Philips ProCare Auto Curler

Über die Plattform Konsumgöttinnen durfte ich mit einhundertneunundneunzig Mittesterinnen den Philips ProCare Auto Curler testen.

Der Philips ProCare Auto Curler ist ein automatischer Lockenstab. Er soll automatisch gleichmäßige Locken zaubern. 

Der professionelle bürstenlose Motor und der erhitzte Titan-Keramik-Lockenstab rollen, erwärmen und drehen das Haar automatisch, sodass jedes Mal perfekte Locken gestylt werden.
Der Curler hat 3 verschiedene Temperatur(170 °C - 190 °C - 210 °C)- und 3 Timer(12 Sek. - 10 Sek. - 8 Sek. )-Einstellungen für lockere und feste Locken, so kann man je nach gewünschtes Zeil bzw. auch Haartyp verschiedene Einstellmöglichkeiten auswählen.




Mein Test

Der Produktkarton ist schön gestaltet und man weiß sofort, was drinnen ist. Sofort aufgefallen ist mir die 60Tage Geld-zurück-Garantie. So kann man das Produkt ohne Bedenken testen und sollte man doch nicht so zufrieden sein, bekommt man sein Geld zurück. Im Lieferumfang ist, außer dem Auto Curler selbst, noch ein Reinigungszubehör und eine "Schablone" für die Strähnenunterteilung.
Die Verarbeitung finde ich sehr gut. Auch das Design in Schwarz/Gold spricht mich sehr an. Es sieht dadurch recht edel aus.
Der ProCare Auto Curler ist leichter als gedacht. Er liegt gut in der Hand und man kann die Knöpfe alle gut bedienen. Die Anleitung ist klar verständlich formuliert und es gibt noch eine Kurzanleitung mit Bildern, in denen die Vorgänge beschrieben werden.
Das Vorheizen dauert etwa 30 Sekunden. In dieser Zeit kann man sich die Haare ordentlich durchkämmen und gegebenenfalls unterteilen und einen Hitzeschutz aufbringen. Dieser Hitzeschutz ist wirklich wichtig, damit die Haare nicht geschädigt werden.
Mann kann die Lockenrichtung einstellen. Dafür ist ein kleiner Schalter unter dem "Locken-Knopf". Man erkennt ihn auch an dem kleinen Pfeil. So bekommt man schöne gleichmäßige Locken.
Sollte man vergessen haben, das Gerät auszuschalten, wird es automatisch nach 60 Minuten ausgeschaltet.
Durch die lange Kabellänge von 2 Metern und dem Gelenk zwischen Kabel und Gerät ist ein angenehmes Arbeiten möglich. Sehr positiv ist, dass man sich nicht verbrennen kann, wie beispielsweise bei einem normalen Lockenstab, da die ganze Hitze im inneren des Gerätes ist.
Beim ersten mal muss man erstmal ein Gefühl fürs ganze bekommen. Die richtige Strähnchendicke zu wählen, dabei hilft das mitgelieferte Werkzeug. Sollte sich mal eine Strähne im Curler verfangen, erkennt das Gerät dies automatisch und schaltet sich ab, sodass man seine Haare sicher wieder entfernen kann.
Beim "curlen" gibt der ProCare Auto Curler Piep-Geräusche in regelmäßigen Abständen von sich. Wenn die Locke fertig ist hört man ein kleines Klackern. Ich habe schon öfters gelesen, dass Personen dieses Piepen als zu laut empfinden. Allerdings finde ich es genau richtig.
Mein erster Versuch war bei 190°C und 10 Sekunden. Leider hat das für meine Haare nicht ausgereicht. Meine langen Haare haben sich noch wenigen Minuten gleich wieder ausgehangen. Dann probierte ich die höchste Stufe mit 210°C und 12 Sekunden Dauer. Das Ergbenis konnte sich sehen lassen. Ich hatte schöne Locken, die ich mit einem Glätteisen oder Lockenstab nicht so schön hinbekommen würde.

Eine klare Kaufempfehlung von mir. Und wenn man sich nicht sicher ist - ausprobieren und wenn nicht zufrieden, Geld-zurück-Garantie nutzen.

Der professionelle Lockenstab ProCare Auto Curler HPS940/00 in Schwarz/Gold ist seit Oktober 2015 für ca. 139,99 € (UVP) im Handel erhältlich.

2 Meinungen:

  1. Ich finde den Curler sehr interessant bin mir aber noch nicht sicher ob ich den wirklich haben möchte.
    Wie lange dauert es bis man alle Haare gelockt hat?

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diese Curler jetzt schon ein paar mal bei anderen Bloggern gesehen und sie sollen echt richtig gut sein. Ich habe vor kurzem ein Lockenstab von ghd bekommen und werde ihn auch bald testen :)

    Falls du Lust und Zeit hast, kannst du gerne einen kleinen Abstecher auf meinen Blog machen - würde mich über deinen Besuch freuen.

    Liebst, Laura
    MISS POUPETTE

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!