Der Mann im Heuhaufen (Roman) von Birgit Hasselbusch

Im Rahmen von BloggDeinBuch durfte ich vom Deutscher Taschenbuch Verlag den Roman "Der Mann im Heuhaufen" von Birgit Hasselbusch lesen.


Inhalt: Charlotte wohnt mit Kai in Berlin. Sie sind seit 5 Jahren ein Paar und kochen ist seine Leidenschaft und Antwort auf alles. Als er ihr, ohne Vorwarnung oder Absprache, ein Haus am Stadtrand zeigt, reicht es Charlotte und sie flieht übers Wochenende nach Hamburg. Auf dem Weg zurück trifft sie "ihn" - eine Schicksalhafte Begegnung. Von da an ist es Zeit für Charlotte in Ihrem Leben aufzuräumen - Ihren Freund, ihre Mutter... Und irgendwie muss sie ihren Unbekannten aus dem Zug wiederfinden. 


Cover: Das Cover gefällt mir auf den ersten Blick gut. Vorne in rot/orange/grün gehalten und der Hintergrund mit hellblauen Silhouetten. Man sieht vorne in einer schwarzen Silhouette eine Frau sitzen. Die Schriftart, -größe und -farbe finde ich gut gewählt und rundet das Bild ab. Leider finde ich das Cover nicht sehr aussagekräftig und kann es leider auch nicht in Verdindung mit der Geschichte bringen. Vermutlich hätte sich Bahnschienen oder ein Bahnhof besser gemacht, denn in einem Zug traf Charlotte ihren Unbekannten und ihr Leben veränderte sich.

Cover


Meinung: Der erste Eindruck der Geschichte gefällt mir gut. Charlotte möchte endlich etwas ändern in Ihrem Leben, denn sie ist unzufrieden. Das geht wohl vielen Menschen so, allerdings sind sie zu "gemütlich" es wirklich in die eigene Hand zu nehmen. Dann ist dort diese Schicksalhafte Begegnung mit dem Unbekannten im Zug - ich konnte mich gut in Charlottes Situation im Zug hineinversetzen,obwohl ich ehrlich sein muss, dass ich wohl nicht so einen großen Aufwand betreiben würde um meinen Unbekannten wieder zu finden. Ich hätte da auf das Schicksal gehofft. 

Die Länge der Kapitel finde ich sehr angenehm, sowie die Gesamtlänge des Buches mit 272 Seiten. Am Anfang der Kapitel stehen immer Zitate, die recht gut zu jeweiligen Situation oder Szene passen. Das gefällt mir sehr gut und ich habe mir auch 2 Zitate gleich raus geschrieben, weil sie mir so sehr gefielen. 
Der Schreibstil von Birgit Hasselbusch gefällt mir. Er ist angenehm und gelassen geschrieben, mit einen Touch Witz zwischendurch, was alles etwas auflockert. Es macht wirklich Spaß, das Buch zu lesen und wird nicht langweilig. 
Die Geschichte hat einen sehr französischen Touch, was mir persönlich nicht sehr gefällt. Es spielt viel in einem französischen Café und auch Wörter und kleine Wortgruppen/Floskeln kommen zum Einsatz. Leider kann ich mit den meisten nichts anfangen, da ich der Sprache nicht mächtig bin. Daher ein Punkt Abzug in der Bewertung.
4 von 5 Punkten
Fazit: Witziger Roman, für gemütliche Stunden. 


Der Mann im Heuhaufen - Birgit Hasselbusch
Roman - Broschiert März 2015
ISBN 3423260424 hier kaufen | Seiten 272

1 Meinungen:

  1. An die französichen Einlagen kann ich mich gar nicht erinnern, denn ich spreche diese Sprache auch nicht.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!