Neues von Frau Meyer (Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn) von Britta Meyer



Inhalt:
„Warum sind die Tomaten so teuer? Sind die zwischen den Brüsten römischer Jungfrauen gereift? Verfeinerten Ozelotpupse den Düngungsprozess? Hat der Dalai Lama an die Stauden gepinkelt?“
Ganz ehrlich, wer braucht schon ein Dschungelcamp? Der Alltag selbst ist die größte Herausforderung, findet Frau Meyer. In ihren Geschichten erzählt sie, wie sie die Welt sieht. Augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer Portion Selbstironie.
26 Kurzgeschichten, die kein Auge trocken lassen

Cover:
Das dem Cover sieht man eine Couch. Darüber hängen 3 Bilder. Die Bilder sehen etwas klein aus, gegenüber der Couch, passen aber auf das Cover. Zu sehen sind dort Tomaten, ein Fußball sowie etwas zu essen. Das passt alles ganz gut zum Buch, allerdings finde ich es persönlich nicht sehr ansprechend.




Meinung:
Ich habe ein witziges und unterhaltsames Buch erwartet. Und das habe ich auch bekommen. Britta Meyer, die Reiseverkehrskauffrau, erzählt Ihre Erlebnisse und Ihre alltäglichen Begegnungen im Alltag. Diese Texte veröffentlicht sie auf Ihrem Blog neuesvonfraumeyer.de/ und nun auch in diesem eBook. Da es Kurzgeschichten sind, lassen diese sich gut unterwegs oder  Zwischendurch (Reise, Mittagspause, Wartezeit beim Arzt) lesen. Es sind insgesamt 26 Geschichten und somit werden viele Themen angeschnitten.
Die Geschichten sind sehr abwechslungsreich, da die Autorin immer wieder über andere Themen oder Ereignisse schreibt. Sie beschreibt Szenen aus ihrer Partnerschaft (Bin ich Apfelrotkohl?), fragt sich ob sie ihren Partner Lebensabschnittsgefährten nennen muss und macht einen Single Urlaub in einem Familienhotel. Aber auch Erlebnisse aus Brittas Vergangenheit erzählt sie nochmal. In einige Situationen habe ich mich wiedergefunden und musste oft schmunzeln. Allerdings sind auch Geschichten dazwischen, die mir persönlich nicht so gefallen, aber deshalb ist wohl für jeden etwas dabei und witzig ist es auf jeden Fall. Man bekommt schon ein gewisses Bild von Britta Meyers Leben und fühlt oft mit ihr. Der Titel trifft das Buch sehr genau. Besonders das "[...]oder der ganz normale Alltagswahnsinn" trifft es in diesem Fall auf den Punkt.
Es ist ein witziges Buch mit schönen Kurzgeschichten aus dem wahren Leben. Da es manchmal nicht ganz mein Geschmack getroffen hat und es daher zeitweise für mich etwas langweilig war gibt es ein Punkt Abzug.

4 von 5 Punkten

Neues von Frau Meyer (Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn) - Britta Meyer
Kurzgeschichten // DigitalPublishers // März 2016
ISBN: 9783945298640 // HIER kaufen // ca. 70 Seiten


2 Meinungen:

  1. Danke für den Tipp, ich bin eh grad auf der Suche nach einer Alternative zu meinen Krimis zu denen ich sonst meist greife.

    GLG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)

    Wirklich eine spannende Rezension!
    Meine Mama liest immer wieder gerne solch kurzen Romane für zwischendurch und diesen hier werde ich gleich an sie weiterempfehlen. (:

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!