganz unterschiedliche Ansichtsweisen. So kann man sich gut in beide Protagonisten hineinversetzen. Tom erzählt die Geschichte, wie sich beide kennengelernt haben und holt langsam in die Gegenwart auf, wo Hannah erzählt.

Ich weiß nicht genau weshalb, aber Tom mochte ich von Anfang an sehr gerne. Hannah kam für mich als sehr gestresste und quirlige Frau rüber, in die ich mich schon hineinversetzen konnte, aber mit trotzdem nicht sehr sympathisch war. Tom's kleine Schwester Jules fand ich hingegen sehr nervig und sie war ständig da, aber hat nicht viel mit der eigentlichen Geschichte zu tun gehabt.

Insgesamt fehlt mir etwas die Spannung in der Geschichte. Sie hat mich nicht so mitgerissen. Für Zwischendurch ganz nett, aber ein Tipp wäre es von mir nicht.

3 von 5 Punkten





Die Liebe ist ein schlechter Verlierer - Katie Marsh
Roman // Diana Verlag / Random House Audio // März 2016
ISBN: 978-3-8371-3349-3 // hier kaufen // Laufzeit: 7h 08


[sponsored post]

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!